Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Veggie Trofu?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Veggie Trofu?

    Hallo!

    Ich bin seit 2 Monaten begeisterte BARFerin und meine Süße (11 Monate) ist ganz wild drauf. Allerdings bräuchte ich ab und zu für unterwegs - so als Lockmittel, wenn sie wieder mal nicht kommen will, wenn ich rufe - Leckerlis. Ich habe da an vegetarisches Trofu gedacht. Habe gehört, dass es dieses auch getreidefrei gibt (wegen Allergie!!). Weiss vielleicht jemand, wo man das in Österreich beziehen kann?
    Fleisch trocknen oder so ist mir ehrlich gesagt zu aufwendig, Käsestückchen kann ich auch vergessen - sie verträgt auch keine Milchprodukte sowie Geflügel und Eier.

    Bin für jeden Hinweis und Tipp dankbar!

    Liebe Grüße
    Julia

    #2
    Hey Julia,
    als begeisterter Barfer wirst du wohl von Trofu nicht so begeistert sein!
    Ich habe einen Dalmatiner und habe durch eine Freudin,mal einen Sack 7.5kg vegetar. Futter bestellt!
    Es ist,wie alle Trofus ein alleinfuttermittel und heißt Techni-Cal.
    Infos über www.Techni-cal.com
    Nur zur Info,enthält 18% Rohprotein,rein pflanzlich!
    Mein Degno war nicht so besonders begeistert,aber wenn du einen Staubsauger-Hund hast wird es schon gehen!
    Lg Claudia
    Der Herr nahm eine Handvoll Südwind und erschuf den Dalmatiner. Er schenkte ihm Intelligenz,Anmut und Eleganz.
    Dann sprach er zu ihm: Fliege ohne Flügel,siege ohne Schwert!"

    Kommentar


      #3
      Es gibt doch auch Trockenfleisch zu kaufen, meine fressen das ganz gern als Leckerchen, oder nimm Käsestückchen oder sowas, wenn sie das verträgt.
      Lg Michaela

      Kommentar


        #4
        Trockenfleisch kann man auch selber machen (Leber, Herz)!! Da hat man wenigstens die Gewissheit, dass nichts anderes reingeschmuggelt wird.

        Das Verfahren findet man hier

        dort auf "Leckerchen-Rezepte" gehen und fast bis zum Ende runterscrollen.

        Aber Vorsicht: Diese Leckerchen werden euch zum "Rattenfänger von Hamlen" machen!! Wundert euch nicht, wenn alle Hunde vom Platz oder der Hundewiese an euren Beinen kleben.
        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
        Mail ->

        Kommentar


          #5
          Hallo Julia,

          weil ich auch nicht immer Lust auf Trocknen oder Backen habe (und oft auch keine Zeit), nehme ich einfach Fleisch, Lunge oder sonstwas, schneide es in kleine Stücke und koche sie kurz durch. Das geht echt fix, Kochen reicht 3 Minuten. Wenn ich Zeit habe, schnippel und koche ich viel und friere dann ein, obwohl sich das bei meinen drei Mäulern fast nicht lohnt.

          Gruß,

          Diana
          Es grüßen die Fellnasen
          Chief Blanca (*8.12.1999) , Dussel Odín (*26.8.2001)
          und unsere Scoobydoo (26.8.2001-18.2.2009) und Lisa (*irgendwann 1998-19.8.2009)

          Kommentar


            #6
            Leckerlie-Tipps von Dorle:

            getrocknete Lungenstückchen

            "Die Lunge bekomme ich meist umsonst von unserem Fleischlieferanten, die packe ich mir stückweise in 3kg. Gefrierbeutel und froste sie ein, dazu muß ich bemerken, wir haben extra eine TKT für unsere Hunde, ein uraltes Ding, aber für diesen Zweck bestens geeignet, die steht im Souterän.
            Hole mir meist 2 Beutel raus, lasse die Stücke leicht auftauen und schneide mit einem schweren Küchenmesser daumengroße Würfel, das geht natürlich am besten im angefrosteten Zustand, denn wenn die Lunge total aufgetaut ist, ist sie einfach zu weich und wabbelig, da ist kein Durchkommen mit der Schneiderei.
            Meist fülle ich drei Backbleche voll, dann ca. 100 Grad Umluft eistellen, ein Kochlöffe klemme ich noch in die Backofenklappe, der besseren Zirkulation wegen, außerdem trocknet es schneller.
            Die ganze Geschichte lasse ich ca. 3 Stunden im Backofen, zwischendurch wende ich die Stücke, daß sie gleichmäßig trocknen.
            Die richtige Substanz ist erreicht, wenn die Lungenstückchen schön cross und trocken sind ( da mußt Du eben immer mal schauen )
            Gut, es dauert eine Zeitlang aber es lohnt sich, sämtliche Hunde sind girre danach.Auf dem Hundeplatz laufe ich herum, wie der "Rattenfänger von Hameln ), sämtliche Vierbeiner hängen an meiner Jackentasche.....( Unterordnungszauber...grins )
            Aufbewahrt werden die Dinger ( die gar nicht schlecht riechen ! ) in Leinenbeuteln o. Leineneinkaufstaschen, die hängen in der Küche neben der Heizung.
            Drei Bleche voll halten bei uns so ca 2- 3 Wochen !"

            Liebe Grüße
            Alex

            Kommentar

            Lädt...
            X