PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Perillaöl als Fischölersatz??


Bonita06
05-12-2009, 18:21
Hallo zusammen,
hat jemand mal gehört, dass man Perilla-Öl als Fischölersatz geben kann, da es eine Pflanze ist, die sehr viel Omega-3 enthält??

Für Antworten wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Urte

bentley
05-12-2009, 19:24
Hallo,

ja - ich kenne das. Hab es eine Zeitlang für meinen Hochallergiker hier benutzt. Da gab es das auch als Öl in Fläschchen, jetzt find ich es nur noch als Kapseln. Ist halt teuer. Aber omega-3-mäßig prima.

Bonita06
05-12-2009, 20:30
Hallo Martina,

vielen Dank für die Antwort. Weißt Du, ob man das Perilla-Öl auch sehr langfristig füttern kann??
Es geht mir um Hunde, die kein Fischöl mögen. Und da tierische Fette für Fleischfresser eben die beste Omega-3-Quelle ist, bin ich mir bei dauerhafter Pflanzenöl-Fütterung nicht so sicher.

Liebe Grüße von
Urte

bentley
05-12-2009, 20:42
Hallo Urte,

ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte außer dem hohen Preis. Wenn der Hund kein Fischöl mag, ist jede andere Omega-3-Quelle besser als nichts. Viele füttern ja überwiegend pflanzliche Öle.

Würde der Hund das Fischöl denn nehmen, wenn es in Kapselform unter den Pansen gemischt ist?

Bonita06
05-12-2009, 21:12
Hallo Martina,

ja, Du hast, glaub ich, Recht. Warum eigentlich nicht?!
Ich habe eine Quelle, wo ich 250ml BIO-Perillaöl für 8,50€ bekommen kann. Ist das günstig??

LG-Urte

bentley
06-12-2009, 16:22
Hmm, ich erinnere mich nicht mehr, aber das hier erscheint mir nun äußerst günstig. :friends:

Bonita06
06-12-2009, 19:10
Ich muss dazu sagen, dass ich einen Barf-Shop habe und als Händler den ein oder anderen Einkaufspreis bekommen kann. Daher die Möglichkeit.
Also, dann werd ich es mal ins Sortiment aufnehmen, denke ich.

LG-Urte

bentley
06-12-2009, 19:38
Kannst mir gerne den Shop dann per PN nennen. ;)

Bonita06
06-12-2009, 19:51
Ich bin ja etwas "Forums-Doof", aber was is "PN" ??

bentley
07-12-2009, 13:52
Eine Persönliche Nachricht. Bist Du für den Mitgliederbereich freigeschaltet?

Bonita06
07-12-2009, 19:23
Nein, bin ich nicht. Ich bin nicht so ein eifriger Forum-Besucher. Ich stell immer eher Fragen, statt Beiträge zu leisten. Und das sollte man, glaub ich, wenn man Mitglied werden will, oder??
Darf ich Dir meine Homepage hier mitteilen oder meine e-mail-adresse?? Oder gilt das als Werbung?

LG-Urte:aaa:

Fredda
07-12-2009, 19:38
Hallo Urte,

hast Du Zertifikate für das Öl - das erscheint mir zuuu günstig für ein Bioöl?

bentley
07-12-2009, 20:02
Nein, bin ich nicht. Ich bin nicht so ein eifriger Forum-Besucher. Ich stell immer eher Fragen, statt Beiträge zu leisten. Und das sollte man, glaub ich, wenn man Mitglied werden will, oder??

Nö, Du kannst auch nur viel lesen. Trag Dich da ein und dann bist Du bald Mitglied

http://www.gesundehunde.com/forum/showthread.php?t=103684

Darf ich Dir meine Homepage hier mitteilen oder meine e-mail-adresse?? Oder gilt das als Werbung?


Im Forum sind keine gewerblichen Direktlinks erlaubt, deshalb PN.

Bonita06
07-12-2009, 20:09
Hallo Ira,

ja, dieser Internetversender ist Bio-Zertifiziert hier in Deutschland. Haben auch eine Kontrollnummer. Aber, wie schon gesagt, ich bin auch Händler und habe somit andere Einkaufspreise. Für "Otto Normalverbraucher" liegt die Menge dann - glaub ich bei 12,50€ plus Versand.

LG-Urte

Bonita06
07-12-2009, 20:12
Ok, dann lass ich mich mal frei schalten.

juppi01
08-12-2009, 11:03
hat jemand mal gehört, dass man Perilla-Öl als Fischölersatz geben kann, da es eine Pflanze ist, die sehr viel Omega-3 enthält??


Hallo Urte,

ich denke nicht, dass irgendein pflanzliches Öl ein Ersatz für Fisch oder Fischöl sein kann.:fahne:
Das Perillaöl, Leinöl und Co. viel Omega 3 (Alpha-Linolensäure) enthalten ist zwar richtig, aber diese Säure muss ja erst wieder in die beiden wichtigen Komponenten EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) umgewandelt werden.

