Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pansen II

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pansen II

    Hallo zusammen,

    Ergänzung zu meiner gestrige "Pansenfrage":

    Mir geht es darum zu erfahren, ob meinem Hund etwas an gaaanz notwendigen Nährstoffen fehlt, weil ich keinen Pansen und Blättermagen füttern kann.
    Darum meine Frage was ich als Ersatz füttern könnte.
    Eventuell ist ja nur ein Zusatzmittel/Nahrungsergänzung erforderlich?!
    Oder ich muß mir gar keine Sorgen machen???

    Zur Zeit bekommt sie hauptsächlich Geflügel mit Knochen.
    Milchprodukte, Reis,Hirse, natürlich Gemüse,Obst und verschiedene Öle.

    Ich habe jetzt eine Quelle gefunden wo ich Schaffleisch bekommen kann, das werde ich als nächstes ausprobieren.

    Reicht das um keine Mangelerscheinungen zu provozieren?

    In der Hoffnung Rat zu bekommen...
    Monika

    #2
    Hallo Monika,

    sorry, dass du noch keine Antwort hast. Bin kein Experte, deshalb dachte ich, wird schon jemand antworten.

    Also, eine Kuh hat 4 Mägen, die ersten beiden sind der Pansen und Blättermagen, in denen die Verdauung beginnt. Vom Fleisch her soll der Blättermagen (ist auch weicher, leichter verdaulich), vom Inhalt her der Pansen besser sein. Habe momentan nur Pansen.

    Wertvoll sind die beiden deshalb, weil sie voller Bakterien und Enzyme sind, die bei der Verdauung helfen. Zusätzlich noch das Grünzeugs, dass dran ist (wenn man Glück hat) ist die natürliche vitaminreiche Ernährung für den Hund. Zusätzlich hat Pansen natürlich noch so alles parat, was der Hund braucht (Fett, hochwertiges Protein), ist also ein tolles Hundefutter. Viele hier bekommen ihn umsonst oder sehr günstig. Bei uns wird immer ein großes Stück aufgetaut und über 2 Tage verteilt gefüttert.

    Näheres kann man sich hier anschauen:

    http://www.strolchis-seite.de/nahrun...n.html#Fleisch

    Ich kann mir also nur vorstellen, dass die Bakterien fehlen könnten. Es gibt Zusätze in der Apo oder vom TA, aber genau so was will man ja mit Barf verhindern.

    Lammpansen wurde auch schon oft besprochen. Manche füttern es, andere nicht, wegen möglicher Parasiten... ? Ich kenne mich da zu wenig aus, wer kann helfen??

    Das Futter sollte schon auch aus "rotem Fleisch" (Rindfleisch, Pferd, Schaf) bestehen, weil einseitige Huhn-Fütterung hier schon zu Hautproblemen wg. dem erhöhten Zinkgehalt geführt hat.

    Hoffe, jetzt kommen gaaanz viele Beiträge... :bouncy:
    Liebe Grüße
    Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

    Kommentar


      #3
      Nachtrag: Du wirst ja bald freigeschaltet, wir haben eine Liste mit Adressen zur Fleischbeschaffung, vielleicht findest du da was.

      Erprobt ist auch dieser bundesweite Versender:

      www.heimtierbedarf-nora.de

      Hat alles für sehr günstig, gute Qualität, bis 31 kg Bestellung 1mal Versand. Vielleicht kannst du da das zukaufen, was du momentan nicht bekommst?
      Liebe Grüße
      Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

      Kommentar


        #4
        Pansen II

        Liebe Jela,

        vielen Dank für deine Antwort :-), ich dachte schon niemand kann mir einen Rat geben.

        Das mit den Bakterien habe ich auch schon gehört. Grünzeug kriegt sie ja sonst püriert, das wird dann wohl nicht fehlen.
        Mh, wie wichtig mögen die Bakterien für die Gesundheit sein??

        Das man hauptsächlich rotes Fleisch füttern soll wußte ich nicht.
        Da muß ich jetzt ganz schnell das Schaffleisch besorgen.
        Haut- und Ohrenprobleme hatte mein Hund, die braucht sie nun nicht nochmal...Lag damals am Rindfleisch!!!

        Danke für die Adresse vom Fleischversand. Ich werde gleich mal schauen.

        Liebe Grüße
        Monika

        P.S. Wie funktioniert das mit den Symbolen?
        Bei mir wird nichts automatisch umgewandelt.

        Kommentar


          #5
          Hallo Monika,

          das mit den Smilies klappt erst, wenn du freigeschaltet bist, das passiert bald.

          Zum roten Fleisch: hauptsächlich muss es nicht unbedingt gefüttert werden, aber doch teilweise. Jedenfalls berichteten andere schon von Problemen bei nur Geflügel. Veträgt dein Hund gar kein Rindfleisch?

          Es könnten bestimmt andere noch viel mehr antworten, aber die sind wohl alle gerade anderweitig beschäftigt.
          Liebe Grüße
          Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

          Kommentar


            #6
            Oh, hab's gerade in deinem anderen Thread gelesen, kein Rindfleisch!

