Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Knochen für Welpen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Knochen für Welpen

    Hallo,

    hab mal eine Frage zu der Knochenration bei Welpen.

    ich bekomme ja in 4 Wochen meinen Labrador-Welpen.

    Nun habe ich mir ausgerechnet, dass ich ihm jeden Tag 1/3 seiner Tagesportion als Hühnerhälse gebe. Das wären also bei einem Welpen mit ca. 8 kg Gewicht bei 5 % Futterportion ca. 130 g Hühnerhälse pro Tag.

    Nun hat mich eine Bekannte, die auch barft, etwas verunsichert. Sie sagt, ich müsse die Ration an Knochen genau ausrechnen, da ein zu viel an Kalzium bis zu einem halben Jahr vom Hund nicht ausgeschieden wird, sondern sich in den Knochen ablagert.

    Wie war das denn bei euch. Habt ihr das für euren Welpen genau ausgerechnet, oder liege ich da mit meiner Rechnung richtig?

    Ich denke doch, bei den Wölfen können die Mütter doch auch nicht ausrechnen, wie viele Knochen genau pro Tag der Welpe braucht.

    Viele Grüße
    Karin und Kira

    #2
    Re: Knochen für Welpen

    Original geschrieben von KarinM


    Ich denke doch, bei den Wölfen können die Mütter doch auch nicht ausrechnen, wie viele Knochen genau pro Tag der Welpe braucht.
    Da scheiden sich die Geister. Ich füttere z.B. nach dem Prey Model (Beutetiermodell), da wird nur die Menge im Auge behalten. Man orientiert sich an dem, was der Wolf aufnimmt. Ein Welpe würde dabei (als Ausgangspunkt) 2% seines idealen Erwachsenengewichts als Ration bekommen. Davon würden etwa 3% Leber sein, 5% Innereien (Nieren und Milz), 15% verdauliche Knochen, Rest alles andere (Fleisch, Sehnen, Knorpel usw) Hühnerhälse haben etwa 30% verdauliche Knochen, wenn ich mich recht entsinne. Nehmen wir also ein Endgewicht von 30kg an, dann würdest du etwa 4,2 kg in der Woche füttern. Also davon etwa 10% verdauliche Knochen: 420g Knochen. Da würde ich geschätzte 1400g HüHä die Woche füttern (die würde ich allerdings gar nicht füttern, ich finde die Größe zu passend um im Hundehals steckenzubleiben).
    Den letzten Welpen, den ich gefüttert habe, habe ich mit Lammrippen, Viertelhühnern und Rehrippen als Knochenanteil gefüttert. Es gibt speziell in den USA sehr viele Züchter, die so füttern.
    Die andere Fraktion rechnet gerne genau den Calciumbedarf aus. Dieser ist an Laborbeaglen unter Laborbedingungen ermittelt worden. Ein Teil der Leute halten sie gerade deshalb für wichtig, andere sagen wiederum, dass sie damit rein fiktiv sind und man sich besser an der Natur orientiert.

    Muß jeder für sich selbst entscheiden.
    Great minds discuss ideas; Average minds discuss events; Small minds
    discuss people

    Kommentar


      #3
      Hallo jenmandy,

      wenn ich nun von deiner Teroie ausgehe, wären das also 200 g Hühnerhälse pro Tag.

      Da liege ich ja dann mit meiner Rechnung gar nicht so verkehrt. Es ist sogar noch etwas mehr, was du da geben würdest.

      Die Hühnerhälse möchte ich anfangs übrigens durch den Wolf drehen.

      Hast du Erfahrungen, ob sich ein zu viel an Kalzium bei einem Welpen in den Knochen ablagert?

      Sind denn Lammrippen und Rehrippen nicht zu hart für einen Welpen? Wie soll er das denn Kauen?

      LG Karin

      Kommentar


        #4
        Ich würde die Hälse nicht wolfen. Du nimmst dem Welpen den ganzen Spaß, und eine schöne Beschäftigung.
        Ich habe noch nie irgendeine nachteilige Auswirkung von dieser Art zu füttern bei Welpen (oder erwachsenen Hunden) erlebt. Die Züchter, die ich kenne und die so füttern, haben ausgesprochen fitte und gut proportionierte Nachzucht.

