Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Den Einstieg finden...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Den Einstieg finden...

    Hallo zusammen,
    ich bin Tara (wollte mich auch gerade registrieren, aber das klappt irgendwie nicht...) und mein Rotti Balou ist 15 Monate alt.

    Ich könnte euch jetzt ellenlang erzählen, wie es dazu gekommen ist - Tatsache ist, dass Balou zur Zeit gesundheitlich stark angeschlagen ist und ich dringend etwas ändern will, damit es ihm bald besser jetzt...

    Kurzfrom: Diagnose Borrelliose (vermutlich verschleppt vom letzten Jahr) im April, anschließend 3 1/2 Wochen Antibiotika, nun seit Freitag Zwingerhusten diagnostiziert, wieder Antibiotika, keine Besserung, heute 3 Spritzen von der TÄ und eine zusätzliches Antibiotikamittel...

    Meinem Hund geht es schlecht, er ist schlapp, hat keinen Appetit und verliert seit gestern büschelweise Haare, wenn man ihn anfasst...

    Heute war ich beim Tierheilpraktiker. Der schickt nun Haare von Balou ein, bekommt dann wohl eine sehr genaue Diagnose, was alles in seinem Körper so "los" ist, dann beginnen wir eine naturheilkundliche Therapie...

    Davon abgesehen, dass ich nicht weiß, ob ich ihn jetzt weiter mit der ganzen Chemie vollpumpen soll, die eh nichts hilft, möchte ich ihn/seinen Organismus7sein Immunsystem nun stärken, damit er besser mit dem ganzen fertig wird und bald wieder gesund ist...

    Ich habe Canidae gefüttert, gebe jetzt Innova - ich glaube, dass ist ein gutes Futter, aber es schmeckt Balou nicht wirklich.
    Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um auf Rohfütterung umzusteigen?

    Aber ich hab doch keinen Plan?? Und auch ein bisschen Angst, etwas falsch zu machen... Bei barfers.de hat ich logo schon geschaut, aber das ist alles so theoretisch... Dazu kommt * nicht lachen* das ich selbst Vegetarier bin und seit ca. 15 Jahren nicht mehr beim Metzger war *schreck*
    Am liebsten würde ich mir ja das Fleisch tiefgefrohren ins Haus liefern lassen - gint es sowas? Bei der Link-Liste war leider kein Lieferant in unserer Nähe - wohne in Südbaden...

    Und die Zusammensetzung? Wie garantiere ich, dass mein Hund alle wichtigen Elemente durch die Nahrung erhält...

    Ihr seht, mir raucht der Kopf? Ich möchte ja gerne, aber es müsste mich jemand mit Ahnung an die Hand nehmen - vielleicht ein Zwei-Wochen-Plan für den Anfang...

    Ich wäre euch sehr dankbar!! Balou hat ca. 41kg, ist also für einen Rotti bisher eher zierlich, könnte also gerne an Muskelmasse zunehmen.

    Hilft mir jemand?

    LG Tara

    #2
    klar

    Hi Tara

    klar helfen wir , so gut wir können gerne,

    PÄHÄHÄM, wo ist der PLAHAHAN???
    Sorry
    sitze hier am Laptop ohne Favoriten und co,
    kann erst morgen mehr sagen
    aber vielleicht guckt ja noch wer vorbei.

    Auf jeden Fall gibts Fleischversände mit Adresse, aber ich sag Dir, und das leidlich vegan lebend,
    so schlimm ists im Schlachthof nicht, man wird einfach mit ganz schön viel "Sinnfragen" etc konfrontiert, haben dafür auch im Cafe schon oft philosophiert,
    aber man entwickelt auch eine gewisse Freude, dem Hundi so frisch wie möglich Fleisch zu ergattern.
    Nicht zu vergessen, die Geldfrage.

    Was die Krankheiten angeht, kann ich persönlichnur eine klassische homöopathische Behandlung empfehlen, wo der Auslöser gesucht wird und nicht nur weitergedoktort wird.
    Sage das nicht mit dem Hintergrund, Homöopathie sei eine Wundertherapie und allheilend, aber als allererstes wärs mir der wichtigste Versuch, meine persönliche meinung.

    Adressen hier erhältlich ( ohne Provision*ggg*, aber wissend, daß es viel schlechte sog. Homs gibt).

    Viele Grüße
    Hanna
    GHrüßchen
    Hanna

    Du warst als Hund der beste Mensch,
    den man zum Freund haben konnte.

