PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Möhrensuppe bei Dünndarmentzündung?


Betti
18-03-2011, 14:53
Hallo,

meine Hündin hatte letztes WE Durchfall und Erbrechen, was dann aber wieder beides aufhörte.
Gestern Morgen hatte sie dann plötzlich 40,4 Grad Fieber. TA stellte einen entzündeten Dünndarm fest. Blut wurde genommen, um Werte von der Bauchspeicheldrüse zu bekommen. Habe hiervon aber noch kein Ergebnis.
Ansonsten deuten die Werte auf eine massive Entzündung hin. Durchfall hat sie nach wie vor keinen mehr. Sie bekommt seit dem WE Huhn oder Pute, gekocht, mit Reis.
Ich barfe und würde gern jetzt zusätzlich die hier oft angepriesene Möhrensuppe füttern. Ist das gut, auch wenn sie keinen Durchfall, sondern einen entzündeten Dünndarm hat?

Wäre schön, wenn ihr mir Tipps geben könntet!

Lieben Dank - Betti

Mata Haari
18-03-2011, 18:46
Ich bin zwar kein Spezialist für Darmentzündungen bei Hunden, habe aber selber mit einer chr. Darmentzündung zu kämpfen und würde sagen, dass du die Suppe unbedenklich füttern kannst.
Irgendetwas muss der Hund ja fressen und die Suppe ist nicht nur gut gegen Durchfall, sondern auch sehr verträglich...

Ich drück deiner Fellnase die Daumen, dass sie schnell wieder auf die Beine kommt.:hugs:

Küwalda
19-03-2011, 01:15
Hallo Betti,
die Suppe ist wirklich super! Ist darmregulierend und hat gerade bei Entzündungen eine heilende Wirkung - Du musst sie nur wirklich lange kochen lassen!

Gute Besserung für den Wauz und liebe Grüße

Regina

ChipsyB
19-03-2011, 01:37
Ich schwöre auf die Möhre :fish:

Ich habe einen Nieri, der krankheitsbedingt einen empfindlichen Magen hat, und sein Verdauungstrakt macht immer wieder mal Probleme. Mit Möhren bekommen wir alles in den Griff.

Und er liebt seine Möhrensuppe.

Betti
20-03-2011, 16:51
Danke euch!

Ich habe mich heute Nacht hingestellt und Möhrensuppe mit Huhn gekocht. Ich habe sie 4 Stunden ganz leicht köcheln lassen... Da ich erst um Mitternacht begonnen habe, musste ich mir den Wecker stellen. :v2:

Es zog so ein köstlicher Duft durch das Haus, dass ich am liebsten selbst erst mal hingesessen wäre und ein Tellerchen probiert hätte!

Hundi schmeckt die Suppe köstlich! Ihr Allgemeinbefinden hat sich auf jeden Fall gebessert. Sie scheint wieder topfit zu sein. :yeah:

LG Betti :dank1

Heike Overhage
21-03-2011, 19:16
Das mit der Möhrensuppe klingt ja gut.
Wo ist denn das Rezept zu finden?

gingillino*s
21-03-2011, 19:23
Kann die Möhrensuppe nur empfehen. Habe noch niiiiiiie etwas gegenteiliges erfahren.
Suuuuuper:friends:

Mata Haari
21-03-2011, 19:49
@Heike Overthage: 500 geschälte Möhren in 1 Liter Wasser eine Stunde kochen, durch ein Sieb drücken oder im Mixer fein pürieren.
Die Gesamtmenge auf 1 Liter Wasser auffüllen. Einen knapp gestrichenen Teelöffel Kochsalz ( ca. 3 Gramm) hinzufügen und bei Durchfallerkrankungen 4 bis 5 Portionen am Tag füttern.

Nicole-Balou
21-03-2011, 19:59
@Heike Overthage: 500 geschälte Möhren in 1 Liter Wasser eine Stunde kochen, durch ein Sieb drücken oder im Mixer fein pürieren.
Die Gesamtmenge auf 1 Liter Wasser auffüllen. Einen knapp gestrichenen Teelöffel Kochsalz ( ca. 3 Gramm) hinzufügen und bei Durchfallerkrankungen 4 bis 5 Portionen am Tag füttern.

500 Möhren:confused3 bis ich die geschält hab, ist der Durchfall von ganz allein vorbei :err::rofl2:

gingillino*s
21-03-2011, 20:18
Klassseeeeeeee:lol5:lol5:lol5:lol5

Mata Haari
21-03-2011, 20:36
Ups...:err: 500 g Möhren natürlich...;)

Heike Overhage
21-03-2011, 21:19
Super,
danke für's Rezept. :hugs:

Werde ich beim nächsten Durchfall gleich mal ausprobieren!

ChipsyB
22-03-2011, 00:07
Ich schäl die Möhren fürs Hundi nie. Muss ich mir nun Gedanken machen :rolleyesg

Betti
22-03-2011, 05:40
Ich denke nicht, dass man die Möhren schälen muss. Aber gut heiß abwaschen, wenn es keine Bio-Möhren sind.

