Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Öl - wieviel Kalorien sind das ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Öl - wieviel Kalorien sind das ?

    Ich barfe meine beiden Hunde seit über 1 Jahr und finde es sehr gut. Meine junge Hündin (2 Jahre) bringe ich kaum satt, die alte Hündin (12 Jahre) müßte ich dauernd auf Diät setzen. Sie ist recht korpulent, obwohl es ihr saugut geht. Jetzt meine Frage: Ich gieße über das Fleisch immer so einen Schuß Öl drüber. Sind das aber nicht auch Kalorien, die ich eigentlich von der Fleischmenge abziehen müßte?
    Nimmt deshalb der Hund vielleicht nicht ab?
    Gruß Christine

    #2
    Hallo Christine

    Natürlich sind im Öl eine Menge Kalorien enthalten.

    Was verstehst du unter "einen Schuss giessen"??? Wie groß sind Deine Hunde (Rasse)??

    Es reicht normalerweise ein TL über das Gemüse und dass auch nicht tägl.!!
    Gerade bei älteren Hunden sollte man mit zuviel Kalorien vorsichtig sein. Außerdem heißt es, dass dann das Fleisch-/Gemüseverhältnis auf 50% : 50% geändert werden sollte.
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      ein Eßlöffel Öl hat ca. 80 Kalorien.
      „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

      Kommentar


        #4
        Also meine beiden sind Mischlinge; die alte Hündin ist ein Westhighlandterrier- Mix und die junge ein Windhung-Mix aus Ungarn.
        Öl bekommen sie nur jeden 2/3 Tag und dann nur 1/2 Eßlöffel pro Hund. Ist das zuviel? Außerdem kriegen sie Spirulina Pulver, ab und zu SChwefel, GSM. Aber nicht JEDEN Tag.
        Gruß Christine

        Kommentar


          #5
          Hallo Christine,
          hört sich doch gut an. Warum MSM und Schwefel?
          „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

          Kommentar


            #6
            Hallo Päm,
            Schwefel und GSM kriegt nur die alte Hündin als Vorbeugung für die Knochen und Gelenke. Aber nur ab und zu oder kurmäßig, dann wieder nichts.
            Gruß Christine

            Kommentar


              #7
              Hallo Christine,

              die Qualität einer Fettquelle ist viel wichtiger als ihre Kalorienanzahl....wenn Du hochwertiges Öl nimmst (wie z.B. Nachtkerzenöl, Borretschöl, Swanies Öl usw. und da reicht auch wenig, ich gebe es per TL ins Futter), dann wird Dein Hund davon garantiert nicht fett! Ich würde da eher auf das Fett des Fleisches, das Du fütterst, verzichten. Falls Du schon mageres Fleisch fütterst, würde ich die Menge weiter reduzieren.

              Was fütterst Du denn so? Ist Dein Hund gesund?

              Liebe Grüße
              Nicole
              Earl und Julchen für immer im Herzen!

              Kommentar


                #8
                Hallo Nicole,
                mein "dicker" Hund ist ein Westhigland-Mischling und hat auch etwa diese Größe. Sie wird im Juni 12 Jahre alt und ist nicht sterilisiert.
                Sie bekommt Rind-Huhn-Pute und Fisch, zusammen mit Gemüse, nur ab und zu Reis dazu. Wechselweise GSM oder Schwefel wegen der Knochen und Gelenke, dann wieder Spirulina Pulver.
                Sie ist narrisch verfressen und würde alles in sich reinfressen. Leckerli und dergleichen habe ich schon lange ganz abgeschafft.
                Sie ist gesund und munter und läuft auch noch gerne mit und rennt auch auf der Wiese. Trotzdem nimmt sie nichts ab, sie wiegt 12 kg und ich finde, 10 kg würden au ch reichen. Oder ist ein alter Hund etwas dicker ? so wie beim Menschen ?
                Gruß Christine

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Christine,

                  der Stoffwechsel eines älteren Hundes arbeitet anders. Ein Senior braucht lt. Zentek/Meyer ca. 30 % weniger Futter als ein junger Hund (natürlich in Abhängigkeit vom Ernährungszustand, d.h. also in Eurem Fall, dass Du die Menge noch weiter reduzieren kannst). Immer vorausgesetzt, das Tier ist auch wirklich gesund und nicht nur augenscheinlich.

                  Desweiteren muss man aufpassen, dass der Phosphorgehalt in der Nahrung nicht zu hoch ist.

                  Ein alter Hund braucht z.B. mehr Vitamine als ein junger (ist beim Menschen auch so) - das Verhältnis Gemüse:Fleisch darf gut 50:50 betragen.

                  Du fütterst ja schon ziemlich fettarm; vielleicht kannst Du mal probieren, nur noch mageres Putenfleisch zu füttern, im Wechsel mit Fisch. Und natürlich Gemüse. Kein Rind und nicht zuviel Knochen geben (evt. mit Ca-Citrat ergänzen).
                  Getreide, egal ob Reis o.ä. mal ganz weglassen.

                  Wann hast Du denn das letzte Blutbild von Deiner Hündin machen lassen? Falls es schon lange her sein sollte, würde ich das jetzt doch nochmal abchecken lassen. Sicher ist sicher, gerade bei einem älteren Hund.... vielleicht ist es ja eine Stoffwechselstörung oder sowas, keine Ahnung, damit kenn' ich mich nicht aus....

                  Liebe Grüße
                  Nicole
                  Earl und Julchen für immer im Herzen!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X