Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Diabetis bei altem Hund

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Diabetis bei altem Hund

    Hallo, gestern bekam ich beim TA die Diagnose für meine alte Hündin: Zuckerkrank, Wert war 287.
    Sie ist eine kleine Mischlingshündin mit 12 Jahren. Krank war sie eigentlich noch nie, sie ist nicht sterilisiert.
    Nun muß ich ihr Insulin spritzen!
    Was muß ich beim barfen beachten?
    Sie ist nicht DICK, aber gut genährt, da ein "kleiner Staubsauger". Darrum bekam sie auch wenig Getreideprodukte (REis etc), sondern Gemüse und Fleisch, Fisch und FK.
    WEnn ich die Zuckerwerte im Griff habe, kann ich dann normal weiterfüttern oder muß ich da was besonderes beachten?
    Wer hat noch einen zuckerkranken Hund?

    #2
    Ernährung

    Hallo unregistred,

    setz doch nächstes Mal Deinen Vornamen drunter, dann kann man dich besser anreden.

    Ich bin überhaupt nicht mit der Thematik bewandert, habe aber mal für Dich etwas gewühlt.
    Allgemein wird empfohlen mehrere kleine Mahlzeiten zu füttern,
    dann keinesfalls Zitrusfrüchte zu geben und empfohlen wird auch Vitamin K1.

    Vielleicht melden sich hier bei Dir noch Halter von betroffenen Hunden.

    Kommentar


      #3
      Sorry, hab meinen Namen nicht geschrieben!
      Heute habe ich den Befund bekommen, das Insulin, das ich ihr spritzen muß, wird deshalb unwirksam, da sie GEstagen produziert, was das Insulin quasi aufhebt. SCheinbar ist ihr Hormonhaushalt seit der letzen Läufigkeit "hängen" geblieben.
      Jetzt hilft eine Kastration.
      Dieses Thema paßt wohl eher in den Gesundheitsbereich als hier her, vielleicht kann man das ja noch "umkopieren" ?!

      Liebe Grüße
      Christine mit Nicki (der "Süßen" ) und Sissy

      Kommentar

      Lädt...
      X