Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie bekomme ich meinen Hund etwas dicker?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie bekomme ich meinen Hund etwas dicker?

    Hat jemand eine Idee, wie man einen mäkeligen Hund etwas runder bekommt?

    Seit wir barfen frisst sie wenigstens anständig, aber zunehmen tut sie immer noch nicht (oder dauert das länger bis es anschlägt?)

    wenn sie mal einen tag doppelte Ration frisst, freu ich mich immer riesig aber dafür fastet sie dann am nächsten Tag.




  • #2
    Hallo,

    da gibt es zwei Möglichkeiten:

    Mehr Fett (fettiges Fleisch, Lammfett/Geflügelfett, Nüsse/Samen)

    und/oder

    Kohlenhydrate (Hirse, Amaranth, Buchweizen, Naturreis u.s.w.)


    Gruß Juppi
    LG Juppi

    Kommentar


    • #3
      Huhu !

      Wir haben Sahne, Schweineschmalz und vermehrt hochwertiges Öl gefüttert und damit gute Erfolge gehabt. Puten / Hähnchenoberhaut - Abschnitte sind auch sehr fett und deswegen hat Ganjah jetzt fast 3 Kilo mehr auf den Rippen...




      Viel Erfolg !
      Liebe Grüsse vom Punilein
      -Everyday is good because of being alive-

      Kommentar


      • #4
        @ Doggenmama

        hast ne EMail
        DöBee Dog's mit Inka
        --
        Nach manchem Gespräch mit einem Menschen
        hat man das Verlangen
        einen Hund zu streicheln
        einem Affen zuzunicken
        oder vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
        (Maxim Gorki )

        Kommentar


        • #5
          kann leider keine pn´s lesen- bin noch Gast

          Kommentar


          • #6
            oh bin ich doof.....
            hab grad die e- mail gefunden....

            Vielen Dank.
            Das rezept kannte ich schon ausm Doggenforum. Hat bei uns auch nicht geklappt. Sie fraß es zwar gerne aber auch nur in kleinen Mengen und dicker wurde sie davon leider auch nicht.

            Grüße von Ursula

            Kommentar


            • #7
              Warum wollen immer alle, dass ihre hunde dicker werden?

              Wenn sie normal frisst, und dennoch nicht zunimmt heisst das doch lediglich, dass sie genau die Energie aufnimmt, die sie auch braucht. Sie ist doch nicht unterernährt und hält doch ihr Gewicht, oder? Wie alt ist denn dein Hund?

              Ich persönlich finde gerade kurzhaarige Rassen sehen schnell "zu dürr" aus, sind es aber selten. Ich bin immer froh, wenn ich bei einem Hund die Rippen fast sehen kann (gerade bei Doggen). Ein schöner Anblick im Gegensatz zu den vielen überfütterten Exemplaren

              Kommentar


              • #8
                sie ist 2 einhalb Jahre und der Tierarzt sagt, sie wäre ok, halt ein schlanker Typ.
                Sie hat auch Kraft und Ausdauer.
                Ich finde es aber nicht so gut, dass die Hüftknochen rausstehen und man die Wirbel zählen kann. Ihre Schwestern sind alle viel "rundlicher".

                wenn sie demnächste wieder scheinschwanger wird, sieht sie dann wieder aus wie am Verhungern... ich kann das gar nicht sehen...

                Kommentar


                • #9
                  Ich kenne das auch, dass der Hund zu dünn ist.
                  Riesige Futtermengen und er nimmt nicht zu.
                  Bei uns hat Schweineschmalz sehr gut geholfen.
                  Regelmäßig ins Futter bewirkt Wunder.

                  Viel Erfolg

                  Renate

                  Kommentar


                  • #10
                    Mit 2,5 Jahren darf eine Dogge wirklich nicht rundlich aussehen! In dem Alter ist die hohe Energieverwertung doch normal! Das kommt noch früh genung, dass sie "ansetzt". Sei doch froh, je weniger Probleme wird sie haben. Und wenn der TA sie okay findet, was willst du mehr!? Ich finde es einfach nicht gut, Hunde auf teufel komm raus mit purem fett rundlicher zu füttern, nur, "weil man es nicht sehen kann" (soll heissen, ohne med. Notwendigkeit).

                    Wenn "sie demnächst wieder scheinträchtig wird"...ist das normal oder ist evtl. eine Kastration geplant?

                    Kommentar


                    • #11
                      Dick werden soll sie ja nun auch nicht. Ich sehe nur immer die gleich alten Doggen und die haben locker 5- 10 kg mehr "drauf".
                      Auf Ausstellung traue ich mich schon nicht mehr, weil wir immer als zu dünn bezeichnet werden.

                      Leider wird sie mit schöner Regelmäßigkeit scheinschwanger und magert dabei heftig ab. Sie war jetzt gerade wieder läufig und ich mach mich schon mal drauf gefasst. Kastration kommt für mich aber erst dann in Frage, wenn es gar nicht anders geht. Ist immerhin eine große OP mit Narkose und allem....

                      Kommentar


                      • #12
                        Klar, aber andauernde Scheinschwangerschaften sin auch sehr gefährlich und belastend für den Hund! Mal ganz zu schweigen von den möglichen "Folgeschäden"...

                        Ich weiss nicht, wie eine Standerd-Dogge aussehen soll, aber mir wäre das Urteil eines Tierarztes (sofern er denn vertrauenswürdig ist) wichtiger als das irgendwelcher Richter.
                        Wie wäre es denn mit Muskelaufbautraining?

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo Ursula...
                          Also ich kann dir z.b. den Rat geben, gib Nele mal Rinderfleischfett... Das hatte ich damals Makaay gegeben, dadurch hat er zugenommen... Die meisten Hunde vertragen es auch ganz gut...
                          Lieber Gruss chris

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X