Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fleischsorten Diät/Abnehmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fleischsorten Diät/Abnehmen

    Hallo!
    Mein älterer Hund sollte etwas abnehmen, aber gleichzeitig nicht Muskeln abbauen.
    Habt ihr Tipps was ich an Fleisch, Innereien usw. am besten füttern kann? Die Nahrung sollte halt nicht sooo fetthaltig sein, denke ich. Vielleicht kennt ihr auch empfehlenswerte Zusätze.

    Viele Gruesse

    #2
    Ach ja, sollte die Futtermenge reduziert werden, könnt ihr mir da Infos geben?

    Viele Gruesse,
    Nadi

    Kommentar


      #3
      Hallo Nadi,

      also, wenn meine Hunde abnehmen sollen, dann gebe ich einfach ein bisschen weniger von allem. Keine bestimmt Sorten an Fleisch.

      Naja, hat mein Pansen natürlich einen mega Fettrand, bekommt den ein Hund, der nicht abnehmen muss, das ist ja klar

      Man kann den Napf auch gut mit Lunge auffüllen, denn die hat kaum Kalorien, ABER ist für die Ernährung eigentlich "wertlos" da sie kaum Nährstoffe hat. Also nur ein Füllstoff.

      Liebe Grüsse,

      Yvonne

      Kommentar


        #4
        Diät

        Hi

        hab zwar das Gegenteil zu hause, äußre mich aber trotzdem.

        Extremes Fett kann man ja weglassen wie die Haut beim Huhn oder den fettigen Rand beim Pansen oder andre fettige Teile.

        Aber: der Hund braucht tierisches fett, ist wertvoll für ihn, also bitte nicht nur Putenschnitzel und co füttern, sondern lieber in der Gesamtmenge runtergehen.

        Lunge würd ich nur einem extrem gefräßigen Nervsack füttern, der sauer ist, wenn der Napf zu schnell leer ist, so als reines Füllmaterial, denn drin ist wirklich fast nix.

        Gemüse ist auch gutes Füllmaterial, putzt den Darm und macht nicht dick.

        Wie weit man runtergehen kann,ohne daß ein Mangel entseht, dazu äußern sich viell. noch Experten ( binich keiner).

        MfG
        hanna
        GHrüßchen
        Hanna

        Du warst als Hund der beste Mensch,
        den man zum Freund haben konnte.

        Kommentar


          #5
          Hi,

          beim Abnehmen baut man doch nicht automatisch Muskeln ab. Viel Bewegung in seinem Rahmen hilft ja auch beim Abnehmen und baut Muskeln auf .

          Gekochte Kartoffeln mit ins Futter, die machen satt und nicht dick.
          Sonst halt nur mageres Fleisch und viel Gemüse.

          Gruß GAbi
          Erfahrung ist nicht die Summe von Jahren, sondern die Summe des gelernten.

          Kommentar


            #6
            Kartoffeln

            kommen bei uns in Form riesiger kothaufen wieder raus und bitte bitte bitte nicht nur mageres Fleisch, Hundi ist kein Mensch, er braucht das tier. Fett und auch diverse Pflanzenöle

            MfG
            hanna
            GHrüßchen
            Hanna

            Du warst als Hund der beste Mensch,
            den man zum Freund haben konnte.

            Kommentar

            Lädt...
            X