Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

viele anfängerfragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    viele anfängerfragen

    hallo,endlich hats mit dem registrieren geklappt,bin happy jetzt auch dabei zu sein,hab als anfänger aber doch noch ein paar fragen,ich hab auf verschiedenen seiten gelesen das man bei epilepsie und arthrose gtreidefrei füttern soll,nur leider nirgens eine erklärung warum,weiß da jemand was genaueres?
    und wenn ihr einen fleischfreien tag macht was füttert ihr da so,ich möchte gemüse mit joghurt geben,wieviel solls denn da von jeden so ca sein,checky der senior wiegt 19kg,muß aber noch abspecken,ca2kg,glenn der berner ist zu dünn,soll ,ich da den fleischfreien tag im moment noch weglassen?und ist pansen eigentlich kalorienarm oder reich?ich hoffe ich nerve mit meinen fragen nicht so sehr und möchte mich auch für die geduld bei euch älteren bedanken,mit der ihr immer wieder die anfängerfragen beantwortet,leider komm ich nicht an ältere beiträge ran,geht das erst wenn ich freigeschalten bin,und noch eine letzte,gibt es zufällig jemand aus meiner gegend,leipzig,,hier siehst mit der fleischbeschaffung sehr trübe aus,vielleicht hat ja jemand noch einen geheimtipp,so für heut genug,bis bald ines mit glenn und checky

    #2
    Hall Ines,
    lies Dich doch mal durch den Mitgliederbereich (sobald Du zugelassen bist).
    Da kannst Du auch Suchbegriffe eingeben und bekommst dann alles ausgespuckt was darüber bisher geschrieben wurde.
    Habe das schon häufig gemacht, klappt gut.
    Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

    Kommentar


      #3
      Hallo Ines


      An fleischfreien Tagen gibt es bei uns Milchprodukte (Hüttenkäse, Joghurt, Buttermilch) mit obst und/oder Gemüse.

      Meine zwei wiegen 21 und 25kg und bekommen je 1 Becher Joghurt und Hüttenkäse, sowie einen guten Schuß BuMi. Dazu gibt es für jeden 1 Apfel und 1 Birne oder Banane.

      Man muss keine fleischfreien Tag machen, genauso wie man auch keinen Fastentag machen muss. Es gibt Hunde, die das Fasten nicht vertragen und mit Galleko... reagieren.

      Pansen ist gut geeignet für magere Hunde, da sehr kalorienreich.
      Kannst Du dem "dünnen" also ruhig 2-3 Mal die Woche geben, dem "Dickerchen" würde ich nur 1 Mal die Woche Pansen geben.

      Hast Du schon in die Fleischbeschaffungsliste geschaut?? Auf der Startseite unter "Ernährung".

      Warum getreidefrei bei bestimmten Krankheiten kann ich leider auch nicht beantworten.
      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
      Mail ->

      Kommentar


        #4
        Gedreide

        Hi Ines

        meine Philosphie ist:

        was für den kranken Hund nicht gut ist, ist es für den gesunden auch nicht, auch wenn ers vielleicht vordergründig ersichtlich besser wegsteckt.

        Und es haben sehr viele Hunde Probleme mit Milch- oder Gedreideprodukten.

        Warum das bei Gelenkhunden so extrem ist, weiß ich auch nicht, kann nur sagen, daß mir selbst zum Thema Rheuma ( hab ich) auch von zu vielen konzentrierten Kohlehydraten ( Gedreide am meisten) abgeraten wurde und ich denk, daß die Hundeverdauung noch viel weniger als unsre auf starke Kohlehydratverdauung eingerichtet ist.

        ist aber keine wissenschaftliche Aussage, laß mich gern belehren.

        Grundsätzlich mein ich, daß Hund und Wolf verdauungstechnisch nicht sehr weit auseinander liegen
        ( hohe biologische Übereinstimmung, da problemlos verpaarbar, Mensch-Affe stimmen z.B. zu 95% überein, sind aber nicht verpaarbar)
        und Wolf frißt an Kohlehydraten das, was im Beutetiermagen drin ist und durchaus zwischendurch vermehrt Nüsse, Samen etc ,
        abe eben nicht in der Menge, die Trofu oder einer kompletten Gedreidemahlzeit entspricht.

        Ghrüßchen
        hanna
        GHrüßchen
        Hanna

        Du warst als Hund der beste Mensch,
        den man zum Freund haben konnte.

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          die getreidefreie Fütterung wurde schon oft diskutiert. Versuch es, wenn Du zugelassen bist, mal über die Suchfunktion. Ich glaube, es hat was mit der Stärke zu tun, sie begünstigt entzündliche Prozesse. Glutenfreies Getreide (Hirse, Amaranth, Quinoa) füttern wohl viele, die das andere nicht geben.

          Gruß,
          Andrea
          Es grüßt Andrea mit dem verrückten Iloxx
          First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you - then you win. (Mahatma Gandhi)

          Kommentar


            #6
            getreide

            hallo katinka
            glutenfrei ist ja schon ein heißer tip,mich interessierts auch persönlich da ich schon arge probleme mit arthrose hab,ich werd mal weiter im web suchen es gibt ja zich seiten,also erstmal danke
            ines mit glenn und ckecky

            Kommentar

            Lädt...
            X