Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind hier Barfende Züchter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind hier Barfende Züchter

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe über die Suche leider nicht das richtige gefunden, mich würde interessieren, ob hier auch Barfende Züchter sind.
    Ich bin sehr interessiert daran, meine Boli Bande zu barfen, habe aber Bedenken, wie die Welpenkäufer damit klar kommen, oder ob es für den Welpen dann ein zu großer Stress ist, wenn er gleich einen Napf Trockenfutter von denen hingestellt bekäme, was er ja in dem Falle von mir gar nicht kennen würde.
    Ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine.
    LG Jessi

  • #2
    Hallo Jessi,
    sobald meine Babys aus demm Schüsselchen fressen
    werden sie beim mir 2gleisig gefüttert
    1/2 Barf 1/2 mit Babyflocken von Happy Dog
    dann kann der Käufer selber entscheiden wie er weiter verfahren will
    Man kann den Käufer zwar darauf hinweisen was man selber für richtig hält
    und Roh füttert aber zum Barfen zwingen kannst eigentlich Niemand

    zu dem kannst den Käufer einen Fütterungsplan mitgeben
    und ich geb auch immer Futter mit
    du kannst auch einen Becher Quark, Obst und Gemüse und so weiter mitgeben ,
    hab ich auch schon gemacht und dazu einen kleinen Sack Flocken oder Fertigfutter

    dann hast auch nicht das Problem mit der total Umstellung, weil dies würde ich nicht machen
    neue Umgebung, neues Futter,neuess...............
    Liebe Grüße Ulrike

    Kommentar


    • #3
      Hallo Natty,
      danke für deine schnelle Antwort.
      Züchtest du große oder kleine Hunde?
      Und wie ist es mit den Flocken, können die zeitgleich gegeben werden, oder müssen da wie bei Fleisch und Trockenfutter ein paar Stunden dazwischen sein?
      LG Jessi

      Kommentar


      • #4
        ich wäre nicht in der Lage, "meine" Welpen in Hände zu geben, die Trocken- oder Dosenfutter geben.

        Wie macht ihr das ?
        Liebe Grüße
        Lavida mit Peppi, Sancho und Arnie

        Kommentar


        • #5
          Guck mal bei ''''''''''''''' mit allem Nötigen davon und danach.
          Dort unter Links" findest du welche, vielleicht kannst du da mal einen von anschreiben.

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            bin zwar keine Züchterin, möchte aber trotzdem meinen Senf dazu geben ;-)
            Ich habe mich (unter anderem natürlich) auch für "meine" Züchterin entschieden, weil sie barft.
            Andersherum hätte ich dann von Trockenfutter auf roh umstellen müssen.

            LG mariposa
            *********************************
            „Die einzige Konstante ist die Veränderung“

            Kommentar


            • #7
              Da mein Post von irgendjemandem geändert wurde, gib mal bei googel ein dass du barfende züchter suchst, da findest du die seite die ich meinte.

              Kommentar


              • #8
                Bin zwar kein Züchter,finde aber die von Natty genannte mehrgleisige Fütterung der Welpen am günstigsten.
                Ich kenne auch mehrere erfahrene und sehr gewissenhafte Züchter,die genauso verfahren. - Und selbst ansonsten Fleisch füttern.

                Welcher Welpe braucht schon eine komplette Futterumstellung zusätzlich zum Umzug?

                Und so wie ich andere Kriterien bei der Züchterauswahl habe als "Barfen",setzen viele Züchter auch andere Prioritäten.
                Gruß,Andrea
                Glauben heißt nichts wissen!https://www.gesundehunde.com/forum/c...ilies/wink.gif

                Kommentar


                • #9
                  Mein DSH-Züchter damals hat alle Welpen vollgebarft. Die Welpen die an Welpenkäufer gingen, die anschließend aber lieber Trockenfutter füttern wollten, wurden dann 2 Wochen vor Abgabe mit einem hochwertigen Trockenfutter bekannt gemacht. Die anderen wurden weiterhin gebarft.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,

                    hier gibt es einen ganzen Haufen barfender Züchter!
                    Wenn Du in den Mitgliedsbereich kannst, gibt es dort ein extra Forum und auch Deine Frage wurde dort schon behandelt!

                    Als unser Wurf in 2008 geboren wurde, haben wir unsere adulten Hunde gebarft, die Kleinen zu 80% auch, aber sie lernten auch Trofu kennen.

