Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

HD / Arthrose & Getreide

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    HD / Arthrose & Getreide

    Hallo Zusammen!

    Vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Ich füttere meinen Dt. Drahthaar seit kurzer Zeit nur mehr Roh (BARF). Da er leichte HD hat überlege ich mir in diesem Zug auch auf die Fütterung von Getreide (insbesondere selbstgebackenen Hundekekse) zu verzichten.

    Interessanterweise wird bei Arthrose beim Menschen mitunter die Aufnahme von Getreide & Vollkornprodukte angeraten. Warum weiss ich aber auch nicht, ich vermute mal weil Vollkornernährung für übergewichtige irgendwie den Beigeschmack des Abnehmens hat. Das Abnehmen reduziert ja dann die Gewichtsbelastung auf dem Gelenk/Knorpel.

    Ich verstehe leider nicht, warum Getreide bei HD respektive bei der resultierenden Arthrose nicht gefüttert werden soll. Mir ist klar, dass Getreide nicht in der Nahrung eines Wolfs vorkommt, aber das begründet fur mich noch keine strikte "Nicht Fütterung".

    Vielleicht kann mich ein Wissender "aufklären"!

    Danke & Gruß
    Richard

    #2
    Getreide

    Hallo,

    also meine Hündin hat links eine schwere HD, rechts eine leichte. Ich barfe auch und verzichte weitestgehend auf Getreiden (immerhin ist der Gehalt wesentlich geringer als bei TroFu).
    Also, ich kann Dir das nur so erklären:
    Getreide und deren Gluten können vom Hund nur schwer verdaut werden...die Getreideschlacken lagern sich im Laufe der Jahre in den Gelenken ab und begünstigen dadurch Gelenksentzündungen (Arthritis).
    Ich hab mal gegoogelt und foldendes gefunden:

    "Ein hoher Stärkeanteil ist Gift für angeschlagene Gelenke. Bei Arthrose oder schon HD sollten Getreide und andere stärkehaltige Produkte nicht mehr gegeben werden, da diese zu schmerzhaften Entzündungen (Arthritis) führen kann."

    LG
    Sara

    Kommentar


      #3
      Hallo!

      Ich wusste nicht, dass Glutene etwas mit den Gelenken zu tun haben. Das einzige was mir aus dem Humanbereich bekannt ist, dass Glutene "häufig" allergene Substanzen darstellen. Bei den Allergien kommt es dann zu einem Verlust der Dünndarmzotten und damit zur Entzündung der Dünndarmschleimhaut. In weiterer Folge kommt es dadurch zu Durchfall, Übelkeit und Blähungen.

      Es gibt aber auch glutenfreie Getreide wie Mais, Hirse oder Kartoffelmehl. Ich glaube auch das Buchweizenmehl an sich glutenfrei ist. Wären diese Getreide dann für Hunde mit HD geeignet ?

      Gruß
      Richard

      Kommentar


        #4
        Gedreide

        Hallo Richard

        die Diskussion ist nicht hinreichend zuende geführt, aber es gibt sehr viele schlechte Erfahrungen mit Gedreide und Gelenkproblemen, wo die Leute es aufgrund von Verschlechterung der Krankheitsbilder am eignen Hund bleiben ließen.

        Ichmeine, Sanhestar hat mal die schlüssigste Erklärung dazu gepostet, müßte man mal raussuchen, entweder Suchwort "Gedreide" oder ihre Beiträge mal durchlesen.( kannst Du, sobald Du Mitglied bist)

        Weiß es leider nicht mehr genau.

        Weiß nur, daß mir als Rheumatiker auch vom Gedreide abgeraten wurde und irgendwie Entzündungen in Gelenken beeinflußt.

        Buchweizen ist strenggenommen kein Gedreide, mein ich, sondern ne Grasart, kartoffeln ja sowieso nicht und Hirse auch nicht.

