Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Welpen - BARF-TroFu

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welpen - BARF-TroFu

    Grüsse an alle

    In ein paar Wochen wird bei uns ein Irischer Setter Welpe Einzug halten. Beim Züchter bekommt er Royal Canin...was mir nicht gerade als Futter gefällt ;-)

    Ich habe mir selbstverständlich euer Futterplan sowie der von Frau Dierauer runtergeladen um einen Anhaltspunkt bezüglich der Fütterung zu bekommen.

    Ich bin öfters auf Reisen...Hund natürlich dabei und werde da auf TroFu zurückgreifen müssen....jedoch Solid Gold :-) Meine Idee wäre bei dreimaliger Fütterung pro Tag zweimal Frischfutter und einmal Trofu.

    Was ich ihm da so alles an Frischfutter geben kann ist ja eine recht grosse Palette. Wie jedoch rechnet sich das ganze bezüglich den Mengen TroFu/Frischfutter ? Das ganze werde ich behutsam angehen...da ich einen Verdauungs-Spagat vermeiden möchte....

    Herzlichen Dank für Eure Antworten

    Grüsse

    Viggo+Pieter

    #2
    Re: Welpen - BARF-TroFu

    Ich bin öfters auf Reisen...Hund natürlich dabei und werde da auf TroFu zurückgreifen müssen....jedoch Solid Gold :-) Meine Idee wäre bei dreimaliger Fütterung pro Tag zweimal Frischfutter und einmal Trofu.

    Hallo Viggo,

    in welchen Gegenden bist Du denn unterwegs?

    Viele von uns behelfen sich auf Reisen mit Hühnerklein, das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Wenn Du über mehrere Tage kein Gemüse zufütterst, ist das kein Problem. Manche hier im Forum verwenden für diesen Zweck Hipp-Babynahrung.

    Ich würde den Wechsel zwischen TroFu und Frischfutter nicht mehr machen, eine meiner Hündinnen hat bei so einer "gut gemeinten" Aktion von mir ganz übel noch Tage nach Ende der FeFu-Fütterung noch Durchfall und Blähungen gehabt (und da war sie gerade mal 4 Monate auf Barf umgestellt). Seitdem mache ich mir lieber die Mühe und plane entsprechend im Vorfeld.

    Gruss
    Sabine
    3 Australian Shepherds,
    1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

    Kommentar


      #3
      Re: Re: Welpen - BARF-TroFu

      Hallo Sabine


      > in welchen Gegenden bist Du denn unterwegs?

      Öfters in Frankreich....jedoch auch in Süd-Italien wo wir ein kleineres Haus besitzen (Nähe Otranto).

      Viele von uns behelfen sich auf Reisen mit Hühnerklein, das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Wenn Du über mehrere Tage kein Gemüse zufütterst, ist das kein Problem. Manche hier im Forum verwenden für diesen Zweck Hipp-Babynahrung.

      In Frankreich würde dies vermutlich kein Problem stellen ....dagegen in Süd-Italien....:-)

      Ich würde den Wechsel zwischen TroFu und Frischfutter nicht mehr machen, eine meiner Hündinnen hat bei so einer "gut gemeinten" Aktion von mir ganz übel noch Tage nach Ende der FeFu-Fütterung noch Durchfall und Blähungen gehabt (und da war sie gerade mal 4 Monate auf Barf umgestellt). Seitdem mache ich mir lieber die Mühe und plane entsprechend im Vorfeld.

      Hm ....es sieht so aus, als ob jeder Hund darauf unterschiedlich reagiert. Wohne in der Schweiz...und kenne einige HH die damit kein Problem haben.....Allerdings nehmen sie ein TroFu von hoher Qualität ie. Canidae oder Solid Gold.

      Handelte es sich bei Deinen Hündinen um erwachsene Hunde die Du damals auf BARF umstellste ? Sie hatten vermutllch vorher über eine längere Zeitspanne TroFu bekommen.....

      Bei mir handelt es sich um einen Welpen.....der nach seiner *Angewöhnungsphase* in seinem neuen Umfeld eine Futterumstellung zu ertragen hätte. Werde mit ihm keinen Verdauungs-Spagat riskieren.

