Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

wie kriegt man das Gemüse klein???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wie kriegt man das Gemüse klein???

    Hallo Fories!
    Da mein Collie in letzter Zeit oft offene Stellen am Rücken hat, wo er sich aufbeißt, habe ich kürzlich angefangen, ihn roh zu ernähren.
    Mein größtes Problem hierbei ist es aber, das Gemüse klein zu kriegen. Ich habe es probiert mit einem Pürierstab und mit der Moulinette, keine Chance.
    Mit gekochtem Gemüse wäre es wohl kaum ein Problem, aber man soll es ja roh geben, oder?
    Ich hatte folgendes im Gemüse-Sortiment:
    Broccoli, Karotten, Zucchini, Blattspinat, Salat, Tomaten.
    Habe es mit der Gemüse-Reibe halbwegs kleingekriegt, aber das ist ja ein unglaublicher Arbeitsaufwand.
    Habt ihr Tipps, wie man das besser hinkriegt?
    Kann man nicht auch das Gemüse kochen und dann mitsamt der Brühe zu Mus pürieren?

    #2
    Hey Carola,

    ich mache den Mus mit einer Miniküchenmaschine. Bei Möhren, Zuccini ect. gebe ich etwas stilles Mineralwasser bei, Broccoli blanciere ich und gebe den Sud dazu. Tomaten füttere ich nicht. Bei einen namhaften Kaffeehersteller (ich will ja keine Werbung machen)war so eine Miniküchenmaschine letzte Woche im Angebot, mit der kann man sogar noch raspeln.
    Vielleicht konnte ich dir etwas helfen.

    LG Heidi mit Mara+Taris
    u. Schröder+Tiger

    Heidi mit Mara+Taris
    u. Schröder+Tiger





    ______________________________
    Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen (Ernst R. Hauschka)

    Kommentar


      #3
      hallo carola,

      ich schwöre auf meinen zauberstab! andere pürierstäbe tuns aber sicher auch. da zerkleinere ich jede portion frisch und sogar mein süßer kann das schon super

      je nach gemüse gibts auch noch wasser dazu, dann geht es schneller.

      liebe grüße
      Micha mit Titus (2001) und Eli (2011)

      Kommentar


        #4
        alles was weich ist, wie salate z.b., mache ich unter zugabe von etwas flüssigkeit mit dem pürierstab klein.
        hartes gemüse, wie z.b. möhren, koche ich kurz an und zerkleinere es dann entweder mit dem pürierstab oder dem zerkleinerer und auch da unter zughabe vom kochwasser. meist mache ich das frisch, weil ich für meine kleinen schnäuzchen ja nicht viel brauche. habe ich eine grössere menge friere ich das in eiswürfelbehälter ein und kann es dann portionsweise entnehmen.......
        grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

        Kommentar


          #5
          Hallo!


          Ich habe einen billigen Pürierstab (no Name), der wird mit allem Fertig solange genug Wasser/Flüssigkeit im Gefäß ist. Er hält schon seit September.
          Liebe Grüße Doreen


          �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

          Kommentar


            #6
            Hallo Carola,

            ich nehme einen schon älteren Mixer, schneide das Gemüse o. Obst klein, (Möhren o. Kohlrabi dünste ich leicht an) geb alles mit etwas Wasser da rein u. lass es solange mixen , bis es richtig schön matschig ist. Zum Schluss noch manchmal, wenn vorhanden, frische Kräuter dazu, fertig.
            Gruß
            Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

            Kommentar


              #7
              Hallo zusammen,

              ich nehme eine kl. Küchenmaschine (ähnlich Kitchenjoy)aber no name. Da mir da ganze zu grob ist, gehe ich kurz mit einem Pürierstab hinterher.
              Etwas Flüssigkeit dazu hilft auch super!

              Grüße Peggy

              Kommentar


                #8
                Ich glaube, dann war nur meine Vorgehensweise falsch.
                Ich habe das zeug versucht trocken zu pürieren, ohne flüssigkeit, da blieb alles im Pürierstab hängen.
                Werds nun mal mit Wasser probieren.
                Außerdem gucke ich mir mal die Mini-Küchenmaschine des namhaften Kaffeeherstellers an ;-)

                Mara:
                die Tomaten habe ich auch nur ein kleinen Mengen zugegeben, weil sie doch an sich so gesund sein sollen.
                Weiß aber auch, dass man Nachtschattengewächse wenn überhaupt nur in Maßen füttern soll.
                Ich bin noch dabei herauszufinden, welche Gemüse ich so alles nehmen soll, muß ja auch auf Dauer bezahlbar sein.

                Kommentar


                  #9
                  Hi Carola

                  Man muss ja nicht zig Gemüsesorten auf einmal geben!

                  Was auch gut geht, ist Fenchel und Staudensellerie.
                  Ansonsten kann man nur hoffen, dass es bald wärmer wird, dann wird erstens das Gemüse wieder billiger und zweitens gibts für lau genug in der Natur (Löwenzahn, Wegerich, Giersch, Schachtelhalm, Schafsgarbe usw.).
                  Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                  und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                  Mail ->

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Carola

                    Ich zerkleinere alles weiche mit dem Pürrierstab und alles harte kommt bei mir in den Entsafter und nachher mische ich den Saft wieder mit dem "Abfall"
                    klappt super und endlich weiss ich wofürich den Entsafter gebrauchen kann.



                    Martina&Maja
                    Martina mit
                    Aussierüde Indy und Dackel Wilhelmine(Willi)
                    Aussiehündin Maja im Regenbogenland

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Martina

                      Das mache ich auch, allerdings fliegt bei mir alles in den Entsafter. Ich püriere halt immer für 3-4 Wochen vor und friere ein.
                      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                      Mail ->

                      Kommentar


                        #12
                        Hi Elke,

                        Auch Spinat und Salat?
                        Ich habe gestern von einem Bauern Steckrüben bekommen
                        die muß ich kochen so ist da nichts zu machen bekomme die nicht klein.



                        Martina&Maja
                        Martina mit
                        Aussierüde Indy und Dackel Wilhelmine(Willi)
                        Aussiehündin Maja im Regenbogenland

                        Kommentar


                          #13
                          Ja, auch Spinat und Salat. Allerdings nehme ich immer Eisbergsalat, der ist fester. Mangold geht auch super. Einzig Kürbis habe ich vorher gedünstet.

                          Steckrüben sind auch ziemlich hart, würde ich wahrscheinlich auch andünsten.
                          Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                          und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                          Mail ->

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,

                            wie sieht es denn mit dem Gemüse aus der Tiefkühltruhe aus. Ist das vorgekocht oder roh.

                            Ich habe das jetzt erstmalig getestet und meine Hündin mag das sehr gerne. Und man hat verschiedene Gemüsesorten auf einmal und der Zeitaufwand ist sehr gering.

                            Die Gemüsemischung, die ich getestet habe, war aus Karotten, Brokkoli und Blumenkohl.
                            Grüße
                            Anja

                            Kommentar


                              #15
                              Hi Anja

                              Das TK-Gemüse ist schockgefrostet und roh!

                              Habe ich auch schon gehabt, nur stört es mich, dass überwiegend Kohl (Blumenkohl und Brokkoli sowie Erbsen)enthalten ist. Sind eben alles Sachen, die Blähungen verursachen können.

                              Und pürieren muss man auch dieses Gemüse, da ist der Zeitaufwand auch nicht so viel geringer.
                              Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                              und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                              Mail ->

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X