Gesunde Hunde Forum

Zurück   Gesunde Hunde Forum > Gästebereich > Gesundheit - Gästebereich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23-09-2006, 08:13
Gast
 
Beiträge: n/a
hund beisst und kratzt sich an den hinterläufen und schwanz wund

hallo,

wir haben einen 2 jahre alten labrador. seit ein paar wochen kratzt und beisst er sich ständig an den hinterläufen und am schwanz blutig. wir hatten vor ein paar monaten einen allergietest machen lassen und es wurde eine futtermittel- und hausstauballergie festgestellt. darauf hin, haben wir das futter auf nassfutter umgestellt und das problem in den griff bekommen. (damals war die allergie unterm bauch). doch jetzt knabbert er sich die hinterbeine und den schwanz auf.

vielleicht hat jemand nen tipp??? gestern waren wir bei nem anderen TA und dieser nahm mehrere Haar- und Hautproben und wollte die mal genau untersuchen. Mal sehen, ob er unter dem Mikroskop was erkennen kann. er hat den Verdacht auf Grasmilben?!


danke, für eure Mithilfe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23-09-2006, 08:23
Benutzerbild von claudia61
claudia61 claudia61 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Nov 2003
Ort: Niederrhein
Beiträge: 8.677
milben, pilze sind eine möglichkeit.
gut, dass der TA da keine verdachtsdiagnose stellt und ins blaue behandelt, sondern erstmal untersucht, ob da was zu finden ist.
fütterungsfehler könnt ihr ausschliessen?
bei milbenallergie sollte man dann garnichts trockenes füttern, also auch keine trockenkauartikel, nudeln oder reis o.ä.
aber es besteht auch die möglichkeit, dass sich die allergien ausweiten, dass weitere allergien dazukommen.....und auch auf die kreuzallergien sollte man ein auge haben.
__________________
grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele & monsieur oscar & caruso,scharrlotte,mimi,skippy,erna, berta,martha,mathilde,zickenelse,schantall,brunhil de,irmchen,elvira und der wilden hilde
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23-09-2006, 08:25
aramis17994 aramis17994 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2005
Ort: Mühlviertel/OÖ
Beiträge: 1.095
hallo,

ich würd den Hund austesten lassen, ob noch weitere Allergien anstehen.

Mein Labi wurde auch auf Milben getesten, war irre teuer, Behandlung hat nix gebracht.

Ich hab ihn mittels Bioresonanz austesten lassen und die Behandlung an sich erfolgt jetzt mit Homöopathie.

Ganz dringend rate ich dir - geh zu einem klassische Homöopathen, mit der Allgemeinmedizin wirst vermutlich zwar arm, aber sonst nix.
__________________
lg aus Linz/OÖ
manu
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23-09-2006, 08:41
Benutzerbild von smada
smada smada ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2004
Ort: Kreis ME
Beiträge: 1.943
Das sind auch bevorzugte Stellen, die viele Hunde sich anknabbern, wenn sie Probleme mit den Analdrüsen haben... DAS wäre recht einfach abzustellen...
__________________
Liebe Grüße
Ulla & die Adeligen
Miss Bibbi Stelzenhamster
Sir Anjo Hörnix

.............................................

Eins ist notwendig - hier in dieser komplizierten Welt von Obdachlosen und Heimatlosen:
IN sich selbst Wohnung zu beziehen
Geh hinein ins Dunkel und putze den Ruß von der Lampe, damit Menschen auf der Straße Licht schimmern sehen in Deinen bewohnten Augen.

Hans Borli
IGUEuFdZadCG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23-09-2006, 17:04
Benutzerbild von Eddy02
Eddy02 Eddy02 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: 24939 Flensburg
Beiträge: 299
Hallo,
ich hätte jetzt auch auf die Analdrüse getippt.Kann gut sein das die voll und entzündet ist.Liebe Grüße Gabi und Eddy
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28-09-2006, 08:22
Benutzerbild von Chaot
Chaot Chaot ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Sep 2006
Ort: 54497 Morbach-Merscheid
Beiträge: 1.693
Hallo,

sicher, dass der Hund keine Flöhe hat?
__________________
Freundliche Grüße Kerstin
Ich spreche fließend sarkastisch, sogar mit ironischem Akzent!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28-09-2006, 20:30
Benutzerbild von Doggy EH
Doggy EH Doggy EH ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Apr 2005
Ort: Pfalz
Beiträge: 717
Vielleicht sinds Grasmilben?
Mein Hund hat die dieses Jahr auch zum ersten Mal.
Schau dir die Stellen , wo er sich "knibbelt" mal genau an (ich hab mit der Lupe geschaut). Erst sinds so kleine Pickelchen, dann wird geknibbelt und gekratzt, das gibt dann so krustige Stellen mit orangfarbenen Punkten.
Wir haben heut zum ersten Mal Meerwasser gemacht und den Hund reingestellt----nun hat er aufgehört zu knibbeln. Das werden wir nun nach jedem Spaziergang machen und hoffen, dass es damit gut wird.
Sonst hab ich noch die Pickelchen mit Calendula und Plantavet Salbe behandelt. Das hilft bei den Pickeln gut, nur wenns schon aufgekratzt ist, hilfts net sooo viel.

Ich drück euch die Daumen, dass ihr rausfindet was es ist und dann baldige Besserung!
__________________
LG
Heidrun und all ihre Lieben!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29-09-2006, 11:01
Benutzerbild von HeidiS
HeidiS HeidiS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: Mar 2003
Ort: RLP
Beiträge: 924
Und wenn all das vorher genannte keine Erkentnisse bringt ... würd ich man den Rücken untersuchen lassen. Wenn die Nerven eingeklemmt werden kann es gerade an Hinterläufen und Rute kribbeln (bis zu Taubheitsgefühl) und schmerzen.

Ich drücke die Daumen, daß es das nicht ist!

Viele Grüße und alles Gute!

Heidi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Copyright S. Simon 2002-2014