        MfG
        hanna
        GHrüßchen
        Hanna

        Du warst als Hund der beste Mensch,
        den man zum Freund haben konnte.

        Kommentar


          #5
          Hallo Richard

          Mais, Buchweizen, Hirse und Kartoffeln gehören nicht zu den Getreidearten.

          Ich füttere meinem Settermädchen kein Getreide, sie vermisst da auch nichts.

          LG
          Night
          Wtb everday please

          Kommentar


            #6
            Re: Getreide

            und foldendes gefunden:

            "Ein hoher Stärkeanteil ist Gift für angeschlagene Gelenke. Bei Arthrose oder schon HD sollten Getreide und andere stärkehaltige Produkte nicht mehr gegeben werden, da diese zu schmerzhaften Entzündungen (Arthritis) führen kann."

            Hallo,

            gibt es auch "seriöse Seiten "auf denen ich das nachlesen kann?

            Gruß Tina

            Kommentar


              #7
              Hallo Richard,

              ich habe das in meinen Unterlagen gefunden:

              Zitat aus "Neue Wege zur Gesundheit 09/2003"

              Wenn der Darm den Stoffwechsel nur noch ungenügend entlasten kann und die anderen Ausscheidungsorgane (Nieren, Haut und Lunge) diesen Mangel nicht mehr vollständig ausgleichen können, werden die rückgestauten Stoffwechsel-Abfallprodukte im Körper abgelagert; zunächst im Fett- und Bindegewebe, später auch in Sehnen, Kapseln und Muskeln. Manifestationen dieser Schlackenablagerungen im Unterhautgewebe ist z. B. die Cellulitis. In Kapseln und Gelenken werden die Ablagerungen als Versteifungen und Arthrosen spürbar, Ablagerungen in den inneren Organen wie Herz, Nieren oder Leber tragen zur vorzeitigen Degeneration dieser Organe bei. Schließlich führt die Verschlackung dazu bei, daß alle Zellen schlechter ernährt werden. Schlecht ernährte Zellen und Organe sind weniger leistungs- und widerstandsfähig. Dadurch altern wir vorzeitig, denn die Hauptträger der Vitalität werden geschwächt. Die Skelettmuskulatur ermüdet schneller und leistet weniger, die Herzmuskulatur wird anfällig für Erkrankungen...........
              Babsi mit Wendy
              ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

              Kommentar


                #8
                Wenn der Darm den Stoffwechsel nur noch ungenügend entlasten kann und die anderen Ausscheidungsorgane (Nieren, Haut und Lunge) diesen Mangel nicht mehr vollständig ausgleichen können, werden die rückgestauten Stoffwechsel-Abfallprodukte im Körper abgelagert; zunächst im Fett- und Bindegewebe, später auch in Sehnen, Kapseln und Muskeln. Manifestationen dieser Schlackenablagerungen im Unterhautgewebe ist z. B. die Cellulitis. In Kapseln und Gelenken werden die Ablagerungen als Versteifungen und Arthrosen spürbar, Ablagerungen in den inneren Organen wie Herz, Nieren oder Leber tragen zur vorzeitigen Degeneration dieser Organe bei. Schließlich führt die Verschlackung dazu bei, daß alle Zellen schlechter ernährt werden. Schlecht ernährte Zellen und Organe sind weniger leistungs- und widerstandsfähig. Dadurch altern wir vorzeitig, denn die Hauptträger der Vitalität werden geschwächt. Die Skelettmuskulatur ermüdet schneller und leistet weniger, die Herzmuskulatur wird anfällig für Erkrankungen...........[/i] [/B][/QUOTE]


                von Getreide in diesem Zusammenhang steht da aber nichts.