    Kommentar


      #3
      Re: klar

      Original geschrieben von Hanna
      PÄHÄHÄM, wo ist der PLAHAHAN???
      Zur Stelle, Hanna.

      Hier ist der Plan: http://surf.agri.ch/dierauer/Futterplan.html
      „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

      Kommentar


        #4
        Hi Tara,

        ein 2-Wochenplan ist nicht so einfach. Jeder füttert anders, die einen geben viele Zusätze, die nächsten wenig oder gar keine.
        Ich kann dir höchstensmal sagen was ich so füttere. Ich füttere 2 mal täglich, also 14 Mahlzeiten pro Woche, das ist immer je eine Mahlzeit:

        jeden 2. Tag Knochen (Hühnerkarkassen, Putenhälse, Brustbein, etc), 1 x Gemüsepampe, 1 x Blättermagen oder Pansen, 1x Milchmahlzeit, 1x Hühner-/Putenmägen, 1x Rindernieren, 1x Seefisch, 1x Pferdefleisch, 1x Rinder-/Hühnerherz, 50g R.-Leber, 2x Rindfleisch, evtl. Wild wenn ich habe, sonst nochmal Rindfleisch, 2x Eigelb, täglich Öl (Gemisch aus Lachsöl, Borretschöl, Leinöl, Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl), jeden zweiten Tag 4 Tropfen Vitamin K (Kanavit), 3x die Woche Zusätze (5g Hagebuttenpulver, 5g Algen & Kräuter, eine Prise Meersalz), 1x Vitamintablette, 2 Magnesiumtablette (meine Hündin neigt zu Wasserruten - seit der Magnesiumgabe ist sie nicht mehr aufgetreten - toi,toi,toi. Kann natürlich auch Zufall sein)

        Die Hunde brauchen etwa 2-4% vom Körpergewicht an Futter.
        Bei 41kg Körpergewicht wären 2% hiervon ca. 820g Futter, 4% wären 1.640g pro Tag. Ich würde mit ca. 900g Futter anfangen und schauen ob er zu- oder abnimmt. Wenn er von vornherein zunehmen soll, evtl. mit 1kg anfangen.

        Wie du die Mengen verteilst, mußt du selber ausprobieren.

        Fleisch kannst du z.B. hier http://www.vzh-nohra.de/ oder hier http://www.sonnys-tierparadies.de/ , Zusätze hier http://www.barfshop.de/ bestellen. Weiteres auf der Fleischquellenliste - ich weiß nicht ob du registriert sein mußt um sie zu sehen, aber das merkst du ja dann.

        Viel Erfolg
        Viele Grüße Ursi Scholz mit Ronja & Patch
        ______________________________
        Dogs are not our whole life, but they make our lives whole. - Roger Caras

        Kommentar


          #5
          Original geschrieben von Firstlab
          Fleischquellenliste
          Link dazu: http://www.gh.cdiem.de/
          „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

          Kommentar


            #6
            Klassisch arbeitende Tierheilpraktiker hier!

            THP-Liste

            nach PLZ sortiert.
            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
            Mail ->

            Kommentar


              #7
              zumThema schmächtiger Rotti möchte ich mal ganz schnell loswerden: Vitamine, Spurenelemente und Aminosäuren... und wenn es das Multivitamin vom Aldi ist ( optiform oder multinorm ) 2 Tabletten jeden Tag ins Futter mischen; ich bin sicher, dass es schonwirkt ! ( s. Orthomolekularmedizin )

              Homöopathische Einzelmittel sind zu unsicher in ihrer Wirkung; Mir tun die Tiere und Menschen leid, die sich damit plagen. Es gibt Besseres ! Und wer es trotzdem versuchen will , kann gerne meinen " Koffer" mit ca 120 Mitteln kaufen.

              Kommentar


                #8
                Und gerade bei Infekten ( Borreliose) ist Vit C sehr wichtig . Beim Hund bis 2 gramm pro Tag! Und die Aminosäure LYSIN . Im Essen ist das nicht drin ; da kann man noch soviel frisches ( ! ) totes Tier verfüttern! Da gibt es doch Studien drüber!
                Ich bin auch seit 30 Jahren Vegetarier und habe folglich Probleme mit dem Kannibalismus - auch unter Tieren.

                Meine Dalmatiner Hündin wurde 16 Jahre alt und war immer gesund, bei vorwiegend vegetarischer Ernährung. Vitamine hat sie aber bekommen .
                darf man sich mit so einer Meinung noch bei Barfer registrieren lassen ?