        Lammrippen bekommt sogar ein noch kleinerer Welpe als ein Labbi- Welpe klein. Vielleicht bleibt was übrig, aber das meiste wird er schon in der zweiten Woche schaffen. Bei den Rehrippen das gleiche- abhängig vom Alter des Rehs wird er sie zumindest zum Teil schaffen.
        Wenn du siehst, wieviel Spaß dein Welpe mit Lammrippen und z.B. einem Viertelhuhn hat, wirst du dich fragen warum du HüHä füttern wolltest.
        Great minds discuss ideas; Average minds discuss events; Small minds
        discuss people

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          guck mal hier:
          http://www.gesundehunde.com/forum/sh...m&pagenumber=2

          http://www.gesundehunde.com/forum/sh...n&pagenumber=2

          http://www.gesundehunde.com/forum/sh...threadid=46734

          Ich hab auch nen Welpen und ich richte mich ungefähr nach Natural Dog Food bzw. den Plan davon.

          Meine wiegt derzeit 5 kg und eine Woche gibt mal grad 200 g Rinderknochen
          und die andere Woche gibt pro Tag 90g Hühnerflügel

          Bei Hühnerflügel, schenkel, -hälse rechne ich 30 % der Gesamtfuttermenge und bei Rinderknochen 10 %.

          Allerding schlingt Meine so extrem (Verschluckt mit 9 Wochen nen Flügel ), so daß ich demnächst ihr mal ein halbes Huhn geben werde. Mal sehn ob sie es dann kapiert, langsamer zu fressen.

          bei 80% Fleischanteil und 20 Gemüseanteil (ohne Getreide)
          Bei deinem Welpen käme ich auf:
          1200 g Fleisch (43 %)
          196 g Innereien (7 %)
          840 g Hühnerhälse (30 %)
          224 g Grüngemüse (8%)
          224 g Blattgemüse (8%)
          112 g Obst (4%)

          bei 8 kg und 5 %

          Viel Spaß mit dem Kleinen
          Liebe Grüße
          Sonja mit Amira (2008) und Kater Filou (2007)
          mit Benny (2001-2017) und Kater Max (2006-2017) im Herzen.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            erst mal vielen Dank für eure Hilfe.

            @ jenmandy: das mit den Rippenknochen werde ich mal die nächsten Tage bei meiner erwachsenen Hündin ausprobieren. Da sehe ich ja dann wie hart die sind und dann werde ich sie vielleicht meinem Welpen geben

            @ Sonja: Deine Berechnung stimmt so ziemlich mit der überein, die ich für mich bereits gemacht habe. Vielen Dank dafür.
            Sag mal ist das auf deinem Bild ein Entlebucher Sennenhund oder ist das ein großer Schweizer? Ich habe nämlich einen Entlebucher. Der ist inzwischen 7 1/2 und den barfe ich seit ca. 1 1/2 Jahren mit großem Erfolg und viel Freude.

            LG Karin

            Kommentar


              #7
              Hi Karin,

              in einem anderen Forum (dubarfst) ist eine Labrador-Züchterin, ihr Futterplan beinhaltet bis zur 16. Woche gut die Hälfte Hühner-RFKs und Kalbsbrust, von da bis zum 8. Monat knappe 40% gemischtere RFKs (Lammrippen, Putenhals, Rinderbrustbein kommen hinzu).

              Alles Gute
              Kay
              Liebe Grüße
              Kay

              Kommentar


                #8
                Hallo,

                Sag mal ist das auf deinem Bild ein Entlebucher Sennenhund oder ist das ein großer Schweizer? Ich habe nämlich einen Entlebucher. Der ist inzwischen 7 1/2 und den barfe ich seit ca. 1 1/2 Jahren mit großem Erfolg und viel Freude
                Nö er ist ein Entlebucher, guck mal hier.
                http://img237.imageshack.us/img237/1320/dsc00008wv7.jpg

                Da protzt er gerade, denn hinterm Zaun wohnt ein Hund.

                Er wird seit der 10.Woche roh gefüttert und es bekommt ihn sehr gut.
                Liebe Grüße
                Sonja mit Amira (2008) und Kater Filou (2007)
                mit Benny (2001-2017) und Kater Max (2006-2017) im Herzen.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Sonja,

                  dein Benny - so heißt er doch - ist aber schön.