      Grüsse

      Viggo+Pieter

      Kommentar


        #4
        Re: Re: Re: Welpen - BARF-TroFu

        [In Frankreich würde dies vermutlich kein Problem stellen ....dagegen in Süd-Italien....:-)

        Wieso? Essen die kein Huhn da? Fleisch kriegt man doch überall! Und mit Fisch dürfte das ja überhaupt kein Problem sein. Milchprodukte und Eier sind auch keine Schwierigkeit. Ich habe auch keine Bedenken mehr ohne Trofu. Ich wollte erst auch so füttern wie du. Aber es ist kein Problem auf Reisen Roh zu füttern, es sei denn macht macht mehrer Tage Wanderungen am Stück.
        Ich habe bei meinem allerdings erst mit 11Wochen angefangen, weil ich vorher leider keine Ahnung von BARF hatte. Jetzt würde ich nach einem Tag umstellen (maximal 2 Tage).
        Liebe Grüße Doreen


        �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

        Kommentar


          #5
          ÜbrHallo Doreen!

          Sag mal wie machst du denn das auf einsätzen???
          Würd mich mal interessieren. Vor kurzem hab ich nämlich dafür Trockenfutter eingepackt. Wir haben ja leider nur eine begrenzte Menge, die wir mitnehmen dürfen und ich glaub, wnen ich da mit Kühltruhe ankomme, lassen die mich nicht mitfliegen

          Übrigens, mein kleiner wurde nun aufs spielzeug umgetsellt*megaaaafreuuuu* und er ist noch verrückter;-)

          wie gehts deinem kleinen? unsere beiden wachsen ja nun ganz schön..*gg*

          Liebe Grüße
          Sandra, shadow und asco
          Liebe Grüße Sandra, Shadow& Asco

          Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein mißtrauischer Blick, von einen meiner Hunde...

          www.rettungshunde-wien.at.tf

          Kommentar


            #6
            Hi Sandra!



            Wie du gehst schon mit auf Auslandseinsätze. Ne mal im Ernst ich werde das im falle einer Auslandseinsatzfähigkeit (an die die nächsten 3Jahre nicht zu denken ist) wahrscheinlich auch über Trofu machen. Aber in den kurzen einsätzen die in unserer Umgebung ja keine 2 Tage am Stück sind, einfach Rindfleisch ohne irgendwas am Stück mitnehmen. Auf Seminaren auch. Er bekommt davon keine Mangelerscheinungen und hat eine leicht Verdauliche Kost und nicht noch stundenlang Getreidebrei im Verdauungstrakt . Also mein Rucksack wird vor Seminaren nicht gewogen und 2kg Fleisch+einen Putenhals kriege ich immer unter. Wenn du das gefrohren zusammen in Zeitungspapier wickelst hält es sich eigentlich auch kühl.

            Das mit dem Spielzeug freut mich natürlich:bouncy: . Mein Dicker wiegt jetzt 30,9 kg !!! Er wird ja bald operiert und kann danach nach ein bisschen Schonzeit wieder richtig einsteigen. Er ist einfach wahnsinnig Gierig auf seine Beißwurst und würde dafür alles tun.

            Schick mir doch mal ein neues Foto von deinem Süßen, ich schick dir dann auch eins!
            Liebe Grüße Doreen


            �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

            Kommentar


              #7
              Hallo Doreen!

              danke für deine antwort!

              nein natürlich geht der kleine auf keinen auslandseinsatz der soll mal schön brav im inland bleiben

              Aber mein großer und ich wären fast geflogen und da hab ich Trofu eingepackt


              Oje oje, der arme kleine...wo wird er denn nun operiert? wegen der ganzen sache nehm ich mal an, nicht? weiß man jetzt etwas ganz genaues?!?!biete schreibmir doch mal alle details:-(
              und wenn du ein aktuelles foto hast, dann wär das natürlich auch supi!!!

              Ich schick dir auch ein foto mit...
              <img src="http://www.beepworld.de/memberdateien/members32/wauzis03/ascoschneejnn2.jpg">

              Liebe Grüße
              sandra, shadow und asco
              Liebe Grüße Sandra, Shadow& Asco

              Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein mißtrauischer Blick, von einen meiner Hunde...

              www.rettungshunde-wien.at.tf

              Kommentar


                #8
                Re: Re: Re: Re: Welpen - BARF-TroFu

                Original geschrieben von Vitus
                [In Frankreich würde dies vermutlich kein Problem stellen ....dagegen in Süd-Italien....:-)

                > Wieso? Essen die kein Huhn da?