Und genau bei dieser Umwandlung ist auch der Knackpunkt. In einer Studie hat man festgestellt, dass durch reichliche Gabe von ALA kein Anstieg von DHA im Hundeblut festgestellt wurde. (Bei Menschen ist es ähnlich, d.h. die Umwandlungsraten sind hier so gering, dass kein positiver Nutzen zu erwarten ist.)
Bleibt nur noch EPA. Hunde können durch Synthese ALA in EPA umwandeln, aber auch hier sind die Umwandlungsraten sehr gering und werden z.B. durch fettreiche Ernährung (reich an Linolsäure) negativ beeinflusst.

Gerade EPA und DHA werden aber die ganzen positiven Eigenschaften, b.z.w. Wirkungen auf Herz, Kreislauf, Entzündungen, Nierenfunktion, Tumorerkrankungen u.s.w. zugesprochen.

Kurz gesagt, wenn du gezielt auf die Wirkung von EPA/DHA hoffst, weil du evtl. irgendein Krankheitsbild beeinflussen möchtest, würde ich mich nicht auf die Umwandlung von ALA verlassen und EPA/DHA direkt zufüttern. Bei bestimmten Krankheiten bleibt einem sogar nichts anderes übrig, weil die Dosierempfehlungen für EPA/DHA dann so hoch sind, dass man sie mit einer bloßen Fütterung von ALA gar nicht erreicht.

Gruß Juppi

P.S.
(Gehirn ist übrigens eine hervorragende DHA-Quelle. – Falls du da irgendwie Füttermöglichkeiten hast… :err:)

bentley
08-12-2009, 13:04
Juppi hat natürlich Recht, Urte.

Was ich meinte, ist, dass es besser ist, das zu geben, als gar keine Omega-3-s.

Bonita06
08-12-2009, 20:27
Hallo Juppi,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ja, dass erscheint mir sehr plausibel und ehrlich gesagt, habe ich mir so etwas ähnliches auch gedacht, denn ich weiß wohl, dass tierische DHAs, und EPAs nicht zu ersetzen sind. Es ging mir an sich auch nur um die Frage, weil ich ein paar Kunden habe, deren Hunde absolut (so sagen die jedenfalls) kein Fischöl mögen.
Und da hätte man das ja evtl. mit Perilla-Öl ausgleichen können.

Als, nochmal vielen Dank für die Erklärung!!

LG-Urte

Bonita06
08-12-2009, 20:28
Hey Martina,

ich hatte es auch so verstanden...:-)

LG-Urte

Swanie
08-12-2009, 20:50
Oder gilt das als Werbung?

LG-Urte:aaa:
Urte - benimm Dich - Werbung - auch "aus versehen" - ist verboten ;)
Z. B. "ich kann da XY zum Preis von XY bekommen und habe zufällig ein Barfshop :oma neeneenee
Hier lesen (http://www.gesundehunde.de/forum/showthread.php?t=102450)


Dein Fax ist angekommen - ich rufe Dich deswegen an - bin zu tipfaul zum Schreiben

Und ich schalte Dich jetzt als Mitglied frei, damit Du nicht d**f sterben musst :err:

Bonita06
08-12-2009, 21:47
Ohje...jetzt hab ich einen auf die Mütze gekriegt!! Sorry, ich hab echt keene Ahnung, aber ich werd's mir hinter meine (ungewaschenen) Ohren schreiben. Versprochen.:fahne:

Und ehrlich gesagt, weiß ich nun auch gar nicht, was ich mit der Freischaltung anfangen kann.:bash:

Na, ich werd mich mal durchfriemeln.

Hanna
09-12-2009, 08:02
Ohje...Und ehrlich gesagt, weiß ich nun auch gar nicht, was ich mit der Freischaltung anfangen kann.:bash:



Hi

ne ganze Menge mehr lesen :D

Swanie
09-12-2009, 08:08
Und ehrlich gesagt, weiß ich nun auch gar nicht, was ich mit der Freischaltung anfangen kann.:bash:
Du kommst an weitaus mehr Infos als Vollmitglied. Freu Dich doch ;)

Mit dem Öl hat Juppi01 Dir schon geantwortet - man kommt um Fischöle oder Fisch nicht rum wenn man EPA und DHA in vernünftige Mengen in den Hund reinbekommen möchte. Ansonsten mag ich Pflanzenöle, die noch Gammalinolensäure enthalten: Hanföl, Borretschöl, Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl.
Zu viele Pflanzenöle sind für Hunde nicht gut und bei Nierenprobleme sowieso kontraindiziert.

Bonita06
09-12-2009, 13:17
Also, vielen Dank für die Freischaltung und klar-ich werd auf jeden Fall nicht dümmer!!
Danke für die "Öl-Antworten".

LG-Urte:dank4