Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

TroFu + Barf - geht das?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    TroFu + Barf - geht das?

    Hallo,

    ich möchte meinen Hund jetzt auch zumindest (Teil-)Barfen. Kann sie deshalb trotzdem TroFu (Canidae) bekommen?

    Die Situation:

    Ich bin 12 Stunden außer Haus, mein Hund jedoch mit anderen Hunden und Leute den ganzen Tag am Hof bzw. läuft beim Reiten mit. Da es insgesamt 6 Hunde sind, steht den ganzen Tag TroFu rum. Bei mir frisst meine Hündin nur zögerlich TroFu - sie bekommt California Natural-Dosen, die sie gerne frisst. Ab und zu bekommt sie auch Ochsenschwänze, die sie gerne mag. Rohes Huhn mag sie überhaupt nicht, Brathendl schon (bekommt sie aber ganz selten - ohne Haut natürlich).

    Jetzt meine Frage: Wenn ich barfen möchte, will ich versuchen, dass sie morgens was frisst und abends wenn ich heimkomme. Allerdings kann ich natürlich nicht verhindern, dass sie tagsüber vom TroFu frisst. Ist das schädlich?

    Kann natürlich sein, wenn ich ihr Gemüse ect. unterjubeln will, dass sie es dann nicht frisst, sondern auf's TroFu wartet.

    Was meint Ihr?

    LG
    Anja

    #2
    ich meine ja, das wird sie von ganz alleine bleiben lassen.......
    grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

    Kommentar


      #3
      Hallo Anja!

      Ich würde es einfach so ausprobieren, wie du es geschrieben hast. Vielleicht kommt es ja gar nicht zu den "Problemen", die du befürchtest - Gemüseverweigerung.... und wenn ja, dann kannst du dir noch immer was dazu überlegen
      dass sie tagsüber vom TroFu frisst. Ist das schädlich?
      Nein, ich zumindest esse auch gelegentlich Fertignahrung...

      Liebe Grüße und alles Gute für die Umstellung!
      Sabine

      Kommentar


        #4
        Vielen Dank für Eure Antworten. Da bin ich schon mal erleichtert.

        Da sie heute Geburtstag hat und 2 Jahre alt wird, finde ich, ist das eine gute Gelegenheit, mit Rohfleisch anzufangen, oder?

        Habe schon mal Kopffleisch und Ochsenschwanz zum Auftauen rausgelegt. Zur Feier des Tages + für den Anfang gibt's das mal ohne Gemüse, aber mit Aptus-Öl (von CC) + Calciumpulver.

        Bin mal gespannt, ob es wirklich ein Geschenk ist für sie oder ob ich ihr da eher "ein Ei gelegt" habe.

        Bis dann.

        Anja

        Kommentar


          #5
          trofu + barf

          Hallo, ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen. Gleich eine Frage: Was ist barfen.
          Ich füttere meine Hunde seit Jahren so:
          in der Frühe Trockenfutter
          Abends rohes Rindfleisch mit Zusatz pürierte Karotten ,Bananen und Äpfel (roh, im Mixer fein püriert, wie Babynahrung) zusätzlich etwas Hundeflocken .
          Meine Hunde danken es mit glänzendem Fell und sind total temperamentvoll. Verdauungsprobleme kenne ich nicht.
          Tschüs Elena

          Kommentar


            #6
            BARF???

            Hallo Elena,

            prima, dass es deinen Hunden mit der Fütterung so gut geht.
            Zu deiner Frage nach BARF: Statt Trofu die Abendmahzeit mit ein wenig Abwechslung, jedenfalls so ungefähr.....
            Mehr sag ich jetzt lieber nicht dazu, hab schonmal ziemlich daneben gelegen u. überlass es jetzt lieber den Experten, dir das genauer zu erklären
            Weiß gar nicht, warum ich heut schon wieder so schreibwütig bin.......
            Gruß
            Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

            Kommentar


              #7
              Hi Elena

              Dass was Du schon einmal tägl. gibst, ist im Grunde genommen BARF!!

              Schau mal hier, da findest Du alles wissenswerte darüber:

              BARF
              Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
              und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
              Mail ->

              Kommentar


                #8
                trofu + barf

                Vielen Dank für Eure Antworten. Ich finde das Forum sehr interessant. Werde mich sicher anmelden. Es wird bei mir immer sehr spät vor lauter lesen.
                Tschüs Elena

                Kommentar


                  #9
                  Tja, wem sagst du das.......und das wird bestimmt nicht besser, wenn du dich angemeldet hast.........
                  Gruß
                  Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

                  Kommentar


                    #10
                    Also, erst mal habe ich mich angemeldet.

                    Dann zu den TroFu Problem. Glaube, sie frisst kaum oder gar kein TroFu mehr.

                    Allerdings hat sich bis jetzt nur Fleisch bekommen, also kein Gemüse. Sie frisst am Tag locker 800 bis 1000 g Fleisch. Ist das normal?