                Gruß Tina

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Tina,

                  Original geschrieben von Unregistered
                  von Getreide in diesem Zusammenhang steht da aber nichts.
                  Getreideschlacken sind ein Stoffwechsel-Abfallprodukt.
                  Babsi mit Wendy
                  ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

                  Kommentar


                    #10
                    Getreideschlacken sind ein Stoffwechsel-Abfallprodukt. [/B][/QUOTE]

                    Hi...

                    ehrlich gesagt, halte ich diese Interpretation für ziemlich weit hergeholt. Ich hatte eigentlich auf eine seriöse Erklärung gehofft.
                    Nenn mir bitte eine Studie, die diese Aussage belegt.

                    Lg. Tina

                    Kommentar


                      #11
                      Liebe Tina,
                      ich habe mich mit Getreide in der Ernährung von Hunden noch nicht genügend auseinandergesetzt. Und jemand in diesem Thread schrieb auch schon das es da keine entgültige Aussage zu gibt, das aber in Forum schon viel dazu diskutiert wurde.
                      Registrier Dich doch einfach dann kannst Du selbst gescheit suchen. In den alten Posting´s findest Du bestimmt auch verschiedene Quellenangaben und sonst gibt es auch noch goggele, hier sitzen ja hauptsächlich interesssierte Laien die einen Informationsaustausch betreiben.
                      Viele Grüße Anja
                      Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
                      dass etwas gut ausgeht,
                      sondern die Gewissheit,
                      dass etwas Sinn hat,
                      egal wie es ausgeht.
                      Vaclav Havel

                      Kommentar


                        #12
                        [QUOTE]Original geschrieben von Hundetante

                        ich habe mich mit Getreide in der Ernährung von Hunden noch nicht genügend auseinandergesetzt. Und jemand in diesem Thread schrieb auch schon das es da keine entgültige Aussage zu gibt, das aber in Forum schon viel dazu diskutiert wurde.
                        Registrier Dich doch einfach dann kannst Du selbst gescheit suchen. In den alten Posting´s findest Du bestimmt auch verschiedene Quellenangaben und sonst gibt es auch noch goggele, hier sitzen ja hauptsächlich interesssierte Laien die einen Informationsaustausch betreiben.

                        Hallo Anja,


                        offenbar gibt es keine einzige seriöse Quelle für diese Behauptung und mit Laien in einem Hundeforum einen Informationsaustausch über nicht beweisbare Theorien zu betreiben, bringt nichts.



                        LG.Tina

                        Kommentar


                          #13
                          Sag mal wie bist Du denn drauf? Nur mal so am Rande bemerkt.
                          In den meisten Hundeforen sind nur Laien und die Leute berichten meistens aus eigener Erfahrung.
                          Wenn Du das nicht akzeptierst, dann kann man das auch freundlich sagen.
                          Und um zu dem eigentlichen Thema zurückzukommen.
                          Sehr viele Hunde dich ich kenne, die leider HD oder/ und Arthrose haben, werden Getreidefrei ernährt und es geht ihnen damit besser als zu Trofuzeiten.
                          Denke das ist Beweis genug, zumindest für diese Hundehalter.
                          Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

                          Kommentar


                            #14
                            Liebe Tina,
                            bist Du Fachfrau ???
                            Was machst Du dann hier ???
                            Für Fachleute gibt es eigene Foren.
                            Wenn Du dich schon sogut auskennst, warum lässt Du uns dann nicht an Deinem Wissen teilhaben ??
                            Bei Deinem Tonfall ist mir langsam klar warum Du Dich nicht registrierst,
                            oder bist Du von der FEFU Front ????

                            Anja
                            Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
                            dass etwas gut ausgeht,
                            sondern die Gewissheit,
                            dass etwas Sinn hat,
                            egal wie es ausgeht.
                            Vaclav Havel

                            Kommentar


                              #15
                              oder bist Du von der FEFU Front ????

                              Behauptungen aufstellen ohne einen einzigen Beweis dafür anzutreten und alle Zweifler dieser "Theorie" sind von der Fefu-Front.
                              Quacksalberei und Verfolgungswahn , mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

                              Tina

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X