Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Eine Mahlzeit am Tag - wie machen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eine Mahlzeit am Tag - wie machen?

    Hallo zusammen!

    Da ich meine Hunde ganz auf Barf umstellen möchte (sie haben bisher nur mal zwischendurch rohes Fleisch bekommen, keine Knochen) drängen sich mir nu ein paar Fragen auf die ich auch nach längerem Lesen hier nicht beantworten konnte.

    Zum ersten: da wir beide, mein Freund und ich berufstätig sind (er allerdings im Schichtdienst) sind unsere Süssen gewohnt mit einer Mahlzeit pro Tag auszukommen. Das hat ja bisher auch wunderbar geklappt, nur beim Barfen sollte man ja Gemüse, Obst, etc nicht unbedingt mit dem Fleisch vermischen da beides unterschiedliche Verdauungsezeiten hat (hab ich das so richtig verstanden?) Wie soll ich das denn nu machen? Ich will nicht zu spät abends füttern, sie kriegen gewöhnlich so gegen 7 Uhr ihr Futter und toben danach noch eine Zeitlang im Garten so dass sie nicht mit vollem Magen "ins Bett" gehen. Wenn ich aber nun "Beilagen" und Fleisch trenne müsst ich 2 Mahlzeiten am Abend geben - da gefällt mir an sich gar nicht.........
    Habt ihr da vielleicht eine Lösung für mich parat?

    Zum zweiten: Wenn ich Nudeln oder Reis verfüttere, dann eher mit dem Gemüse (?) oder doch mit dem Fleisch (das käme mir komisch vor ) Da bin ich doch leicht verunsichert...........

    Danke schon mal fürs Lesen und
    LG
    Sandra, Chili von und zu Schote, Katzendiva Nelly und Katertier Karlsson vom Dach

    #2
    Eine Mahlzeit am Tag - wie machen?

    Hallo Sandra

    ich füttere meine erwachsenen Hunde seit Jahr und Tag roh und in der Regel nur einmal am Tag. Dabei wird nichts getrennt, jedoch die Zusammensetzung auf andere Art variert.
    Ich habe die Lehre vom Trennen hier in diesem Forum zum ersten Mal angetroffen und keine plausible Erklärung dafür erhalten ausser eben die für mich merkwürdige Vorstellung von der "unterschiedlich langen Verdauungszeit..."
    Ich füttere mehr oder weniger nach Billinghurst, jede Mahlzeit besteht aus ca 60% Fleisch, 20% Gemüse und 20% Getreide nebst den diversen anderen Beilagen wie Oele, Bierhefe, Seealgenmehr, Kräuter etc. und täglich einem Knochen (meist Rind) . Das Gemüse (püriert) und die Getreide samt den übrigen Beilagen wird meist gemischt.
    Fleisch ist sehr viel Huhn (Hälse, Karkassen), im Wechsel mit Rind oder Pferd. Pro Woche gibt es einmal Leber und 2-3Mal 1 Ei. Was ich weniger gebe sind die schwer verdaulichen (und auch eigentlichen wertlosen Teile) wie Luftröhren oder Lunge oder andere Innereien, die vor allem den Magen füllen aber schwer verdaulich sind.
    Begehrt sind zur Abwechslung auch Nudelmahlzeiten mit Hüttenkäse, oder Quark und etwas gekochtem Gemüse oder geriebenen Früchten.
    Meine Hunde fressen mit Appetit und haben guten Kot - das Mischen der verschiedenen Komponenten hat ihnen also nie Nachteile gebracht.

    Du musst es ausprobieren: wenn Deine Hunde tatsächlich negativ reagieren sollten, kannst Du den Menuplan immer noch ändern!

    Viel Glück zum Wechsel auf roh!

    Margret

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      entgegen der hier vorrangig vertretenen Meinung, daß getrennt gefüttert werden sollte, füttere ich schon seit 3 Jahren alles komplett in einer Mahlzeit. Die gibts abends nach 20 Uhr. Wir hatten noch nie Verdauungsprobleme, die auf die gemeinsame Fütterung von Fleisch, Getreide und Gemüse zurückzuführen waren. Nur mal Bauchweh vom Schneefressen.

      Probiers halt einfach aus, manche Hunde (wie meine) vertragen das komplette Programm ganz gut und haben keine Verdauungsbeschwerden.
      Liebe Grüße von Michaela und Winnie

      Kommentar


        #4
        ich denke, dass die mengen/zusammensetzung/aufteilung eine ganz individuelle sache sind!
        vieles wird seinen ursprung darin haben, dass die meisten, die ihre tiere umgestellt haben, das wegen krankheiten/unverträglichkeiten getan haben und dem muss dann rechnung getragen werden.......
        grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

        Kommentar


          #5
          Dank euch! Nu bin ich ja beruhigt, ich kann also bedenkenlos alles zusammen verfüttern und somit an sich direkt loslegen - heut abend hol ich eh wieder frisches Fleisch vom Metzger ab. Ich denke nicht dass die sofortige Umstellung Probleme machen wird da sie ja schon vorher rohes Fleisch bekommen haben, und anfangen werden wir eh mit Hühnerkarkassen als Knochen. DAS wird ein Festessen heut abend

          Und der Rest TroFu werd ich dem Bauern schenken für seinen Hund der leider nicht gebarft wird (obwohl der Bauer an der Quelle sitzt )

          Schönen Abend euch allen!
          LG
          Sandra, Chili von und zu Schote, Katzendiva Nelly und Katertier Karlsson vom Dach

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            neenee, daß du "bedenkenlos" drauf los füttern kannst, das hab ich nicht gesagt!