LG Betti

karoxy
08-05-2011, 21:40
hallo,
ich habe heute Aufgrund dieser Empfehlung für Leslie die Möhrensuppe gekocht.

Sie hatte am Di. Erbrechen und Mi hatt sie morgens nur Schleim um Blut gekotet. Das Problem habe ich hier im Forum schon geschildert.

meine Frage ist wie lange soll ich ihr die Suppe geben? Ich habe auch Angst dass sie noch mehr abnimmt ( 200gr hat sie schon abgenommen, bei einem Gewicht von 4,4Kg). Ich will aber auch nicht dass der Magen noch weiter gereizt wird.

Wir beschäftigen schon 2 TÄ und eine THP, aber so richtig weiß wohl keiner weiter :(

Ihr habt alle so gute Tips und so viel Ahnung von Wauzis, vielleicht helft ihr uns.

Leslie hat schon länger Magen-Darm Probs, aber halt noch nicht so schlimm (das mit dem Blut war schon mal vor ca 2 J). Wir haben es immer mit nux vomica und Tee hinbekommen, diesmal ist es echt schwierig.


Danke für Eure Mühe :)

Shiraa
10-05-2011, 19:13
meine Frage ist wie lange soll ich ihr die Suppe geben? Ich habe auch Angst dass sie noch mehr abnimmt ( 200gr hat sie schon abgenommen, bei einem Gewicht von 4,4Kg). Ich will aber auch nicht dass der Magen noch weiter gereizt wird.


Ich lasse bei Durchfall immer 24h Fasten, damit der Darm sich beruhigt und dann fange ich mit der Suppe an. Ich gebe sie solange, bis der Hund keinen Durchfall mehr hat. Sobald dem so ist, gibt es wieder etwas normales Futter (aber nur Fleisch, keine Knochen) und dazu jede Menge Möhrensuppe. Dann beobachte ich den Hund. Bekommt er wieder Durchfall, gibt es weiter nur die Suppe. Ist der Durchfall weg, dann gibt es immer mehr Futter und immer weniger von der Suppe. Ich gebe sie aber noch eine Zeit lang weiter mit ins Futter.

Du kannst versuchen, der Suppe noch Traubenzucker zuzufügen, damit der Hund nicht noch weiter abnimmt. So bekommt er wenigstens etwas Energie. Es ist halt nur so, dass es nichts bringt, normales Futter zu geben, wenn der Hund davon sofort wieder Durchfall bekommt. Dann zieht er aus dem Futter halt auch nicht die gewünschten Nährstoffe.

karoxy
10-05-2011, 20:53
danke, so werden wir es auch machen. Traubenzucker ist eine gute Idee :)

NataliC
13-05-2011, 18:32
Ich schneide in die Möhrensuppe immer Hühnerbrust mit rein, vielleicht ist das ja auch ein Weg...

karoxy
13-05-2011, 19:17
Ich schneide in die Möhrensuppe immer Hühnerbrust mit rein, vielleicht ist das ja auch ein Weg...


Ja, das hab ich auch gemacht.
Wir haben jetzt auch erstmal die Suppe weggelassen und essen normal.
Ich würde ihr aber morgens immer ein paar Löffelchen geben wollen, ich glaub das tut ihr gut, habe aber Angst dass es nicht mehr wirkt wenn es mal "gebraucht" wird.

Betti
13-05-2011, 19:43
habe aber Angst dass es nicht mehr wirkt wenn es mal "gebraucht" wird.

Das Geheimnis der Möhrensuppe ist ja, dass sich durch das mind. 1-stündige Kochen ein bestimmtes Kohlenhydrat freisetzt, welches sich schneller an die Darmwand "anheftet" als die bösen Bakterien oder Viren. Und dadurch können diese nicht durch die Darmwand in den Körper gelangen und werden wieder ausgeschieden.
Das ist jetzt ganz laienhaft ausgedrückt, aber besser kann ich es nicht... ;)
Ich glaube jedenfalls nicht, dass diese Wirkung durch mehrfache Gaben der Möhrensuppe irgendwie abgeschwächt wird und dann nicht mehr wirkt im Notfall. Man darf mich aber gern eines Besseren belehren. ;)

LG Betti :sun_smile

karoxy
13-05-2011, 20:00
Das Geheimnis der Möhrensuppe ist ja, dass sich durch das mind. 1-stündige Kochen ein bestimmtes Kohlenhydrat freisetzt, welches sich schneller an die Darmwand "anheftet" als die bösen Bakterien oder Viren. Und dadurch können diese nicht durch die Darmwand in den Körper gelangen und werden wieder ausgeschieden.
Das ist jetzt ganz laienhaft ausgedrückt, aber besser kann ich es nicht... ;)
Ich glaube jedenfalls nicht, dass diese Wirkung durch mehrfache Gaben der Möhrensuppe irgendwie abgeschwächt wird und dann nicht mehr wirkt im Notfall. Man darf mich aber gern eines Besseren belehren. ;)

LG Betti :sun_smile


Danke!

jetzt weiss ich wie sie funktioniert!
das ist toll, dann bekommt sie erstmal Suppe zum Frühstück :)