                Kommentar


                  #9
                  nanana

                  Hallo Unbekannt

                  das spricht nicht für große Kenntnis zum Thema Homöopathie,
                  die sich, richtig angewendet als mir bekannte einzige Therapie an einer echten Heilung und keiner Problemverlagerung versucht.

                  Ich spreche allerdings nicht von der Verordnung irgendwelcher Homöopthischen Mittel aufgrund eines Kurses oder Buches, die der Doktor nebenher als "sanfte" Therapie verschreibt.

                  Und für Vitamine gilt nicht "viel hilft viel", sondern jede Gabe eines isolierten Mittels stellt einen folgenreichen Eingriff ins Gleichgewicht des Körpers dar, der ganz bestimmt nicht pauschal und in hohen Dosen einfach mal so erfolgen sollte( Stichwort koffer).

                  MfG
                  Hanna

                  P.S. ich hab mit dem Vegetarismus bei Hunden kein Problem, auch wenn ich etwas andres unter "biologisch, artgerecht, roh füttern"(barf) verstehe und es ist keinesfalls DIE Lösung für alle Probleme, allerdings gäbe es mit dieser Fütterung von Anfang an viele Probleme von vorne herein garnicht.
                  Über die Registrierung entscheide ich nicht.
                  GHrüßchen
                  Hanna

                  Du warst als Hund der beste Mensch,
                  den man zum Freund haben konnte.

                  Kommentar


                    #10
                    @Ursi
                    Vielen Dank! Mit deiner Antwort kann ich am meisten anfangen - @all
                    auch den anderen natürlich trotzdem Dank für ihre Denkanstöße!

                    Jetzt nochmal eine ganz praktische Frage: ich gehe also zum Metzger - sage ich dann da: "Ich brauche Hühnerkarkassen?" ?????? Sage ich, dass es für einen Hund ist, ob spielt das keine Rolle? Ebenso: Frage ich nach Blättermagen und Pansen? Das gibts doch nur für Hunde, oder?

                    Wenn ich also von der Menge von 2-4% ausgehe - ist es dann richtig, dass davon 2/3 aus den Fleischprodukten abgedeckt werden soll?

                    Nun, ich möchte mich geren registrieren. Muss ich jetzt hier eine Weile mitmischen, damit mich jemand kennt, der mich dann vorschlägt, ob wie geht das... *malganzliebkuck*?

                    LG von Tara

                    Kommentar


                      #11
                      Hi Tara,

                      wenn du zum Metzger (in den Laden) gehst, dann wirst du bei einem Rotti vermutlich schneller arm sein, als du gucken kannst
                      Du mußt dir Metzger suchen, die dir die Sachen für den Hund verkaufen, nicht das Zeug in der Theke, sondern das darunter
                      Oder du gehst zum Schlachthof.

                      Am besten rufst du die Metzger an und fragst, ob und was sie dir für welchen Preis verkaufen können. Geflügel wirst du eher bei einer Geflügelschlachterei bekommen oder so. Schau dir mal Päms Link an zur Fleischquellenliste. Da kannst du nach PLZ sortiert suchen. Und ansonsten Gelbe Seiten.... (ok Päm, man kann auch googlen).

                      Blättermagen und Pansen verkaufen die wenigsten Metzger, dürfen sie wohl nicht. Manchmal bekommst du es aber trotzdem.
                      Kann auch sein, dass das regional unterschiedlich ist, hier kaufen viele ganz regulär Pansen und Blättermagen. Also einfach fragen.

                      Der Gemüseanteil sollte bei Getreidefreier Fütterung 10-25% sein, Fleisch/Knochen 75-90% der Gesamtration. Die Knochen sollten 30% der Gesamtration nicht übersteiegen.

                      Zum registrieren kann dir sicher jemand helfen. Soweit ich weiß geht das auch wenn du niemanden kennst. Ich weiß nur nicht mehr was du dann reinschreibst.

                      PÄM?

                      (Päm ist unser 1Ä Spitzenmitglied - die weiß alles )
                      Viele Grüße Ursi Scholz mit Ronja & Patch
                      ______________________________
                      Dogs are not our whole life, but they make our lives whole. - Roger Caras

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von Firstlab
                        PÄM?

                        (Päm ist unser 1Ä Spitzenmitglied - die weiß alles )
                        Gar nicht, ich weiß nur, wo man suchen muss

                        Du schreibst in jedes Feld was rein, das ist wichtig. Also in das eine Empfehlungsfeld: "Kenne niemanden" und in das andere "Ich möcht´aber soooo gern"
                        „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X