            Ich meinte das so: Probiers aus, wie es deine Hundis vertragen und wenn sie sich Magen-Darm-Beschwerdenmäßig nicht melden, dann kanns bedenkenlos losgehen!
            Liebe Grüße von Michaela und Winnie

            Kommentar


              #7
              Hi andra

              Auch bei uns gibt es nur einmal am Tag zu fressen. Meist so gegen ca. 17.30 Uhr. Gemüse und Fleisch gibt es immer zusammen, oder auch mal das Gemüse vorweg (damits auch gefressen wird ).

              Getreide gibt es bei uns kaum. Am Sonntag habe ich alte Brötchen und Haferflocken in heißem Wasser eingeweicht und mit Hüttenkäse und Quark gefüttert.
              Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
              und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
              Mail ->

              Kommentar


                #8
                gemischte Mahlzeiten

                Hi Sandra,

                ich gebe meinem Hund 2 Mahlzeiten täglich. Erstens wäre eine Portion ziemlich groß, und zweitens kann ich die Komponenten so eben besser trennen. Obwohl ich wahrscheínlich nicht müsste; Leo ist sehr unempfindlich.

                Morgens gibt's das Fleisch pur, macht somit halt auch keine Arbeit, weil er es auch am Stück bekommt und ich nix klein schneiden muss.

                Abends gibts dann "den Rest". Also püriertes Gemüse oder Obst plus Zusätze wie Kräuter oder oder.

                Ein Tag in der Woche ist komplett fleischfrei, da gibt es Getreidemahlzeiten mit Milchprodukten.

                Manchmal gibt es auch abends anstatt Gemüse nochmal Fleisch. Und nach dem Abendessen meist noch Knochen.

                Liebe Grüße
                Jenny
                Liebe Grüße
                Jenny

                Kommentar


                  #9
                  Morgen

                  Michaela nee, so gedankenlos bin ich nicht Ich hab gestern abend Suppengemüse mit Rindergulasch verfüttert. Das Gemüse hab ich mit einem Brühwürfel in heissem Wasser aufgelöst verfeinert - und es hat geschmeckt so wie es aussah!

                  Die Hundis haben alle brav ihr Fressen verdrückt und als "Nachtisch" gabs dann ein Stück Hühnerkarkasse was mit absoluter Begeisterung und seeehr genüsslich gemampft wurde

                  Der einzige Nachteil: Nui, meine Bordeaux-Dogge-Dogo Argentino Mischlingsdame lag gestern abend auf dem Sofa, so halb auf meinem Schoss und kuckte mich ganz unschuldig an - ihre Nase war so knappe 10 cm von meinem Gesicht entfernt - und dann: *rülps* ........... Uiiiiiiiiii, DAS war ein Geruch

                  An sich haben alle fünf von vorne sowie von hinten einen unheimlichen Geruch verströmt *grins* Aber naja, es gibt schlimmeres..........Hauptsache den Schnuffeln schmeckts und sie fressen endlich mit Freude und Genuss, nicht so wie bei der TroFu Fütterung!

                  Also danke noch mal für eure Hilfe
                  LG
                  Sandra, Chili von und zu Schote, Katzendiva Nelly und Katertier Karlsson vom Dach

                  Kommentar


                    #10
                    Hi Jenny,

                    tja, ich würd ja gern zwei mal am Tag füttern, nur ich steh nu schon extra fast zwei stunden früher auf als ich müsste damit die Hunde morgens noch ne zeitlang in den Garten können und ich die Papageien in aller Ruhe füttern kann (das ist auch Arbeit da sie jeden Tag frisches Obst kriegen). Wenn ich nu morgens die Hundis auch noch füttern würd dann müsst ich daneben stehen bleiben da die 4 unserer Snaky (die Oma unter den 5 die halt länger brauch) sonst das Futter vor der Nase wegfressen würden...........Ich fand es an sich immer am praktischsten wenn ich nur abends füttere (ausnahme wären natürlich Welpen) da ich "relaxter" bin als morgens wenn ich eh schon im Stress bin und die Hunde sowieso nur raus gehn zum sich saubermachen, alles kontrollieren und dann wieder auf dem Sofa verschwinden *alles Morgenmuffel sind*
                    LG
                    Sandra, Chili von und zu Schote, Katzendiva Nelly und Katertier Karlsson vom Dach

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Sandra

                      Ich würde mal immer nur zwei Sorten Gemüse probieren, so kannst Du in etwa ausmachen, auf welche Deine Hunde pupsen!
                      Kommt bei uns kaum noch vor, eventuell noch, wenn es zuviel Kohl oder Pansen gibt.
                      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                      Mail ->

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X