Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fermentgetreide

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fermentgetreide

    Hallo zusammen!

    Als unserer THP bei unserem Hengst war, hat sie für ihn und die anderen Pferdis Fermentgetreide empfohlen (Thema Sommerekzem etc). Sie meinte, der Darm wäre die Haut und die Haut der Darm, und Fermentgetreide wirkt sich positiv auf beides aus. Dem Hund könnte ich auch durchaus was davon geben.

    Was soll ich sagen:
    Die Viecher hatten noch nie so glänzendes Fell und der Hengst noch nie so gute Laune. Irgendwie scheint´s zu helfen.

    Hundi kriegt jeden Tag einen gestrichenen TL, die Pferde knapp 2 EL.

    #2
    Meine kriegt auch ab und an einen Teel.
    In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück, all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.

    Kommentar


      #3
      Hier füttern einige Fermentgetreide. Meine zwei haben es auch schon bekommen.
      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
      Mail ->

      Kommentar


        #4
        soweit ich weiss, ist es gut um die Darmflora wieder aufzubauen
        und das ganze Vita B schreckt Zecken ab.
        lg
        Petra

        Kommentar


          #5
          Klingt gut !

          Wieviel und über welchen Zeitraum gebt ihr es?

          Kommentar


            #6
            Wo bekommt man denn sowas und wie heißt das im Handel? Auf die Idee sowas zu geben bin ich bisher gar nicht gekommen.
            Viele Grüße von Bianca​ mit Lily und Meggie

            Kommentar


              #7
              Original geschrieben von Sternenstaub
              Wo bekommt man denn sowas und wie heißt das im Handel? Auf die Idee sowas zu geben bin ich bisher gar nicht gekommen.
              Das Zeug ist von Kanne und kaufen kannst du es eigentlich in jedem, gut bestückten, Supermarkt.
              Steht meist bei der Bio-Abteilung...
              Entweder als "Brottrunk" oder im Glas als Fermentgetreide!

              Kanne hat auch eine eigene Hompage, wo du auch Leckerlies u.s.w. kaufen kannst...

              Gruß Juppi
              LG Juppi

              Kommentar


                #8
                Original geschrieben von juppi01
                Das Zeug ist von Kanne und kaufen kannst du es eigentlich in jedem, gut bestückten, Supermarkt.
                Steht meist bei der Bio-Abteilung...
                Entweder als "Brottrunk" oder im Glas als Fermentgetreide!
                Hallo,

                da ist das Zeug aber ganz schön teuer.
                Ich hab 'nen 7 kg Eimer im Zubehörladen für Pferde gekauft.
                Hat *grübel* gut 25 € gekostet und ist bis 2012 haltbar. Da lohnt sich selbst für einen Hund.

                Meine Große bekommt 1 geh. Teelöffel pro Tag, die Kleine einen halben.
                Grüße - Marianne mit Yukon und Lennox

                Kimba, Ayla, Baconga, Lady, Werra und Jacky auf der anderen Seites des Weges.

                Kommentar


                  #9
                  Ich hab meins in der Apotheke gekauft. 250 g von Kanne für 2,25 €.
                  In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück, all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.

                  Kommentar


                    #10
                    ..bei Masterdog gibbet es das auch.... oder mancher Landhandel....

                    LG
                    Britta

                    Kommentar


                      #11
                      da ist das Zeug aber ganz schön teuer.
                      Ich hab 'nen 7 kg Eimer im Zubehörladen für Pferde gekauft.
                      Hat *grübel* gut 25 € gekostet und ist bis 2012 haltbar. Da lohnt sich selbst für einen Hund.
                      Stimmt, diesen Eimer haben sie auf der Hompage auch!

                      Allerdings glaube ich nicht, dass man das Pulver für den Menschen 1:1, mit dem für´s Tier vergleichen kann.
                      Das für den Menschen heisst Enzym-Fermentgetreide, dass für´s Tier "nur" Fermentgetreide!
                      Es gibt aber auch die Enzym-Version für Hund und Pferd....nur ist die dann halt auch erheblich teurer! - Wieso, weshalb, warum....keine Ahnung!

