Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Frauchen im Krankenhaus, 2 Hunde und 4 Katzen sind seit 8 Tagen alleine zu Hause

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    HeyLeute, warum habe ich mich an euch gewandt? Weil wir eine Woche lang überlegt haben, was wir machen könnten. Nix von heute auf morgen.
    Wir haben durch Zufall erfahren das sie im Krankenhaus liegt und haben uns selbstverständlich um die Tiere gekümmert. Keiner hat uns darum gebeten.
    Ich habe über einen Pastor Kontakt mit den Kindern aufgenommen, da wir keine Kontaktdaten haben.

    Irgendwann hatte ich nach Tagen, mal die Tochter am Telefon und sie sagte mir zu, dass die Hunde am nächsten Tag abegeholt werden. Am nächsten Tag hat sie abgesagt. Ganz nebenbei hat sie mich in ihrem Handy gleich wieder blockiert, ich war wohl zu forsch.
    Ein Polizist und Bekannter, hat bei der Nachbarin im Krankenhaus angerufen und gefragt was mit den Tieren passieren soll und da war zufällig die Tochter zu Besuch und hat das Gespräch mit angehört. Reaktion? Sie hat sich umgedreht und ist gegangen, einfach so!
    Die Hunde sind in einer Nacht- und Nebelaktion abgeholt wurden.

    ....und Leute, ich würde die Tiere niemals im Stich lassen.
    Ich bin mit 3 Hunden an der Leine gelaufen, soweit sind die Beiden ihr ganzes Leben nicht gelaufen, nur damit sie ausgepowert sind und nicht so lange alleine in der Wohnung hocken. Futter, Wasser, Katzenklo, ihnen fehlte nichts bis auf Unterhaltung.

    und die Sache mit den Wohnungsschlüssel, dass wurde in Anwesenheit mit dem Polizisten abgesprochen.

    Ihr habt keine Ahnung, wie schlecht es mir bei dieser Nummer ging, meine Kinder haben sich schon Sorgen um mich gemacht.

    ​​​​​​​Ach, bevor einer nach dem Sohn fragt, er lebt in Afrika.

    Kommentar


      #17
      Ja, dann schreib es doch auch so.

      Und nicht so, als ob Du von heut auf morgen die Hilfe ein stellst und keine Ahnung hast, ob die Tiere in der Wohnung jetzt versorgt werden oder nicht. Denn so steht es da.

      Wenn es anders war, ist es ja gut.
      Gruß Bettina

      "Wer etwas erreichen will, sucht Wege. Wer entschuldigen will, sucht Gründe."

      Kommentar


        #18
        Hey, ich bin doch ein Arsch. Ich wohne ja nicht in dem Haus und komme da auch nicht rein ohne Schlüssel und dachte es ist alles in Ordnung. Ist es aber nicht. Habe bei einer anderen Nachbarin geklingelt und gefragt ob sie aus dem Krankenhaus ist (sollte Montag entlassen werden), da bellten die Hunde. Ich habe jetzt wieder den Schlüssel und war mit den Hunden. Futter und Wasser haben sie auch …und… die Tochter geht wieder nicht an das Telefon und das Ordnungsamt wird verständigt.

        Kommentar


          #19
          Danke, dass Du Dich kümmerst! Das Ordnungsamt ist die beste Wahl für die Tiere. So werden sie auf jeden Fall versorgt sein.
          Liebe Grüße,
          Birgit mit Paul, Charly und Chico an der Seite und immer im Herzen mein liebes Mäuschen Mandy, die sanfte, ruhige JoJo, die schöne Lisa und mein kluges Pünktchen

          Kommentar


            #20
            Ich hab' gerade Dein post 18 geliked - will aber schnell klarstellen, dass sich das nicht auf Deine Selbstbezichtigung als "Arsch" bezieht .
            Ich finde es prima, dass Du Dich kümmerst . Kann der Polizist nicht ein bisschen Druck beim Amt machen? Unser OA habe ich auch mehrfach als etwas - naja, zögerlich erlebt. Dafür gibt es hier ein Veterinäramt mit sehr engagierten Leuten, die man mit allen möglichen Themen um Rat fragen kann und die sich dann sehr einsetzen. Vielleicht hat es so etwas bei Euch auch?
            Wenn in der Familie niemand zum kümmern bereit ist und die Halterin nicht in irgendeiner Weise sorgen kann (und sei es auch nur durch Bitten) käme auch ein offizielles Herausnehmen der Tiere in Betracht - und so herb das wäre (bedeutet ja in der Regel Tierheim) - besser als in der Wohnung eingesperrt ist das längerfristig dann doch.
            Zuletzt geändert von Hupsi; 02.01.2019, 21:02. Grund: immer noch bissi sehgestört
            LG, Renate

            Kommentar


              #21
              Vet.Amt ist in DEM FAll vielleicht echt auch eine gute Idee. Danke, dass Du Dich kümmerst.
              Liebe Grüße Silke mit Emma und Don
              & Darko, Amy, Pitt und Betty im Herzen

              Kommentar


                #22
                Habe im Krankenhaus angerufen, sie wird morgen um 8:00 Uhr entlassen. Gott sei Dank! Beim OA hat keiner abgenommen, also bleiben die Tiere über Nacht zu Hause.
                Das Frauchen trennt sich jetzt von den Katzen. Sie sollen auf einem Bauernhof untergebracht werden. Das halte ich für eine gute Idee, denn sie ist öfters im Krankenhaus. Hoffentlich ändert sie ihre Meinung nicht, wie so oft.
                Alles wird hoffentlich gut.

                Kommentar


                  #23
                  Das hört sich wirklich anders an als in deinen ersten Postings. Tut mir Leid, wie ich da zuerst drauf reagiert habe.
                  Die Situation ist wirklich übel, zu der Tochter fällt mir wirklich gar nichts ein...
                  Bitte berichte doch weiter, ob sich eine Lösung abzeichnet und von Behördenseite Hilfe kommt
                  Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast (A.de St Exupery)
                  Liebe Grüße von Martina mit Emilio, Hedwig und Elli

                  Kommentar


                    #24
                    Zu meinem ersten Beitrag durfte ich nur 85 Worte verwenden und musste alles kürzen. Es ist wirklich richtig übel und alle sagen, die Tochter müsste angezeigt werden.
                    Die Frau kommt morgen nach Hause …und ich habe keine Ahnung, wie ich mit der Situation umgehen soll. Heute am Telefon, im KH, habe ich kein Blatt vor den Mund genommen und habe ihr alles erzählt. Was ist jetzt mit ihrem Verhältnis zu ihrer Tochter? Ja, und ein Hund gehört eigentlich der Tochter.
                    Das ist so hässlich

                    Kommentar


                      #25
                      Jedes Krankenhaus hat auch eine Sozialstation, die sich um familiäre Probleme kümmert (kümmern sollte). Vielleicht kann ein Sachbearbeiter noch mit einbezogen werden.

                      Würde weiterhin versuchen, beim Ordnungsamt jemanden zu erreichen, damit da langfristig eine Überwachung organisiert werden kann. Oder wirklich die regionalen Tierschutzvereine ansprechen.
                      Sabine
                      3 Australian Shepherds,
                      1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

                      Kommentar


                        #26
                        Also hier ist das Amtsveterinäramt das im Zweifelsfall die Tiere mit der Polizei aus der Wohnung holt und ins Tierheim verbringt
                        Viele Grüße
                        Andrea mit der Chaostheorie Dexter und Tinka

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X