Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Neuling - Starter-Paket und Broschüre?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuling - Starter-Paket und Broschüre?

    Hallo,
    als blutiger BARF-Anfänger stehe ich noch am Anfang all meiner Experimente. Verschiedene Allergien (Schwein, Milch, Ei und Insekten) machen meinem Ridgeback das Leben schwer. Deshalb riet mir ein Tierhomöopath zum Roh-Füttern. Das ziehe ich nun durch, obwohl mir Pansen morgens auf nüchternen Magen schon heftig zu schaffen macht...

    Nun habe ich in diversen Threads etwas von einem BARF-Starterpaket und einer Broschüre gelesen. Das würde mir als Anfänger schon deutlich helfen. Woher kann ich das bekommen?

    Kann mir jemand helfen?

    Vielen Dank
    Katrin

    #2
    schau mal bei der der drei-hunde-nacht vorbei : www.barfers.de
    grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

    Kommentar


      #3
      Ja, ich denke schon, dass ich dir helfen kann- schau mal hier:

      http://www.barfshop.de/

      Liebe Grüße,

      Svenja
      Arbeite so, als wenn du das Geld nicht brauchen würdest; liebe so, als wenn dich noch nie jemand verletzt hätte; tanze so, als wenn niemand zusehen würde; singe so, als wenn niemand hören würde- lebe so, als wenn das Paradies auf Erden wäre.

      Kommentar


        #4
        heut ist ja schon wieder doppelmoppeltag....
        grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

        Kommentar


          #5
          Aha, vielen Dank!

          Werde gleich mal "shoppen" gehen.

          Kommentar


            #6
            Schwein -> sollte kein Hund zu fressen kriegen
            Ei -> Roh für den Hund nicht verwertbar, gekocht nur bedingt empfehlenswert
            Milch -> DARF kein Hund bekommen egal ob gebarft oder TroFu

            Insekten -> Im Fressen?

            Kommentar


              #7
              warum also irgendwas davon an den Hund kommen lassen, mal abgesehen von Insekten die überall krabbeln.

              Wer oben genanntes Füttert ist selber schuld wenn der Hund haart, schuppige haut etc. bekommt /hat

              Zudem, wer den "Hundekannibalismus" riskiert in dem er Schweinefleisch , am besten noch roh, füttert scheint hier scheint es einfach nicht besser zu wissen, und das Internet ist voll von offensichtlichen Scharlatenen.

              Über das was ich in diesen Foren lesen muss, bin ich zu tiefst erschüttert, schade das Tierschutzgesetze keine Artgerechte Fütterung verlangen sondern jeder es machen darf wie er will.

              Ich trauere um eure Hunde.

              Kommentar


                #8
                Original geschrieben von Unregistered
                Schwein -> sollte kein Hund zu fressen kriegen
                Ei -> Roh für den Hund nicht verwertbar, gekocht nur bedingt empfehlenswert
                Milch -> DARF kein Hund bekommen egal ob gebarft oder TroFu

                Insekten -> Im Fressen?
                Hallo Gast,

                die Aussagen sind nur bedingt richtig. Schwein nur nicht, wenn es aus nicht gesicherten Aujesky-freien Zonen kommt (D ist a frei).
                Ei kann roh gefüttert werden, da das im Eiweiß enthaltene Avidin, welches das Biotin im Eigelb zerstört, nicht so schädlich ist, da das Eigelb wesentlich mehr Biotin enthält.
                Milch kann der Hund bekommen, wenn er dran gewöhnt ist. Problematisch ist die Lactose in der Milch, wobei es nur die Kuhmilch betrifft, Ziegenmilch ist i.O.

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von Unregistered
                  Schwein -> sollte kein Hund zu fressen kriegen
                  Ei -> Roh für den Hund nicht verwertbar, gekocht nur bedingt empfehlenswert
                  Milch -> DARF kein Hund bekommen egal ob gebarft oder TroFu

                  Insekten -> Im Fressen?
                  Schwein -> Deutschland ist Aujetzki-frei (ich hoffe ich habs richtig geschrieben )
                  Ei -> Eigelb schon
                  Milch -> seit wann darf ein HUnd keine Milch kriegen ?? und warum ?

                  grüße Tine
                  grüße Tine mit Pearl

                  ...und unvergessen
                  Farina von Ailsbach 31.10.02 - 26.09.06



                  .....Nimm das Leben nicht so schwer, denn es ist ja nicht von Dauer....

                  Kommentar


                    #10
                    Original geschrieben von Unregistered

                    Zudem, wer den "Hundekannibalismus" riskiert in dem er Schweinefleisch , am besten noch roh, füttert scheint hier scheint es einfach nicht besser zu wissen, und das Internet ist voll von offensichtlichen Scharlatenen.

                    Über das was ich in diesen Foren lesen muss, bin ich zu tiefst erschüttert, schade das Tierschutzgesetze keine Artgerechte Fütterung verlangen sondern jeder es machen darf wie er will.

                    Ich trauere um eure Hunde.

                    ??? Hundekannibalismus ?????
                    grüße Tine mit Pearl

                    ...und unvergessen
                    Farina von Ailsbach 31.10.02 - 26.09.06



                    .....Nimm das Leben nicht so schwer, denn es ist ja nicht von Dauer....

                    Kommentar


                      #11
                      Original geschrieben von Unregistered
                      Zudem, wer den "Hundekannibalismus" riskiert in dem er Schweinefleisch , am besten noch roh, füttert
                      Swanie

                      "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende" Oscar Wilde
                      www.barfers.de
                      www.barfshop.de
                      www.gesundehunde.com

                      Kommentar


                        #12
                        schade das Tierschutzgesetze keine Artgerechte Fütterung verlangen sondern jeder es machen darf wie er will.
                        Was verstehst Du bitteschön unter "artgerechter Fütterung"???

                        Braune Kügelchen im Napf?? Ist das artgerecht??

                        Dann scheinst Du Dich anscheinend auch nur von Tütensuppen zu ernähren.
                        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                        Mail ->

                        Kommentar


                          #13
                          Bedeutet Hundekannibalismus, dass Jason nun bald Dustyn frißt (oder umgekehrt?).

                          Oder ist das mehr in die Richtung "rohes Fleisch macht Hunde blutrünstig" gemeint?

                          Bitte um Aufklärung

                          LG
                          Claudia
                          Liebe Grüße, Claudia
                          The things you own-they end up owning you (Fight Club)

                          Kommentar


                            #14
                            Original geschrieben von Unregistered
                            Insekten -> Im Fressen?
                            Na dann spricht doch alles gegen Fertigfutter. Hat mal jemand den Link mit dem Wurmdelikatessen bei der Hand, um unseren Gast zu informieren?

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von Zwei Hovis
                              Bedeutet Hundekannibalismus, dass Jason nun bald Dustyn frißt (oder umgekehrt?).

                              Oder ist das mehr in die Richtung "rohes Fleisch macht Hunde blutrünstig" gemeint?

                              Bitte um Aufklärung

                              LG
                              Claudia
                              wobei "Blutrünstig werden" noch eher Sinn macht, aber was hat Schweinefleisch und Hundefleisch miteinander zu tun ???


                              Tine
                              grüße Tine mit Pearl

                              ...und unvergessen
                              Farina von Ailsbach 31.10.02 - 26.09.06



                              .....Nimm das Leben nicht so schwer, denn es ist ja nicht von Dauer....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X