Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hühnerhälse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hühnerhälse

    Hallo!

    Seit einiger Zeit gebe ich meinem Hund auch Hühnerhälse zu futtern. Danach hat er aber immer Probleme mit dem Kotlassen. Mittlerweile bekommt er nur noch ein paar Stücke auf einmal...
    Mit anderen Kochen von Rind und Putenhälse hat er keine Schwierigkeiten.
    Ich wundere mich nur, da ich immer annahm, Hühnerhälse sein ja gut verträglich...??
    Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht??
    LG, Nicole

    #2
    Hi Nicole,

    vielleicht ist es einfach ein Zuviel an Knochen?
    Ist der Kot hell und sehr fest oder kann er nicht?
    Heller, krümeliger Kot deutet immer auf zuviel hin. Schraube die Ration runter oder lass auch mal einen Tag ganz die Knochen weg.

    Kommentar


      #3
      Hi!

      Nein, sein Stuhl ist nicht hell und bröselig. Er kann nicht machen...
      Er mag sie so gerne, dass er schlingt und sie nicht richtig klein beisst. Im Kot konnte ich die kleinen Wirbel sehen, die waren in einander verkeilt.
      ...ja weniger füttern, ich trau mich ja schon fast gar nicht, ihm die Dinger zu geben :-(
      LG, Nicole

      Kommentar


        #4
        ...ach und Knochenpausen mache ich eh....

        Kommentar


          #5
          Hi,

          dann teile die Hälse doch mehrmals, habe ich am Anfang auch gemacht.

          Kommentar


            #6
            Hallo!

            .. werde ich mal versuchen!
            Vielen Dank!!

            Kommentar


              #7
              Hallo!
              Oder steigere die Menge langsam je nach Art des Output,dann findest du die passende Mene für dein Wuffelchen.
              Liebe Grüsse, Diana und die beiden Heimchen Murphy an der Leine und Kimba im Herzen

              Kommentar


                #8
                Kleinschneiden

                Guten Morgen Nicole,

                wahrscheinlich ist doch, daß Dein Hund die kleingeschnittenen Hälse nur noch runterschluckt, oder? Halte doch einen ganzen Hals fest und laß ihn den in Ruhe abkauen. Vielleicht lernt er so auch alleine langsam zu fressen und zu kauen.

                Grüße von Sibilla

                Kommentar


                  #9
                  Hi!
                  Wie groß ist denn der Schlinger, um den es hier geht? Und wie lange BARFt Ihr schon? Die Hunde müssen ersteinmal lernen, die Dinge zu zerkleinern und nicht wie Dosenfutter einfach nur zu schlucken. Wenn Du die HH zerteilst (nein, nicht die Hamburger, die Hühnerhälse!) dann schluckt er ja immer noch die unzerkauten Knochen. Entweder, Du haust sie noch kleiner, dann lernt er aber nichts oder Du lässt ihn ersteinmal an andern härteren Dingen das Zerkleinern lernen, Sunny hat das gut an Rinderkehlstücken gelernt, die sind hart und müssen zerkleinert werden, doch größere geschluckte Teile bereiteten ihr kein Ungemach bei den Geschäftsabschlüssen. Allerdings sind sie natürlich nicht so nahrhaft (Ca.) wie HH.
                  Liebe Grüße!

                  Marie mit Aussie SUNNY-JOY Mops Shimmering Rose und Kater MIKE, Katze ELIZA

                  Kommentar


                    #10
                    Hi!

                    Also, mit kleineren Mengen klappts ganz gut und unzerkleinert. Grosse Knochen, wie Ochsenschwanz, Rippe o.ä. spaltet er so wie es sich gehört.
                    Carlsson ist ein Hovawart und barfen tun wir schon seit etwa einem halbem Jahr.
                    Ich werde die Hühnerhalsmenge langsam erhöhen, ich seh ja dann wie er es verträgt.
                    cu, Nicole

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X