Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Büffelhaut-Kauknochen, ja oder nein?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Büffelhaut-Kauknochen, ja oder nein?

    Mein Hund bekommt rohes Futter und verträgt es auch gut. Aber ab und zu gebe ich ihr einen Büffelhautknochen, einfach, weil sie daran sehr lange rumnagen kann. Frische Knochen knackt sie und weg sind sie ziemlich schnell. Wie seht ihr das mit den Büffelhautknochen? Gibt es da auch welche, die man empfehlen kann und welche, von denen man besser die Finger lässt? Danke für Antworten und liebe Grüße,
    Stefanie

    #2
    Hallo,
    ich versuche, keine Büffelhautknochen zu geben (Ausnahmen gibt´s), da ich die Dinger in Verdacht habe, dass unser einer Hund von kotzt und man denen nachsagt, sie seien mit allerlei Zeugs chemisch behandelt worden.
    „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

    Kommentar


      #3
      Büffelzeuchs

      Hi Stefanie

      versuch mal, ob über Suchwortfkt was drin ist,

      das Thema gabs schon öfters,meine, daß es große Unterschiede gibt in der Herstellung und z.T. es einfach Illusion ist, wenn Du glaubst, du würdest Büffelhaut füttern.

      Aber was genau war, weiß ich nicht mehr, hoffe, es melden sich noch ein paar.

      Zumindest war was mit viel Chemie, Lösungsmittel und watweißich.

      Ghrüßchen
      hanna
      GHrüßchen
      Hanna

      Du warst als Hund der beste Mensch,
      den man zum Freund haben konnte.

      Kommentar


        #4
        Hallo Stefanie,

        versuch doch statt Büffelkram mal getrocknete Rinderkopfhaut ab u. zu zu geben.
        Gibt's bestimmt auch ganz gute Hersteller, (keine Werbung!) u. sind vielleicht nicht so chemisch "undefinierbar".

        Frisst meine auch manchmal u. verträgt's ganz gut.
        Gruß
        Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

        Kommentar

        Lädt...
        X