                      @ Agilityfan
                      Im Supermarkt ist es etwas günstiger....1,89€

                      Gruß Juppi
                      LG Juppi

                      Kommentar


                        #12
                        Du kannst auch alterntiv die Kanne-leckerli nehmen...die werden hier Kracherleckerli genannt und sind bei Hund/Katze/Pferd/Schaf und Kindern beliebt..sie sind auch so schön hart,dass sie Zähne putzen können.
                        500g 5€..oder was ich auch mal mache die Bierhefe von Noesenberger 3kg Eimer für 10€, es gibt den Brottrunk auch bei Budni.
                        Die Pferde bekommen es täglich und die Hunde ab Zeckensaison.
                        lg
                        Petra

                        Kommentar


                          #13
                          Fermentgetreide habe ich für meine Pferdenase auch immer eingesetzt - war ein voller Erfolg und sie hat es geliebt.
                          Der Gedanke, es für den Hund zu verwenden, kam mir auch schon öfters, aber mich hat immer etwas der Punkt "Getreide" abgeschreckt.
                          Carlos bekommt nur Pseudogetreide wegen leichter Athrose - hat jemand eine Vorstellung davon, ob Fermentgetreide eventuell Auswirkungen negativer Art haben könnte? Ansonsten würde ich es nämlich liebend gern kurweise zufüttern - daß Zeug ist genial
                          LG, Susanne mit Rónán, der Krawallschachtel (Komondor-Kuvasz-Mix *~ April 2013) und Negra, der Sanften (Viszlador *April 2010), sowie Carlos (IW-Mix), dem Extremwedler, für immer im Herzen (28.9.1998 - 10.1.2013)

                          Kommentar


                            #14
                            ??

                            Original geschrieben von Kleandra
                            daß Zeug ist genial
                            Hi,

                            bin neugierig, was bedeutet genial? Also sprich, welche Auswirkungen?

                            *gespanntbin*
                            GHrüßchen
                            Hanna

                            Du warst als Hund der beste Mensch,
                            den man zum Freund haben konnte.

                            Kommentar


                              #15
                              Re: ??

                              Original geschrieben von Hanna
                              Hi,

                              bin neugierig, was bedeutet genial? Also sprich, welche Auswirkungen?

                              *gespanntbin*
                              Ich kann jetzt nur davon berichten, was es beim Pferd bewirkt hat, habe es ja bei der Hundenase noch nicht eingesetzt
                              Wirkung aufs Pferd als direkte Reaktion auf die Fütterung war:
                              - ausgeglicheneres Wesen
                              - superglänzendes Fell. Schuppen, die sich gern mal am Mähnenkamm etc gebildet hatten, verschwanden
                              - Darmtätigkeit regulierte sich. Kein Kotwasser/ Durchfall mehr und auch keine Probleme mehr beim Abäppeln. Tagtäglich schöne gleichmäßige Haufen Dadurch natürlich auch deutlich entspannter beim Reiten, kürzere Lösungsphase.
                              - und ich hatte den Eindruck, daß die Futterverwertung deutlich angeregt wurde. Zumindest brauchte ich nach Beifütterung von Fermentgetreide deutlich weniger Kraftfutter bei gleicher Rauhfuttermenge, aber das Ergebnis war trotzdem schöner - einfach runder, proportionierter
                              - Hufqualität verbesserte sich

                              Ich denke mal, das hängt alles damit zusammen, daß eben der Darm ins Lot gebracht wird.
                              LG, Susanne mit Rónán, der Krawallschachtel (Komondor-Kuvasz-Mix *~ April 2013) und Negra, der Sanften (Viszlador *April 2010), sowie Carlos (IW-Mix), dem Extremwedler, für immer im Herzen (28.9.1998 - 10.1.2013)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X