                  Hier ein Foto von meiner Kira:

                  http://img245.imageshack.us/img245/2...enkleinse0.jpg]

                  LG Karin

                  Kommentar


                    #10
                    Original geschrieben von SonjaBenny
                    Allerding schlingt Meine so extrem (Verschluckt mit 9 Wochen nen Flügel ), so daß ich demnächst ihr mal ein halbes Huhn geben werde. Mal sehn ob sie es dann kapiert, langsamer zu fressen.
                    Könntest Du vielleicht davon berichten ob das klappt? Ich habe nämlich dasselbe Problem. Samira beißt vielleicht einmal auf den Flügel, aber dann schluckt sie ihn einfach runter. Rippen hab ich noch nirgends bekommen und jetzt war ich auch am überlegen, ob ich ihr mal was "unhandlicheres" gebe. Wenigstens scheint sie die Knochen aber dennoch gut zu verdauen, denn der Output ist okay und ich habe noch keine Knochenstücke gefunden. Begeistern tut mich die Schlingerei dennoch nciht.

                    Ach ja, Samira bekommt auch etwa 50 % Hühnerhälse und -flügel, sie ist jetzt fast vier Monate alt und wiegt 18 kilo.

                    Liebe Grüße,
                    Sabine

                    P.S. OT: Ich dachte Entlebucher Sennenhunde haben von Natur aus keinen Schwanz??

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      Könntest Du vielleicht davon berichten ob das klappt? Ich habe nämlich dasselbe Problem.
                      Ja gerne, mal sehn wie das Wetter nächste Woche ist, denn sowas muß sie draußen futtern

                      P.S. OT: Ich dachte Entlebucher Sennenhunde haben von Natur aus keinen Schwanz??
                      Ne im Standard stand es einmal so drinne, weil einige Entlis früher mit nen Mutzschwanz geboren wurde und so hatte man einfach bestimmt, alle sollten so sein und lies sie eben kupieren.

                      Mittlerweile ist es ja verboten - Gott sei Dank!
                      Liebe Grüße
                      Sonja mit Amira (2008) und Kater Filou (2007)
                      mit Benny (2001-2017) und Kater Max (2006-2017) im Herzen.

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von Sharana
                        Könntest Du vielleicht davon berichten ob das klappt? Ich habe nämlich dasselbe Problem. Samira beißt vielleicht einmal auf den Flügel, aber dann schluckt sie ihn einfach runter. Rippen hab ich noch nirgends bekommen und jetzt war ich auch am überlegen, ob ich ihr mal was "unhandlicheres" gebe. Wenigstens scheint sie die Knochen aber dennoch gut zu verdauen, denn der Output ist okay und ich habe noch keine Knochenstücke gefunden. Begeistern tut mich die Schlingerei dennoch nciht.

                        Hunde schlingen aber von Natur aus. Ich würde nur von der Grösse her angemessenes füttern. Flügel höchstens für Katzen, Chihuahuas o.ä.
                        Great minds discuss ideas; Average minds discuss events; Small minds
                        discuss people

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo
                          Mein fast 5 Monate alter Border Collie bekommt Mittags immer Hühnerhälse und zwar gehackte. Nun gebe ich ihr zum Schluss immer einen ganzen, aber den schluckt sie auch ganz runter. Ist das normal?
                          LG Maja

                          Kommentar


                            #14
                            Original geschrieben von Maja06
                            Hallo
                            Mein fast 5 Monate alter Border Collie bekommt Mittags immer Hühnerhälse und zwar gehackte. Nun gebe ich ihr zum Schluss immer einen ganzen, aber den schluckt sie auch ganz runter. Ist das normal?
                            LG Maja
                            Klar. Wie gesagt, Hunde schlingen. Es wird normalerweise nur das zerteilt, was nicht im Ganzen runtergeschluckt werden kann.
                            HüHä finde ich zu klein.
                            Great minds discuss ideas; Average minds discuss events; Small minds
                            discuss people

                            Kommentar


                              #15
                              Meiner Entlebucher Hündin gebe ich auch keine Hühnerhälse, da sie die auch im ganzen verschluckt.

                              Hühnerflügel kaut sie wenigstens ungefähr 2 - 3 x.

                              Übrigens hat meine Hündin auch einen normalen Schwanz. Und wie schon gesagt, zum Glück ist das Kupieren nun verboten. Der Mutzschwanz wird auch auf lange Sicht verschwinden, da bei der Zuchtauswahl wert darauf gelegt wird, dass es nicht mehr unbedingt zu Mutzschwänzen kommt.

                              LG Karin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X