                Natürlich. Man kann Hühner sogar frisch *lebend* auf dem Markt kaufen :-) Aber eine *eigene* Schlachterei aufmachen...liegt für mich nicht drinn :-)


                > Fleisch kriegt man doch überall!

                Sicher Fleisch ist zu finden :-)


                > Und mit Fisch dürfte das ja überhaupt kein Problem sein.

                Hm....ja.....kommt auch darauf an zu welchen Preisen :-) Fisch ist nunmal auch *am Meer* nicht mehr billig.....Es muss ja nun nicht gerade eine Dorata sein zum Preis von ca. Euro 40.--/kg...Die hätte auch so richtige *grosse* Gräte....:-)


                > Milchprodukte und Eier sind auch keine Schwierigkeit. Ich habe auch keine Bedenken mehr ohne Trofu. Ich wollte erst auch so füttern wie du. Aber es ist kein Problem auf Reisen Roh zu füttern, es sei denn macht macht mehrer Tage Wanderungen am Stück.

                Hm ja....bin unterwegs im Auto...bis nach Otranto sind's von hier etwa 1500 km....Ich übernachte immer einmal meistens in Ancona....in einem Hotel.....wobei ich schon froh sein muss, dass ich dort mit Hund akzeptiert werde. Ich komme dort abends an....ohne Fleisch :-) Und im Sommer bzw. anfangs Herbst hat's in dieser Gegend *tolle Temperaturen*......Warst Du schon mal in Apullien ?

                > Ich habe bei meinem allerdings erst mit 11Wochen angefangen, > weil ich vorher leider keine Ahnung von BARF hatte. Jetzt würde > ich nach einem Tag umstellen (maximal 2 Tage).
                Hm....und wenn dies zu einem Verdauungs-Spagat mit Durchfall usw. führt.....mit einem Welpen von nur 9 Wochen ?

                Grüsse

                Viggo+Pieter

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Viggo,

                  noch kurz zu Deinen Fragen:

                  ja, es waren alles erwachsene Hunde, die auf Barf umgestellt wurden. Das Futter war ein recht gutes - frag mich bitte nicht mehr nach dem Namen, ich musste damals, da SolidGold mal wieder Lieferschwierigkeiten hatte, beim örtlichen Hundemenschen einkaufen. Das Futter kam ebenfalls aus USA und hatte ähnliche Herstellungsvoraussetzungen wie SolidGold, trotzdem nicht gut

                  Im Endeffekt musst Du Deine Erfahrungen machen, wir können nur unsere dazu beisteuern.

                  Aber zum Punkt Futtertransport im Auto: das lässt sich mit Kühbox und Kühlakkus doch wirklich gut lösen. Oder am frühen Abend mal kurz die Autobahn verlassen und sich in einem Supermarkt mit Frischfleisch eindecken.

                  Gemüse kann man, wenn man wie Du sogar eigenes Haus hat - NEID - dann ja auch wieder vor Ort frisch kaufen. Vermutlich steht dort sogar eine Küchenmaschine (oder kann bei der nächsten Fahrt mitgenommen werden) und wahrscheinlich auch ein Kühlschrank (in dem man tiefgefroren Fleisch auch lagern kann).

                  Gruss
                  Sabine
                  3 Australian Shepherds,
                  1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sabine,

                    Vielen Dank für die Ausführungen. Es geht mir wie Dir...um eine gesunde Ernährung für mein Hund...welcher *endlich* am 20. März Einzug hält.

                    Ich nutze die Zeit aus um mich zu informieren....wie dies zu gestalten ist, wobei ich selbstverständlich Rohfütterung bevorzugen werde. Du hast erwähnt...eine Kühlboxe mitzunehmen....was ich habe....Von der Seite ist's kein Problem....wohl aber in Hotels. Und ich möchte nunmal, dass Hotelbesitzer *vermehrt* bei weitem hundefreundlicher werden...und irgendwie Aktionen vermeiden, an welchen sie Anstoss hätten.

                    Dehalb dachte ich...den Hund an TroFu allerdings....Solid Gold zu gewöhnen...Als Welpe mit dreimaliger Fütterung....einmal...Auch könnte es passieren....dass er *Frischfutter* wochenlang bekommt....ohne TroFu. Es ging mir in erster Linie, dass der Hund wenn er mit mir auf Reisen ist.....halt *etwas TroFu bekommen wird.

