Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie an rohes Geflügel gewöhnen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie an rohes Geflügel gewöhnen?

    Hallo,

    letzten Donnerstag habe ich erstmals versucht, meinem Hund größere Mengen rohes Rindfleisch zu geben, was auch wunderbar klappt. Bis jetzt hat sie ausschließlich Kopffleisch bekommen (weiß, dass das nicht ideal ist - aber für den Anfang?). Jetzt habe ich es mal mit Huhn + Geflügelmix probiert. Roh absolut keine Chance. Sie frisst es nur, wenn ich es gut durchkoche bzw. -brate. Brathuhn liebt sie über alles. Roh - da ist sie entsetzt.

    Wie stelle ich das nur an, dass sie rohes Geflügel frisst. Oder kann ich nur Rind füttern bzw. das Geflügel kochen/braten?

    Mit Gemüse/Obst habe ich auch noch nicht gefüttert. Allerdings bekommt sie momentan noch morgens 1 Dose California Natural - bis der Bestand weggefüttert ist.

    Am WE mache ich mal den Versuch mit Gemüse/Obst unters Fleisch mischen. Öl (Aputs-Öl von CC), Calciumcitrat + Vit.B-Komplex unterrühren ist kein Problem.

    Gruß
    Anja

    #2
    Hallo,,
    versuch das Geflügel vielleicht immer weniger zu garen und sie so zu überlisten. Frisst sie es nicht, dann gibts eben kein Huhn, auch nicht so schlimm. Gibt so einige Hunde, die kein Huhn essen. Oder Du probierst mal Bio-Huhn, da werden einige noch schwach
    „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      vielen Dank für Deine Antwort. Sobald das Geflügel (egal ob Huhn od. anderes) auch nur etwas roh zu sein scheint, frisst sie es nicht mehr.

      Bei Bio-Huhn wird allenfalls mein Geldbeutel schwach - sie ist eine Setterhündin mit sehr viel Bewegung. Wiegt 20 kg. Komme aber nicht mit der Futtermenge 2% des Körpergewichts aus. Sie braucht mindestens das Doppelte.

      Gruß
      Anja

      Kommentar


        #4
        Ich habe das Huhn erst gekocht und dann innerhalb von einer Woche immer roher werden lassen. Das hat prima geklappt, es gab keine Mäkellei.
        Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

        Kommentar


          #5
          Mein Setter frißt auch um nichts in der Welt ein rohes Huhn, gekocht sofort. Mir ist das auch recht da wir selber freilaufende Hühner haben und ich Fanni auch nicht auf den Geschmack bringen möchte. Bei mir gibt es Huhn daher nur gekocht, ich hoffe das mindert nicht den Nährwert

          Kommentar


            #6
            Hallo ???

            Es gibt hier einige, die auch Hühner halten und diese verfüttern. Bisher hat sich da noch kein Hund selbstbedient!!!
            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
            Mail ->

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              habe mich jetzt registriert. Leider frisst sie immer noch kein rohes Geflügel. Noch nicht mal, wenn es zu 3/4 gegart ist . Vielleicht liegt's dran, dass sie ein Setter ist?

              Immer kochen möchte ich das Geflügel auf Dauer nicht, da ich ja roh füttern möchte. Der Aufwand ist mir mit dem Kochen zu groß, zudem ist gekochtes Fleisch ja nicht mehr so gut und mit den Knochen habe ich dann auch Bedenken.

              Werde es mal mit Geflügel-Innereien probieren , vielleicht beißt sie ja da an.

              Vielen Dank nochmal für die Anregungen.
              Grüße
              Anja

              Kommentar


                #8
                Hi Anja

                Liegt wohl nicht an der Rasse. Es scheint einige Hunde zu geben, die nicht so auf Huhn stehen. Wie siehts denn mit Pute aus?
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Elke,

                  bisher habe ich nur Huhn probiert. Nachdem mir aber das Fleisch für die Katzen eh ausgegangen ist, muss ich heute abend für die drei was kaufen. Dann nehme ich gleich Putenschnitzel und probier, ihr ein paar Stücken unterzujubeln.

                  Bei roher Leber klappt das mit dem untermischen wunderbar. Hätte ich nicht gedacht.

                  Wenn sie Pute frisst, werde ich mich nach 'ner Fleischquelle umsehen müssen. Da ist's im Supermarkt zu teuer. Das Huhn kaufe ich beim Aldi. Meine Katzen mögen es schon. Allerdings ist meine Somalikätzin mit Rohfleisch aufgewachsen (bei der Züchterin) und hat es den beiden anderen "vorgekaut". Die Somali wurde damals richtig verwöhnt mit Wachteln, Fasan, Hase, Gallowayfleisch etc. Sie ist auch überhaupt nicht heikel.

                  Danke noch mal für den Tipp.
                  Grüße
                  Anja

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X