                    Sie ist 2 Jahre alt, läuft 1-2 x tgl. mit dem Pferd mit und ist ansonsten den ganzen Tag im großen Garten (wohl eher nicht, es sind 3,5 ha auf einem Reiterhof). Dort hat sie 5 andere Spielkameraden, mit denen sie ausgiebig toben kann. Braucht sie so viel Fleisch oder eher doch nicht. Die Rippen kann man gut erkennen, was allerdings bei so einem jungen Hund doch normal ist, oder?

                    Sie ist ein Gordon-Setter.
                    Grüße
                    Anja

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Anja

                      Die 2%-Regel gilt nur als Anhaltspunkt. Manche brauchen weniger, andere wieder mehr.
                      Wenn Dein Setter so agil ist und viel Bewegung hat, wird die Menge schon o.k. sein.
                      Es gibt hier Hunde, die scheinen ihren Leuten die Haare vom Kopf zu fressen (gell, Claudia?? ).

                      Deine Maus scheint ssehr schlau zu sein, denn sie hat festgestellt, dass Fleisch wesentlicher besser ist als TroFu!!
                      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                      Mail ->

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Elke,

                        da bin ich schon mal beruhigt, dass es anderen auch so geht.

                        Gestern war der Höhepunkt. Morgens bekam sie 400 g Kopffleisch & Pansen. Ich habe endlich dran gedacht, Gemüse aus der Tiefkühltruhe zu holen und mir schon den ganzen Tag gedacht: "Ob sie's untergemischt zum Fleisch wohl frisst?" So in Gedanken verloren habe ich die andere Hälfte vom Fleisch nur auf die Küchenanrichte gestellt. Sie hat die Schüssel morgens schon runtergeholt und alles verputzt. Trotzdem konnte sie abends noch locker eine 375-g-CN-Dose verdrücken. Obwohl es ja heißt, das diese Dose für einen 20-kg-Hund (das ist sie ja) ist. Und sie musste heute nacht weder raus noch wurde ihr schlecht. Wahnsinn, oder?

                        Na ja, dann probier ich es eben heute abend mit Gemüse druntermischen.

                        Mit der reinen Fleischfütterung habe ich morgen vor 2 Wochen begonnen. Am Samstag drauf bin ich eine Strecke mit ihr gelaufen, wo ein Bach ist. Den hat sie halb ausgesoffen (TroFu). Am nächsten Tag bin ich die doppelte Strecke mit dem Rad gefahren. Sie hat den Bach nicht mal angeschaut und auch zu Hause erst spät am Abend getrunken.

                        Das hat mich am TroFu nämlich auch fürchterlich genervt. Gerade im Sommer, wenn ich sie beim Reiten mitnahm, hat sie überall geschaut, wo es was zu trinken gab. Das hat mich fürchterlich genervt.

                        Jetzt habe ich mich durchgerungen und hoffe, dass sie nicht wieder auf den "tollen" TroFu-Geschmack kommt. Bei mir hat sie übrigens nur sehr widerwillig TroFu gefressen, unten im Hof allerdings schon - der Freßneid - weißt schon, da sind ja noch 5 andere.

                        Die Fleischschüssel schleckt sie begeistert aus und schaut mich fragend an, ob denn das alles war. Ganz begeistert ist sie, wenn ich noch Ei druntermische. Da ist sie hin und weg. Es ist einfach eine Freude, zu sehen, wenn es den Tieren schmeckt, gell?
                        Grüße
                        Anja

                        Kommentar


                          #13
                          trofu+barf

                          hallo Setterfreundin,
                          ich füttere meine Schäferhunde teils mit Trockenfutter, teils mit barf. Meine 3jährige Hündin steht in Ausbildung. Wenn das Wetter es erlaubt sind wir jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs. Da legt sie dann so richtig los.
                          Sie bekommt in der Frühe ca. 100 g Trofu, am Abend 250 g Frischfleisch und ca die gleiche Menge Gemüse. Ich habe den Eindruck, daß diese Menge ausreichend ist. Sie ist sehr lebhaft und temperamentvoll.

                          Deine Hündin hat vielleicht mehr Bewegung aber 800 - 1000 g Fleisch finde ich doch etwas viel.
                          Tschüs Elli

                          Kommentar


                            #14
                            @ Elli

                            Es ist leider so, dass die Hunde sehr unterschiedlich sind! Es gibt Hunde gleicher Rasse und Größe, wo einer das doppelte an Fressen benötigt, als der andere.

                            Man muss einfach den Hund beobachten und immer mal den "Rippentest" machen. Pauschal nach Größe und Gewicht kann man da nicht gehen.

                            @Anja

                            Das Trinkverhalten ist mir auch sehr positiv aufgefallen. Heute habe ich manchmal das Gefühl, dass sie tagsüber garnichts trinken. Fleisch enthält eben genügend Flüssigkeit. Wenn man auch mal beobachtet, wie TroFu unter Wasserzugabe aufgeht, dann ist es auch erklärlich, dass die Hunde viel trinken müssen.

                            Such mal nach Beiträgen im Mitgliedsbereich, bezüglich Futtermengen, da kannst Du die teilweise großen Unterschiede sehen.
                            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                            Mail ->

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X