Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

HILFE ... Futtermittelallergie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HILFE ... Futtermittelallergie

    hallo,

    so wie die anzeichen sind hat meine schäfer-boxer-mix-hündin eine futtermittelallergie.

    ich barfe seit januar 2004. davor habe ich trockenfutter gefüttert. aufgrund des juckreizes haben wir auf das barfen umgestellt... in den anfängen hatten wir auch ein wenig erfolg. doch richtig weg war dieser noch nicht. zu diesem zeitpunkt war noch nciht klar auf was sie allergisch reagiert, bis sie ein leib brot aus der küche klaute. darauf hin hat sie wieder begonnen sich extreme zu kratzen. wir nehmen an, dass es getreide ist.

    jetzt hängt sie wieder drin ... sie findet kaum ruhe, durch das ständige jucken ... es ist jetzt viel schwerer sie wieder davon fern zu halten als zuvor. denn sie reagiert jetzt schon auf das kleinste trofu-korn. erfolge haben wir auch kaum noch ... dann ist mir zu ohren gekommen, dass man bei einem großen hund auf die rohproteine und das fett achten muss. wie kann ich beim barfen vorsorgen?

    ich bin ganz schön verunsichert ... ob ich es richtig mache ... ich habe mich dann auch mal im trofu-bereich für allergiker informiert und habe schon mit dem gedanken gespielt wieder umzusteigen. hier mal ein paar daten des trofu:
    sesitivity control royal canin veterinary diet
    zusammensetzung: maniok (tapioka),fischmehl (kapelin), geflügelleber (hydrolysiert), tierisches fett, zellulose, pflanzenöl, l-tyrosin, dl-methionin
    inhaltsstoffe: rohprotein 24 %
    roffett: 9,0%
    rohasche: 7,5%
    rohfaser: 7,7 %
    kalzium: 0,9%
    phosphor: 0,7%
    essentielle fettsäuren: 1,4%

    villeicht wäre es auch mal nicht schlecht einen futterplan für eine dieät fachmännisch erstellen zu lassen (gegen bezahlung) ... ich weiss es nicht ...
    ich will doch nur das beste für meinen hund.

    verzweifelte und verunsicherte grüße jane

    #2
    Hallo,
    Ich würde mal eine Immunsystem Stärkung vornehmen. Bei meinem Hund hat es auch geklappt. Den Tipp habe ich von sommer@kuvasz.de bekommen.
    Gruß von Anton

    Kommentar


      #3
      hast du schon eine ausschlussdiät gemacht?
      gerade bei futtermittelallergie ist barfen aber doch eine sehr gute möglichkeit nach und nach herauszufinden, woran es liegt und so zu füttern, wie der hund es verträgt!
      meine viecher werden auch getreidefrei gebarft und meiner meinung nach brauchen sie das getreide auch nicht......
      grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

      Kommentar


        #4
        Original geschrieben von claudia61
        hast du schon eine ausschlussdiät gemacht?
        gerade bei futtermittelallergie ist barfen aber doch eine sehr gute möglichkeit nach und nach herauszufinden, woran es liegt und so zu füttern, wie der hund es verträgt!
        meine viecher werden auch getreidefrei gebarft und meiner meinung nach brauchen sie das getreide auch nicht......
        ich fange alle 2 wochen wieder von neuem an mit der ausschluss dieät .. weil mein hund ein kleiner staubsauger ist und unterwegs oft mal etwas findet, dass getreide entählt .. . z.b. brot von schulkindern oder sogar trofu von anderen hundebesitzern ... usw. obwohl ich schon zu 90% auf meinen hund beim spazieren gehen achte!

        ich bleibe dran an der ausschlussdieät ...

        jane

        Kommentar


          #5
          Allergie

          Hi Jane

          wieder auf Trofu umsteigen, wär so ziemlich das Letzte, was ich mit einem Allergiker täte.

          Was fütterst Du denn genau?

          Bei Freunden von uns hörte die Juckerei erst auf, als sie vom Barf mit Gedreide auf ohne Gedreide und dann auf ausschließlich Pferd umgestiegen sind.

          Du wirst also nicht drumrumkommen, Einzelkomponenten zu füttern und zu beobachten, wie Hundi reagiert.

          Wäre ja möglich, daß Dein Hund z.B. nur auf Rind reagiert, dann blieben ja noch viele andre Möglichkeiten.

          Grundsätzlich seh ichs aber so, daß, wenn man einen halbwegs stabilen Zustand erreicht hat, eine homöopthische Behandlung der Allergie auf den Grund gehen sollte, soweit machbar.

          Zumindest würd i c h das versuchen, da ichs erstrebenswert finde, nicht ein Leben lang auf was achten zu müssen.

          Kompetente Ansprechpartner gibts ja hier im Forum, blind abraten kann ich nur von Ärzten oder andren, die nebenher "auch " etwas Homöopthie betreiben.
          Davon sprech ich nicht.

          MfG
          hanna
          GHrüßchen
          Hanna

          Du warst als Hund der beste Mensch,
          den man zum Freund haben konnte.

