Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

neu Einsteiger

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    neu Einsteiger

    Hallo
    bin neu Einsteiger möchte wiessen wie man die Mängen
    berechnet die der Hund braucht, und wieviel Gemüse ich
    einkaufen muß von jeder Sorte oder ist das egal.

    L. G.

    Gaby

    #2
    Hallo Gaby

    Hier erstmal ein

    Futterplan

    Hast Du schon auf Swanies HP geschaut?? Dort werden viele Fragen beanwortet (unter "FAQ")

    Barfers

    Gemüse kannst Du sehr vielfältig füttern, kommt drauf an, was Dein Hund mag. Es sollte aber ein Großteil aus grünem Blattgemüse (Salate) bestehen.
    Bei uns gibts: Gurke, Staudensellerie, Fenchel, Zucchini, Karotte, Kohlrabi, Eisbergsalat und/oder Romanowsalat. Im Wechsel auch Paprika und/oder Tomate (darf KEINE grünen Stellen haben!!).
    Wenn es jetzt wärmer wird, kannst Du auch selbst sammlen: Löwenzahn, Spitzwegerich, Schafsgarbe, Giersch usw.
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Hallo Gaby!

      Erst mal herzlich Willkommen bei den Barfern .
      Als erstes würde ich nur zwei Sorten Gemüse füttern, z.B. Feldsalat und Karotten (ist nur ein Beispiel). Wichtig ist das du deinen Hund nicht gleich überforderst und damit er ja keine Mangelerscheinungen bekommt alles gleich und sofort zu füttern. Weniger ist erst mal mehr! Also wenn du Muskelfleisch zwei Sorten Gemüse (püriert!!!) Kalcium (Eierschale oder Citrat) und ein gutes Öl, das reicht für die Ersten Tage. Dann kannst du langsam andere Fleisch und Gemüsesorten, Milchprodukte, Obst, Innereien, Kräuter und Knochen (weiche) dazunehmen.
      Die Gesamtfuttermenge richtet sich nach dem Hund ,seinem Alter, seinem Bewegungspensum, und ob er eher ein guter oder schlechter Verwerter ist. Anfangen kannst du mit ca. 2% vom Körpergewicht (beim erwachsenen Hund). Davon ca 2/3 bis 3/4 Fleisch und Knochen, der Rest Obst und Gemüse.
      Ich hoffe das hilft dir., wenn du noch weitere Fragen hast, immer raus damit .
      Liebe Grüße Doreen


      �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

      Kommentar

      Lädt...
      X