                    Jeder Welpenkäufer bekam die Broschüre von Swanie mit und Fleisch.
                    Es barft heute keiner zu 100 %, aber sie bekommen alle Fleisch.
                    Liebe Grüsse,
                    Yvonne

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke für eure Unterstützung, ich traute mich schon gar nichts mehr zu sagen.
                      Ich bin inzwischen beim Wurf R im Jahr 2009 angelangt, nach 33 Jahre Zucht.
                      Natürlich hab ich auch viel ausprobiert, Barfbücher mitgegeben, Futterpläne
                      oder früher nur Trofu
                      Es ist nicht so plaplapla daher geredet mit der 2 gleisigen Fütterung bei Welpen , es sind Erfahrungen die man einfach im lauf der Jahre macht.
                      Es ist nicht so das viele Hundeneulinge es ablehnen roh zu füttern
                      viele haben Angst etwas falsch zu machen, es gibt so viele Gründe warum auch immer und wir sollten diese Hundebesitzer genau so akzeptieren wie sie uns Barfer. Wir können versuchen sie an Barf heran zu führen aber nicht weil sie es nicht wollen. Es gibt genung Teilbarfer. Mit Gewalt funkioniert überhaupt nix.
                      Also ist es nach meiner Meinung die bessere Variante die Welpen 2 gleisig zu Füttern
                      Liebe Grüße Ulrike

                      Kommentar


                      • #12
                        @ whippstaff
                        von welcher Broschüre redest du da, ich habe über die Suche nicht das richtige gefunden.

                        Meine Hunde bekommen bis jetzt so ca. 1 Mal die Woche Fleisch, Obst , Gemüse und solche Sachen wie Hüttenkäse, Buttermilch usw.
                        Das habe ich auch meinen Welpenkäufern immer so weitergeben, aber zum ganz Barfen habe ich noch nicht das nötige Wissen gehabt, daher informiere ich mich jetzt erstmal sehr ausführlich darüber.

                        Die Möglichkeit die Welpen zu Barfen und Flocken anzubieten, klingt für mich aber sehr interessant. Natty
                        LG Jessi

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo Jessi,
                          wenn die die Hp Drei Hunde Nacht aufmachst steht oben links Verlag
                          dort hat es Broschüren von Swani Simon unter anderm für Welpen
                          ein weiteres sehr gut verständlich geschriebenes Buch gibt es im Kynos Verlag mit dem Titel " B.A.R.F. Junior Artgerechte Rohernährung für Welpen und Junghunde. Dies ist so ein kleiner Leitfaden von der Fütterung der trächtigen Hündin bis zum Junghund. Diese Bücher hab ich auch schon meinen Käufern mitgegeben und nehm es selber als Spcikzettel.
                          Zu der Rohfütterung geb ich meinen Welpen wenn sie einen festeren Brei vertragen die Aufzuchtsflocken von Happy dog. Mit 6 Wochen kannst eine Mahlzeit durch in warmem Wasser aufgelösten Trofu ersetzen. Dabei achte auf Kot und die Verträglichkeit. Ich wechsele dann ab mal Trofubrei mal roh. Nicht eine Mahlzeit roh und 1 Trofu das ist zu viel Abwechslung sondern sie sollen ja nur gewöhnt sein auch Trofu zu vertagen.
                          Liebe Grüße Ulrike

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Jessi,

                            genau, ich habe die Barf-Broschüre für Welpen von Swanie aus dem DHN Shop (Banner siehe oben im Forumskopf) für alle gekauft!
                            Dort steht alles, was man wissen muss und sie ist mit 5€ nicht teuer.
                            Liebe Grüsse,
                            Yvonne

                            Kommentar


                            • #15
                              Lach, nun hab ich doch glatt die falschen gekauft, jetzt hab ich 4 Mal die normale hier, aber naja, wird schon irgendwann mal gebraucht.
                              Die für Welpen hab ich nun auch gleich bestellt.

                              Wie reagieren denn eure neuen Welpenbesitzer darauf? Ich könnte mir vorstellen, das sie -wenn sie nicht extra nach einem barfenden Züchter gesucht haben - erstmal verwirrt und überfordert sind.
                              Klar, mit der nötigen Aufklärung und Hilfestellung durch den Züchter wird das schon werden, aber viele machen sich ja dann doch einen Kopf, oder?
                              LG Jessi

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X