Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

BARF ohne fütterung von Knochen ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    BARF ohne fütterung von Knochen ?

    Hallo,

    die ganze Sache mit dem BARF hört sich ja gut an, was mich aber bis heute abschreckt ist die Knochenfütterung.
    Meine vorige Hündin hatte einmal einen Darmverschluss von Kalbsknochen und einmal musste sie operiert werden weil der Knochen die Magenwand durchstossen hatte.
    Seit diesem Tag füttere ich nie mehr Knochen.

    Jetzt meine Frage kann man auch ohne Knochen BARFEN und die Knochen einfach durch etwas anderes ersetzen ??


    grüße Tine

    #2
    Hallo Tine,

    du kannst Kalzium auch durch Kalziumzitrat oder gemörste Eierschalen ersetzen. Beim CA-Zitrat weiß ich nicht genau wieviel (steht immer dabei), bei den Eierschalen nimmt man 1 TL auf 500 g Fleisch.

    Ich füttere übrigens auch keine Kalbsknochen mehr. Außer dass mir eine günstige Quelle fehlt, ziehe ich die weicheren Geflügel- und Lammbrustknochen den Kalbsknochen vor...

    Wurde deine vorige Hündin gebarft? Die meisten Hunde - meine eingeschlossen - können Knochen gar nicht richtig zerkleinern und verdauen, weil ihr Verdauungssystem und ihre Beißerchen nicht an diese "Arbeit" gewöhnt sind, durch das Fertigfutter. Meine haben zum Teil 3-4 Monate gebraucht, bis ich ihnen ohne Probleme Knochen gegeben habe. Dann hatten sie erst gelernt, ihre Zähne richtig einzusetzen...

    Gruß,

    Diana
    Es grüßen die Fellnasen
    Chief Blanca (*8.12.1999) , Dussel Odín (*26.8.2001)
    und unsere Scoobydoo (26.8.2001-18.2.2009) und Lisa (*irgendwann 1998-19.8.2009)

    Kommentar


      #3
      noch ne Frage :

      muss ich eigendlich das Gemüse kochen oder kann ích das roh geben ??

      Kommentar


        #4
        Re: noch ne Frage :

        Original geschrieben von Unregistered
        muss ich eigendlich das Gemüse kochen oder kann ích das roh geben ??
        Du kannst/sollst es roh geben, ausser z.B. Kartoffeln/Bohnen, welche roh nicht gut bekommen.
        LG Marianna mit Rocky *28.06.2003 und Maylin *03.11.2013
        und Aysha +28.11.2017, Sheila +08.01.2009 und Jenny +19.03.1996 mit einem festen Platz im Herzen

        Kommentar


          #5
          Gemüse bitte IMMER pürieren, nicht nur raspeln!!!
          Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
          und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
          Mail ->

          Kommentar


            #6
            Hallo!


            Mein Hund bekommt nun auch roh, allerdings vorerst ohne Knochen, vielleicht fang ich irgendwann mal ganz vorsichtig mit Hühnerhälsen an, solange gibts Calziumcitrat oder gemörserte Eierschalen.
            Viele Grüße - Susi mit der Prinzessin und dem Plüschkroko...
            ....und Büffelchen Gizmo (16.10.1996-08.03.2009) für immer im Herzen !

            Kommentar


              #7
              Re: BARF ohne fütterung von Knochen ?

              Jetzt meine Frage kann man auch ohne Knochen BARFEN und die Knochen einfach durch etwas anderes ersetzen ??


              grüße Tine [/B]
              Hi Tine

              wenn Trofu ohne Knochen geht, warum soll es das frisch füttern nicht?
              In beiden Fällen muß man halt die Inhaltsstoffe ersetzen, wohl hauptsächlich Calcium ( eben über erwähntes Ca-Citrat) und evt für saubre Zähne sorgen.

              MfG
              hanna
              GHrüßchen
              Hanna

              Du warst als Hund der beste Mensch,
              den man zum Freund haben konnte.

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                ich füttere Knochenfrei. Dafür gibt es Calciumcitrat und Eierschalen.
                Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  wenn ohr Knochenfrei füttert, was gebt ihr dann gegen den Zahnstein?

                  Simi

                  Kommentar


                    #10
                    Original geschrieben von Unregistered
                    Hallo,

                    wenn ohr Knochenfrei füttert, was gebt ihr dann gegen den Zahnstein?

                    Simi
                    Ochsenziemer, Rinderohren, etc.
                    Ist zwar dann nicht total barf, aber ich glaube, so eng sollte man es nicht sehen...
                    Viele Grüße - Susi mit der Prinzessin und dem Plüschkroko...
                    ....und Büffelchen Gizmo (16.10.1996-08.03.2009) für immer im Herzen !

                    Kommentar


                      #11
                      Ich gebe getrocknete Kauartikel. Davon gibt es ja massig, von Rind über Schwein, Geflügel etc..
                      Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

                      Kommentar


                        #12
                        hallo,
                        meine maus kriegt auch fast keine knochen, ausser eben hühnerklein/-karkassen, evtl. -hälse. dafür tgl. eben gemahlene eierschalen. einmal fast erstickt reicht - vorerst jedenfalls.
                        jutta + lola
                        jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
                        -----------------------------------------------
                        meine email: hexenkobel[ät]aol.com

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,

                          Dustyn verträgt keine Knochen. Meine Hunde kriegen alle 2 Tage eine Eierschale oder einen gehäuften Teelöffel voll Ca-Citrat.

                          Dustyn frißt Gott sei Dank Büffelhautknochen, die´helfen bei der Zahnreinigung. Jason rührt die nicht an. Er bekommt stattdessen Ochsenziemer.

                          Die anderen Kausachen (Trockenpansen u. ä. ) sind immer ratz-fatz aufgefressen und reinigen nicht wirklich das Gebiß.

                          Gruß
                          Claudia
                          Liebe Grüße, Claudia
                          The things you own-they end up owning you (Fight Club)

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,

                            meine Hunde bekommen auch nur einmal wöchentlich Knochen (Putenhals). Ansonsten eigenen sich auch Kehlköpfe und ganze Luftröhren gut zum Zähneputzen, oder Ochsenziemer. Büffelhautknochen gebe ich nicht, da wird aus der angeblichen Büffelhaut (und was sonst noch alles mit reingeworfen wird) eine dicke Pampe gemacht und dann gepresst... also nee, schönen Dank.

                            Gruß,
                            Andrea
                            Es grüßt Andrea mit dem verrückten Iloxx
                            First they ignore you, then they ridicule you, then they fight you - then you win. (Mahatma Gandhi)

                            Kommentar


                              #15
                              ich gebe meinem 17wöchigen Welpen bislang auch noch keine Knochen, stattdessen Knochenmehl.
                              Und natürlich div. Kaukram wie Schlundstreifen, Kälberblase, Ochsenziemer, Kehlkopf etc.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X