Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Knochenschäden Vorbeugung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Knochenschäden Vorbeugung

    Hallo !

    Was kann man einem welpen zur Vorbeugung von Knochen schäden wie ED geben.

    Unser TA empfielt Caniviton ( soll noch besser sein als Canosan )
    Auch habe ich schon von ATR gehört.

    Ich habe auch schon im Barfers shop gestöbert, was kann bzw. sollte man davon nehmen??

    Der Hund wird mit Trofu Junior Maxi Plus ernährt.

    gruß Manuela

    #2
    Habe Dir schon unter "Gesundheit" geantwortet.
    An Deiner Stelle würde ich auch kein Trofu Maxi Plus etc. geben. Und auch kein Junior. Das klingt verdächtig nach Royal Canin. Das lässt die Hunde oft zu schnell wachsen und das ist absolut nicht gut.
    Habe ja noch eine größere Rasse als einen Berner und mir wurde vom Züchter und TA zu ganz normalem Trofu für Erwachsene Hunde geraten. Ich habe also bis knapp 6 Monaten normales Welpenfutter und dann Erwachsenentrofu gegeben. Wir sind damit gut gefahren.
    Liebe Grüße, Christine mit Lina und Seelenhund Emma :

    Kommentar


      #3
      Vorbeugung

      Hi

      ums mal mit Hippokrates ( wars glaub ich) zu sagen:

      laß Deine Nahrung Deine Medizin sein!

      ein uralter Vorschlag, der heute noch brandaktuell ist.

      Will sagen: füttre Deinen Hund mit dem , was er braucht, worauf er von Natur aus angelegt ist, und Du mußt Dir keine Gedanken über solche Zusätze machen müssen.

      Damit mein ich frisches Fleisch, Knochen und Gemüse.
      Und kein Kunstprodukt, das jmd für Dich erfunden hat, um an Dir , Deinem Hund und seiner (Krankheits-)geschichte zu verdienen.

      MfG
      hanna,

      deren Kinder auch viel Frisches wie Salat und Gemüse kriegen und die gesündesten, die ich kenne, sind *stolzgrins*
      GHrüßchen
      Hanna

      Du warst als Hund der beste Mensch,
      den man zum Freund haben konnte.

      Kommentar

      Lädt...
      X