            Bleibt noch Schaf/Lamm, Pferd, Ziege, Wild und sowas. Hast du damit schon Erfahrung gemacht?

            Ist es bei deinem Hund mit Rind eine Lebensmittelunverträglichkeit oder eine Allergie? Gab es Tests (einen Allergietest z.B.)?
            Liebe Grüße
            Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

            Kommentar


              #7
              So, *willauchwassagen*
              Die Smilies funktionieren auch bei Gästen. Gib mal Doppelpunkt und ) ein. Oder DOppelpkt. und D.
              Fleischdatenbank hier: http://www.gh.cdiem.de/ für alle einzusehen.
              „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

              Kommentar


                #8
                Original geschrieben von Päm+Häppy
                So, *willauchwassagen*
                Die Smilies funktionieren auch bei Gästen. Gib mal Doppelpunkt und ) ein. Oder DOppelpkt. und D.
                Fleischdatenbank hier: http://www.gh.cdiem.de/ für alle einzusehen.
                Pfffft. (die heißen übrigens : bash : , zusammengeschrieben)
                Liebe Grüße
                Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von August
                  Pfffft.
                  Selber Pffft.
                  „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                  Kommentar


                    #10
                    pass auf, ich klugscheiße...

                    Original geschrieben von August
                    Also, eine Kuh hat 4 Mägen, die ersten beiden sind der Pansen und Blättermagen,
                    Wiederkäuermägen sind in vier Abteilungen unterteilt (Pansen, Netzmagen, Blättermagen und Labmagen). Die aufgenommene Nahrung wird zunächst intensiv durchgekaut und dann geschluckt, wobei sie in den Pansen gelangt. Im Pansen wird die Nahrung zunächst durchgeknetet und von Mikroorganismen (Pansenflora) teilweise abgebaut. Von da kommt sie in den Netzmagen. Von dort wird sie hochgewürgt und in der Mundhöhle erneut durchgekaut, wieder geschluckt und über die Schlundrinne - d. h. eine Passage oberhalb des Netzmagens - dem Blättermagen zugeführt. Hier wird dem Nahrungsbrei Wasser entzogen und für die Weiterbeförderung in den Labmagen gesorgt, wo Enzyme die eigentliche Verdauung einleiten.

                    (Ist aber auch nur geklaut )
                    „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                    Kommentar


                      #11
                      Original geschrieben von Päm+Häppy
                      Selber Pffft.



                      (Ist aber auch nur geklaut )
                      :grinning2
                      Liebe Grüße
                      Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                      Kommentar


                        #12
                        PansenII

                        Hallo Jela, hallo Päm und Häppy,

                        der Link zu Heimtierbedarf - Nora funktioniert leider nicht.
                        Aber die Fleischdatenbank habe ich "angezapft".
                        Ist zwar ein Stück zu fahren, aber für größere Mengen wird es sich lohnen.

                        Die Unverträglichkeit wurde durch eine Bioresonanzuntersuchung erkannt und damit zumindest ein Gesundheitsproblem beseitigt.

                        Nach dieser Untersuchung müßte sie alle anderen Fleischsorten vertragen. Ich habe ihr während ihrer "Rindfleischzeit" auch gelegentlich Lamm gegeben, das hat sie vertragen (zumindest verdauungstechnisch).
                        Pferd, Wild, Ziege und Kaninchen habe ich noch nicht probiert.
                        Da muß ich erst einmal Quellen entdecken.
                        Wenn alles klappt, habe ich zumindest schon eine Adresse wo ich Schaffleisch bekommen kann.

                        Das mit den smilies klappt noch nicht. :-(

                        Viele Grüße
                        Monika

                        Kommentar


                          #13
                          Der Link geht:
                          http://www.heimtierbedarf-nohra.de/
                          „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Monika

                            In deinem Speisezettel fehlt ein Vitamin A Lieferant.
                            Ist in Leber. Probier mal mit Hühnerleber oder als Ersatzt
                            etwas Lebertran.

                            LG
                            Heike

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von August


                              Das Futter sollte schon auch aus "rotem Fleisch" (Rindfleisch, Pferd, Schaf) bestehen, weil einseitige Huhn-Fütterung hier schon zu Hautproblemen wg. dem erhöhten Zinkgehalt geführt hat.

                              Hoffe, jetzt kommen gaaanz viele Beiträge... :bouncy:
                              HI August,
                              sorry - da muß ich "einschreiten"
                              Kann ja auch ein Schreibfehler gewesen sein........ ABER:
                              Einseitige Huhn-Fütterung ist eher Zink-defizient, also zu wenig.

                              Das kann man aber aufheben mit Gaben von Zinkorotat (bin nicht sicher, ob man es so schreibt)

                              Wenn also Gründe vorhanden sind, ausschließlich Huhn zu füttern, wie z.B. eine Allergie, dann würde ich Zink supplementieren.
                              LG Elvira mit Maxi & Jackie und der Zypresse Emma
                              unvergessen...Diva... Drago...Anne... Zally... Lea
                              Berner Sennenhunde von Knollmanns Mühle

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X