Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wieviel Fleisch, Fisch....Bedarfswerte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wieviel Fleisch, Fisch....Bedarfswerte

    Hallo "Forumer",

    wieviel Fleisch (und bzw. auch Fisch) sollte ein
    älterer 35kg-Hund (könnte etwas abnehmen, deshalb wäre ein Diätwert zusätzlich gut) bekommen? Und wieviel Getreide (Reis, Kartoffeln) und Gemüse dazu? Calcium (Keine Knochenfütterung)?

    Ach ja, Muskeln sollten keine abgebaut werden, also falls das irgendetwas bei der Menge des zu verfütternden Fleisches bzw. der Fleichsorten ausmacht (welche sind denn empfehlenswert für ältere Hunde wg. Fett usw.?)

    Ich gebe noch 1/2 Trockenfutter. Sollte ich dann Calcium hinzufüttern eventuell weniger? Und wieviel Calcium sollte ich geben wenn ich vollständig koche und Barfe?

    Irgendwelche Zusätze sonst sinnvoll, bitte gebt mir Tipps!

    Liebe Grüße,

    Djani

    #2
    Hallo,

    im Prizip steht alles hier

    http://www.barfers.de/barf/faq.htm


    PS: Ich will dir nicht zu Nahe tretten, aber so halb mit Trockenfutter würde ich nicht machen.
    Einerseits hat total andere Verdauungszeiten und Trockenfutter widerspricht sich total mit einer frischen Ernährung.

    Aber das sind ja nur meine Gedanken dazu
    Liebe Grüße
    Sonja mit Amira (2008) und Kater Filou (2007)
    mit Benny (2001-2017) und Kater Max (2006-2017) im Herzen.

    Kommentar


      #3
      Hallo Sonja,
      das ist übergangsweise mit dem Trockenfutter, zur Hälfte zur Zeit, aber nicht zusammen. Ich habe auf BARFers schon einiges gelesen, aber mich würden noch zusätzlich eure Erfahrungen interessieren. Ich habe auch nicht alle Infos finden können, auch wenn dort sooo viel steht, vielleicht habe ich einige Infos auch übersehen.

      Viele Grüße

      Kommentar


        #4
        Djani

        Hi

        also es gibt die grobe Richtline von 2% des Körpergewichts als Tagesfuttermenge beim ausgewachsenen Hund. Das ist aber ganz grob mal der reine Erhaltungsstoffwechsel und variiert stark, ja nach Hund.
        Aber ein älterer hund, der abnehemen sollte, könnte der kandidat dafür sein, meine kriegt das Vielfache, ist aber erst 2 und viel zu dünn.

        wenn der hund abnehmen soll, würd ich Kartoffeln und Gedreide weglassen, von Fleisch und Gemüse müßte er schon allein abnehmen, zumal auch problemlos ohne beides gefüttert werden kann und wird.

        Die Fleischsorten sollten abwechselnd hauptsächlich Muskelfleisch( gibts beim Schlachter auch als "Abschnitte", die nicht soviel wie ein Steak kosten( zahle hier 1,50 bis 2 Euro per kg) ganz gut in Verbindung mit Knochen( also RFK) ,
        Pansen und höchstens einmal die Woche Leber/Herz bestehen und dann, was Du sonst noch kriegen kannst, bestehen.

        gut wäre, verschiedne Tierarten, z.B. 3x /Woche Muskelfleisch( Rind/ lamm etc), 2x Pansen/Blättermagen, 1x Leber oder Herz, 1x z.B. Geflügel,

        aber das hängt alles stark von Deinen Quellen ab, ich komm hier fast nur an Rind und Huhn, also wird das gefüttert.

        Stell Dir ein Beutetier und das Fleischverhältnis in ihm vor und das ahmst Du in groben Zügen nach, dann kommts ungefähr hin.
        Es hat nunmal nur eine im Verhältnis zum Muskelfleisch und fleischigen knochen kleinere Leber und Herz, aber z.B. einen relativ großen Pansen ( gibts bei uns auch mal 3x die Woche).

        Wichtig ist eine gute Abwechslung, und auch fettiges Fleisch ist wertvoll bzw gerade tierisches fett ist für Hundi im Gegensatz zu uns Menschen sehr wichtig.

        Gemüse gibts bei uns 2-3x die Woche ne kleine Schüssel voll, arbeite nicht mit Gramm( hab einen 11kg Hund), meist mit nem Ei drüber.

        Lunge hat so gut wie keine Kalorien und füllt den Napf ziemlich, ist also gut zum Strecken.( aber immer aufpassen wegen Durchfall, alles langsam an).Und ist getrocknet ein eben fast kalorienfreies Leckerli.
        Dazu wird sie( die ganze Lunge) einfach ne Std bei 150Grad in Backofen geschmissen, danach in gewünschte Größe schneiden, 1Std bei 100Grad weitertrocknen und dann noch 2-3 Std bei leicht geöffneter Backkofentür und 50Grad fertigtrocknen lassen.
        Wichtig, nicht luftdicht aufbewahren, also Papiertüte, Stofftüte o.ä.
        Hundi liebt es.

        Ca braucht Dein Hund ca 50mg /KgKörpergewicht /Tag, ein TL gemöserter Eierschale hat ca 1800mg und wenn der Hund ein bis 2x die Woche Rinds(kalbs)knochen kriegt, liegst Du locker drüber.

        Mfg
        hanna
        GHrüßchen
        Hanna

        Du warst als Hund der beste Mensch,
        den man zum Freund haben konnte.

        Kommentar


          #5
          meine viecher werden auch getreidefrei gebarft und nehmen nicht viel an gemüse, so dass sie tatsächlich hauptsächlich von fleisch ernährt werden. natürlich gibt es auch fisch, milchprodukte, ei, öl. und bedenken bzgl. muskelabbau bei gewichtsabnahme kann ich entkräften,w eil meine süssen bei dieser fütterung sehr fit sind und richtig gut muskulatur aufgebaut haben und sich ihr gewicht ganz gut regulieren lässt!
          grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

          Kommentar


            #6
            Hallo Djana,
            ich habe auch einen 35 kg Hund der eher zu Über- als zu Untergewicht neigt. Seit ich barfe (ohne Getreide) haben wir das Gewicht im Griff. Sie bekommt ca. 500 -600 g Fleisch / Tag,
            zusätzlich noch Gemüsepampe. Ab und an ein rohes Ei und Hüttenkäse.

            Gruß Nicole

            Kommentar

            Lädt...
            X