                    Um Frischfleisch bei mir in etwas grösseren Mengen lagern zu können....habe ich heute eine *kleinere Tiefkühltruhe* (50 l) gekauft....Zu einer grösseren reicht der verfügbare Platz nicht.....


                    Mit meinem Metzger...der 3 Minuten von mir entfernt ist....werde ich versuchen eine Preisvereinbarung zu bekommen....Geht's nicht...hm dann werde ich halt bei www.goldenway.ch kaufen.

                    Und jetzt bitte erkläre mir wie ich meinen Welpen, welcher sich ja erst an sein neues Zuhause gewöhnen muss....auf Rohkost umtrimme soll....Er bekommt ja dreimal pro Tag Futter....Er wird vermutlich beim Abholen so um ca. 9-10 kg wiegen.

                    Ich habe natürlich den Ernährungsplan von Eurer Liste...sowie auch von Frau Dierauer vorliegen und bin daran einen Menuplan welcher einigermassen auf meinen Hund abgestimmt ist zu erstellen. Werde es damit wie Swanie halten...ie. sehe wie er auch Flocken vor. Wie sollten so ungefähr die Mengen bei dreimaliger Fütterung sein ?

                    Ich werde sicherlich öfters auf dem Forum sein....hm bin auch nur ein Mensch und mache Fehler. Wie kann ich mich bei Registrieren ?

                    Grüsse

                    Viggo + Pieter

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Viggo,

                      wie alt ist denn der Welpe wenn Du ihn bekommst und wie wird er bis dahin gefüttert? Falls er TroFu bekommt, kannst Du ja vielleicht den Züchter überzeugen schon mal eine Mahlzeit täglich rohes Rindergehacktes zu geben, dann wäre die Umstellung einfacher. Ansonsten würde ich die ersten 1-2 Tage das gewohnte Futter weiter geben und dann zunächst eine Mahlzeit roh geben und langsam weiter steigern. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

                      Selber habe ich es bei meiner Nala, sie ist ca. 4 1/2 Monate alt und seit zwei Wochen bei uns, so gemacht, daß ich die ersten beiden Tagen "Schonkost" bestehend aus gekochtem Reis, gekochter Hähnchenbrust, Hüttenkäse und Karotten (Babygläschen) gegeben habe. Am zweiten Tag gab es abends das erste Mal gewolftes Rindfleisch und seitdem bekommt sie ausschließlich roh. Die Schonkost habe ich ihr deshalb gegeben, da sie aus Griechenland kam und mit Flug, langer Autofahrt und neuem Zuhause mit zunächst recht unfreundlichem Ersthund doch schon eine Menge zu verarbeiten hatte. Sie hat es alles super weggesteckt und bis auf zwei Tage etwas weicheren Kot (kein Durchfall) überhaupt keine Verdauungsprobleme gehabt. Nur das Gemüse will noch nicht so recht in den Hund , aber da arbeiten wir dran, rohes Fleisch findet sie lecker. Die Frage wann sie das erste Mal Knochen bekommen sollte hat sie selbst beantwortet indem sie sich einen RFK klaute... und da sie super toll kaut und überhaupt nicht schlingt bekommt sie seitdem auch regelmäßig Hähnchenflügel und das sieht dann so aus:

                      http://photos.fotango.com/p/eba00410115f00000008.jpg
                      Der geborene BARF-Hund . Sie brauchte am Anfang ca. 10 Minunten für so ein Flügelchen (Ben braucht keine 30 Sekunden), sie kaut halt sehr gründlich, aber das ist ja ok so und mit der Verdauung gab es auch keine Probleme. Eine ausgewogene Calcium-Zufuhr ist gerade beim Welpen besonders wichtig und wenn Du keine Knochen füttern möchtest kannst dafür Du gemahlenen Eierschalen oder Calciumzitrat geben. Und wenn Du noch Fragen hast, nur zu, hier werden Sie bestimmt geholfen...

                      Viele Grüße
                      Ulla

                      Kommentar


                        #12
                        Mit was anfangen

                        Grüsse an alle

                        Mit welchem Frischfutter sollte ich anfangen ? Mein Welpe wird so ungefähr 9-10 kg haben....und während seiner Reise zu uns...ca. 630 km....keine Nahrung eingenommen haben. :-)

                        Mit Hühnerfleisch ? Würde er auch brereits Hühnerhälse (zerkleinert) vertragen ? Mengenmässig wieviel ungefähr ?