          Kommentar


            #6
            @Hanna:
            in den ersten 1,5 monaten fütterten wir überwiegend huhn und da hatten wir auch etwas erfolg ... dann stellten wir auf rind um und das brot kam dazwischen ... deshalb ist es schwer zu sagen, ob sie auf rind allergisch reagiert ... ?

            vielleicht sollte ich mir einfach mal einen futterplan mit allem drum und dran exakt für sie ausgelegt erstellen lassen. kennst du evtl. jemand der das macht?

            homöopthische Behandlung .. was wird da gemacht ? kannst du mir jemand gutes empfehlen?

            lg jane

            Kommentar


              #7
              in welcher region wohnst du denn?
              grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

              Kommentar


                #8
                raum ludwigshafen/ mannheim

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Jane


                  Hier Kannst Du Dir einen Homöopathen in Deiner Gegend raussuchen.
                  Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                  und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                  Mail ->

                  Kommentar


                    #10
                    @timsha: danke!

                    kennt ihr noch eine gute page, auf die ich einiges über diese behandlung lesen kann? ihr wisst ja im netzt steht immer so viel und leider ist nicht immer alles korrekt.

                    lg jane

                    Kommentar


                      #11
                      vielleicht sollte ich mir einfach mal einen futterplan mit allem drum und dran exakt für sie ausgelegt erstellen lassen. kennst du evtl. jemand der das macht?

                      Kommentar


                        #12
                        Homöopathie

                        hi jane

                        ich geb dir mal die beiden HP`s der Homöopathen in unsrem Forum.

                        http://ulpc08.gsi.de/~labi/

                        http://www.claudia.grothus.info/

                        da kannst Du mal stöbern.

                        Grundsätzlich geht die Homöopathie bei Krankheit von einer zentralen Störung aus, die es gilt aufzuspüren , um sie zu beseitigen.

                        Die Störung zu finden hieße z.B. nicht, ein Ekzem oder Allergie mit Cortison zu behandeln, sondern abzufragen, wie es dazu kommt.

                        Eine Behandlung mit Cortison würde als "Unterdrückung" bezeichnet werden und zwingt den Körper, sich anders "zu artikulieren".

                        Krankheit wird als "Meldung" des Körpers betrachtet und nicht als etwas, was ich schnell beseitigen muß.
                        Wenn Deine Alarmanlage im Haus anschlägt, wirst Du doch auch nach dem Einbrecher suchen und nicht die Alarmanlage außer Kraft setzen, oder?

                        Und genau das versucht die sog. klassische Homöopathie.

                        Schlimm dabei ist, daß auch mit homöopathischen Mitteln schnelle"Erfolge" erzielt werden können, indem sie ganz gezielt gegen bestimmte Beschwerden eingesetzt werden.

                        Das enspricht dann aber eben nicht einer nachhaltigen Heilung, von der ich grad spreche und ist keine klassische Homöopathie.

                        Persönl. Bsp.:
                        Rheuma seit 12 Jahren (mit bereits großen 2 OP`s), direkt davor Mandeln raus wegen ständig eitriger Angina, davor wahnsinnige Allergien, die mit Cortison und später Naturmitteln "in den Griff gekriegt wurden", davor eine Hepatitisimpfung.

                        Der Homöopath war der erste, der das als Zusammenhang sah, vorher wurde ich jahrelang einzeln gegen jede auftretende Krankheit massiv schulmedizinisch behandelt.

                        Wenn Du das jetzt rückwärts liest, kannst du Dir vorstellen, was ich mir hätte ersparen können, wenn ich die Homöopathie schon zum Zeitpunkt nach der Impfung gekannt hätte.

                        Das zur kleinen Erläuterung und ich weiß, das Schwierigste an der Sache ist, einen guten Therapeuten zu finden.

                        Mfg
                        hanna
                        GHrüßchen
                        Hanna

                        Du warst als Hund der beste Mensch,
                        den man zum Freund haben konnte.

                        Kommentar


                          #13
                          Plan

                          Hi,

                          ich hab gelesen, daß die

                          Tierärztliche Hochschule Hannover

                          solche Futterpläne erstellt.

                          ich versuch mal, das Mitglied anzupinnen, wegen Adresse, vor allem, wie` s zwischenzeitlich geht.

                          Ich persönlich würde jeweils eine zeitlang eine Fleisch und Gemüsesorte geben und dann schaun, wie reagiert wird. Auch natürlich die Zusätze, wie Öle einzeln austesten. Stell mir das nicht so schwierig vor.
                          Aber muß zugeben, ich hab nen gesunden Hund und keine Erfahrung mit Krankheiten.

                          Ghrüßchen
                          hanna
                          GHrüßchen
                          Hanna

                          Du warst als Hund der beste Mensch,
                          den man zum Freund haben konnte.

                          Kommentar


                            #14
                            das wäre super!

                            vielen dank!

                            lg jane

                            Kommentar


                              #15
                              bescheid

                              Hi jane

                              Bescheid gegeben hab ich, jetzt mußt halt warten, bis sie reinschaut.

                              Viel Glück Euch

                              hanna
                              GHrüßchen
                              Hanna

                              Du warst als Hund der beste Mensch,
                              den man zum Freund haben konnte.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X