Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Salmonellen ???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Salmonellen ???

    Hallo Ihr Barfer!

    Seit einigen Tagen habe ich für meinen 2 jährigen Dalmi jetzt auch die Trockenfutterzufuhr abgestellt und bin auf rohes Geflügel (Hund hat Pusteln und rote Haut), Gemüsematsch und Kartoffeln bzw. Reis umgestiegen.
    Allerdings plagt mich immer noch die Panik vor einer Salmonellose. Habe grade erst wieder in einer Hundezeitschrift vom IRJGV einen Bericht darüber gelesen.
    Mal Hand auf's Herz: wie oft gibt es bei der Rohfütterung von Geflügel Probleme mit Salmonellen, bzw. wer hat schon damit Erfahrung gemacht?

    Viele Grüße
    Ulli

    #2
    Hi
    mir sind keine Porblem in bezu gauf Salmonellen bekannt...
    Ich füttere jetzt sei knapp 2 jahren Roh und auch häufig Geflügel ... Probleme hatten wir noch nie ...
    Aber wenn Du dir so starke Sorgen machst mach es doch so wie ich anfangs ..ich habe das Fleisch kurz unter heißwasser abgespühlt ... das vemindert die Belastung und somit auch die Gefahr ... ;-) udn beruhigt die Nerven ...
    bye Heike

    Kommentar


      #3
      Salmonellis

      Hi Ulli

      gib mal Suchwort Salmonellen ein, das Thema wurde schon oft angesprochen.

      Ich kenne keinen Rohfutterhund mit derartigen Problemen, aber Fefu-Hunde, deren Darm durch das viele Gedreide absolut geschwächt ist und nicht mehr vernünftig reagiert.

      überleg mal, wenn Stammvater Wolf im Gegensatz zur katze auch Aas auf seinem Speiseplan hat, was da wohl an Bakterien drin ist.
      Wär für uns nicht gut *ggg*

      Aber für Hundi ist es nach "Vorverdauung" u.U. sogar besser verträglich, mein Hund frißt Knochen z.B. nur, wenn sie vorher ewig gegammelt haben oder eingebuddelt waren, samt Maden, die dann dranhängen.
      Wichtig ist luftige Lagerung und selbst alte Hühnerkarkassen, die 2 tage nicht angerührt wurden, waren auf einmal genießbar.

      Das erst natürlich nach langsamer schonender Umstellung, vor allem bei krankem Hund.

      MfG
      hanna
      GHrüßchen
      Hanna

      Du warst als Hund der beste Mensch,
      den man zum Freund haben konnte.

      Kommentar


        #4
        Also ich gebe selbst meinem Darmkranken Hund 2x die Woche Geflügel.
        Sie hatte in 6 Monaten noch keine Probleme.
        Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

        Kommentar


          #5
          Hallo Ulli,

          ich füttere nun seit über zwei Jahren rund zehn Hunde mit rohem Geflügel - ohne Salmonellose oder andere Darmerkrankungen. Und das, obwohl die Hühnerhälse/das Hühnerklein sich häufig in einem Zustand befand(en), wo andere es nur noch weggeworfen hätten!

          LG
          Ute
          Lieben Gruß
          Ute

          Kommentar


            #6
            Hi Ulli

            Es läuft eine Samonellen-Studie hier über das Forum. Es sind zwar noch nicht sehr viele Hunde getestet worden, aber: Es hatte nur einer Samonellen und dies war ein TroFu-Hund der regelmäßig getrocknete Schweineohren bekam!

            Gerade bei diesen getrockneten Schweineohren sollte man in Bezug auf Samonellen vorsichtig sein!
            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
            Mail ->

            Kommentar


              #7
              Super!

              Aber Hallo,

              das geht ja wirklich ratzfatz hier bei Euch! Super, freue mich, daß ich so schnell schon so viele Antworten bekommen habe - und das obwohl das Thema ja sicher schon auf- und abgekaut worden ist.
              Vielen Dank auch für den Hinweis auf die älteren Beiträge. Ich bin schon gleich viel beruhigter, wenn ich weiß, andere füttern ähnlich und haben auch keine Probleme.
              Ein bisschen unsicher bin ich aber schon noch: seit einer Woche füttere ich jetzt morgens Kartoffeln od. Reis (gekocht natürlich) mit Gemüse (mal roh, mal so :-) und abends dann im Wechsel reines Hühner-Muskelfleisch und Flügel oder Schenkel und Mägen (alles roh mit Gemüsebrei und mit den Zusätzen vom barf-shop).
              Fressen tut mein Dalmi das auch alles, aber irgendwie scheint er mir in den letzten Tagen so schlaff und gar nicht mehr so fit und agil wie früher.
              Muß dazu sagen, daß wir ziemliche Hautprobleme haben und im Moment sieht er trotz Trockenfutter-Abstinenz ziemlich schlimm aus :-((
              Könnt Ihr damit auch noch was anfangen?

              Grüße
              Ulli

              Kommentar


                #8
                Hi Ulli

                Das könnte mit der Entgiftung zusammen hängen. Bei dem einem Hund ist es extrem, bei dem andren tritt es garnicht auf.

                Barf bewirkt auch keine Wunder und es kann teilweise Monate dauern, bis sich eine sichtbare Verbesserung einstellt.
                Wenn Du erst seit einer Woche roh fütterst, dann musst Du einfach noch etwas Geduld haben.

                Fütterst Du nur Huhn??? Finde ich etwas einseitig, außer Dein Hund reagiert allergisch auf andere Fleischsorten.
                Ich würde verschiedene Rindsorten geben (Herz, Kronfleisch, Schlund, Pansen (!!)), auch Lamm wird meist gut vertragen. Ich schaue immer mal bei den türk. Supermärkten/Metzgern nach Sonderangeboten.

                Auf der Startseite findest Du unter "Links" eine Liste mit Adressen für die Fleischbeschaffung.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar

                Lädt...
                X