                        Gemüsemix....kommt natürlich dazu :-)


                        Herzlichen Dank für die Antworten

                        Grüsse

                        Viggo+Pieter

                        Kommentar


                          #13
                          Wie beginnen

                          Hallo Ulla,

                          Nettes Bild :-)

                          Viggo zieht am 20.3. mit einem Alter von ca. 9 Wochen bei uns....nach einer längeren Autofahrt (ca. 630 km) ein. Während der Reise wird es *kein Futter* bekommen um evtl. *Reiseunwohlsein* vorzubeugen. Wasser dagegen soviel er möchte....Um ihm das ganze etwas *angenehmer* zu machen....wird er ein paar getrockte Ochsenabschnitte zum Kauen bekommen....

                          Beim Züchter bekommt er Royal Canin...was mir nicht gerade gefällt :-) Ich werde Viggo mit Frischfutter ernähren....und nur in absoluten Ausnahmefällen auf TroFu....allerdings Solid Gold, zurückgreifen.

                          Mit was und wie beginnen ?

                          Ich dachte....da er durch den Reisetag kein Futter bekam, vielleicht mit Hühnerfleisch + Gemüsemix zu beginnen. Dies wäre hm eine etwas... brutalere Methode...da der kleine Welpe ja eigentlich noch nicht an sein neues Umfeld gewöhnt ist.

                          Habe hier auf dem Forum gelesen....dass der *radikalere Weg* vielleicht weniger Probleme geben könnte...als die sanftere, längere Angewöhnung :-)

                          Hm...wie muss ich ungefähr die Mengen abstimmen ? Ich vermute Viggo wird dann so um 9-10 kg schwer sein.

                          Vielen Dank für die Hilfe....

                          Grüsse

                          Viggo+Pieter

                          Kommentar


                            #14
                            Hi Viggo

                            Bei einem Welpen geht man von ca. 4% des Körpergewichts aus. Diese teilen sich in 2/3 Fleisch und 1/3 Gemüse.
                            Dies sind natürlich alles nur Richtwerte und man muss beobachten, ob der Hund evtl. mehr oder weinger benötigt.

                            Hühnerhälse und -karkassen sind für kleine Anfänger ideal, da sie nur kleine weiche Knochen enthalten.

                            Dann mach dich schon mal schlau, wo diese Delikatessen bekommen kannst, damit Hundi im neuen Heim zuschlagen kann.

                            Hier mal zwei Futterpläne, als Anhaltspunkt:

                            http://surf.agri.ch/dierauer/Futterplan.html

                            http://www.barfers.de/barf/welpen.htm

                            Der erste bezieht sich allerdings auf erwachsene Hunde. Da kannst Du aber sehen, woraus eine Mahlzeit bestehen sollte.
                            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                            Mail ->

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Elke,


                              Herzlichen Dank. Nun weis ich wie beginnen :-)

                              Ich habe die beiden Futterpläne (Dierauer und auch von dieser Liste) seit...hm einigen Wochen vorliegen :-) Du hast Recht...beide Futterpläne beziehen sich eigentlich aussschliesslich auf erwachsene Hunde und nicht auf Welpen :-)

                              Wo ich all diese *Delikatessen* bekommen kann...ist auch schon klar...Habe einen guten Metzger...nur etwa 300 m von mir entfernt...und ich kenne ihn seit Jahren :-)

                              Zusätze wie Kräuter/Meeralgen...hm werde ich hier auf dem Online-Shop kaufen.

                              Frage: Wie ist es mit Kalzium ?
                              Vitamin C ?


                              Welpe kommt nach einer längeren Reise vermutlich mit einigem Hunger am 20.3. abends in sein neues Zuhause :-) Dachte eigentlich *sofort* mit Hühnerfleich zu beginnen. Ist zwar eine etwas hm brutale Methode...:-)

                              Um eine grössere Menge an Fleisch zu lagern....habe ich mir eine kleinere Tiefkühltruhe gekauft. :-)

                              Habe mir einen kleineren Wochenplan erstellt. Dürfte ich Dir diesen per E-Mail zum Anschauen zustellen ? Es ist eine kleinere Excel-Datei. Sollte etwas nicht stimmen...hm dann ruhig schimpfen :-)

                              Grüsse

                              Viggo+Pieter

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X