Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

ROHASCHE

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ROHASCHE

    WIEVIEL roasche darf sein , es ist immer eine offene frage.

    #2
    Hallo Alexis-Hermann

    Du kennst die Definition von Rohasche, ja???

    Ich schreib's gerade mal nieder Rohasche ist alles, was bei 550 Grad C nicht brennbar, bzw fluechtig ist.
    Verbindungen: Mineralstoffe, unverbrennbare Fremdbestandteile (zB Silicate)

    Vielleicht kannst Du damit Deine Frage nochmal formulieren, mir ist nicht so ganz klar, was Du willst.
    [SIZE=1]viele Gruesse, Annette, Caro und Linus

    Kommentar


      #3
      Re: ROHASCHE

      Original geschrieben von alexis
      WIEVIEL roasche darf sein , es ist immer eine offene frage.
      Ich würde ja eher fragen: Wieviel FeFu darf es sein? Bei ausgewogenem BARF-Plan reichen 0% Rohasche.

      Normal im FeFu sind um die 3%, als Angabe zu Obergrenzen las ich vor einiger Zeit max. 5%, aber frage jetzt bitte nicht nach der Quelle.

      Gruß
      Rüdiger

      Kommentar


        #4
        Rohasche

        Normal im FeFu sind um die 3%, als Angabe zu Obergrenzen las ich vor einiger Zeit max. 5%
        Hallo, im TroFu sind meisten mind. 6% bis 9% im Regelfall.

        Von der Obergrenze 5% habe ich auch schonmal gehört, auch ohne nähere Angaben .
        Aber was bewirkt ein zu hoher Rohascheanteil überhaupt Wie oder was schädigt er

        Ratlose Grüße von mokimaus, die ein >gutes< TroFu als Beifutter sucht
        Grüßlis
        mokimaus

        _______________________________

        Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
        (Louis Sabin)

        Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat gleiches Recht auf Schutz. Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers – unsere Brüder.
        Franz von Assisi

        Kommentar


          #5
          Unter dem Begriff "Rohasche" werden alle enthaltenen mineralischen Bestandteile, also Mineralstoffe, aber auch Sand oder ähnliche Verunreinigungen, zusammengefasst.
          Quelle

          Sand muss natürlich nicht schädigen, allerdings liegt der Kilopreis Sand wesentlich niedriger, als der Kilopreis TroFu.
          Einige Hersteller scheinen mir mit dem hohen Anteil an Rohasche einfach die Produktionskosten senken zu wollen; ob mit weniger gründlich gereinigten Zutaten oder bewußter Beimischung sei dabei dahingestellt.

          Unter der o.g. angegebenen Quelle werden auch einige TroFu genannt. Interessant sind auch schwedische und dänische Hersteller, weil in diesen Ländern kein Futtermittelgesetz existiert und die Futtermittel nach Lebensmittelrecht hergestellt werden müssen. Das alleine entscheidet natürlich nur über die Qualität der Zutaten und sagt noch nichts über deren Verwertbarkeit für den Hund aus.

          Gruß
          Rüdiger

          Kommentar

          Lädt...
          X