Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wochenplan und Calciumbedarf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wochenplan und Calciumbedarf

    Hallo zusammen

    Meine Hunde haben bis vor Kurzem Knochen verweigert. Nun habe ich ein gutes neues Produkt das sie annehmen und gerne fressen. Bisher habe ich den Calciumbedarf mit Calciumcitrat abgedeckt.

    Da jetzt aber wieder Knochen gefüttert werden, meine Frage. Deckt das den Calciumbedarf wirklich ab?

    Hündin, 20 Kilo, 10 Jahre, ich rechne mit 2%
    Rüde, 18 Kilo, 4 Jahre, ich rechne mit 3.5%

    Das ergibt Knochenanteil:
    Hündin, ca. 340 Gramm, sie nimmt nur gewolfte Pouletkarkassen
    Rüde, ca. 500 Gramm, Pouletkarkassen, Kalbstbrustbein, Schlesinger

    Mir ist es wirklich sehr wichtig, dass der Calciumbedarf genügend gedeckt ist. Deshalb bin ich froh um eure Erfahrungen und Fachtipps.

    Fröhliche Grüsse
    Jacqueline
    Jakakuya

    #2
    Hallo,

    deine Hündin bräuchte 340g gemischte Knochen, also Geflügel- aber auch härtere Knochen wie Rind, Lamm oder Wild.
    Gibst du nur Geflügel, musst du mehr geben.


    Der Rüde bräuchte ca 530g gemischte Knochen. Er bekommt zwar nicht nur Geflügel, aber Brustbein und Schulter kann auch eher knorpelig sein, dann liefert es kaum Calcium. Da musst du deine Produkte genau anschauen.
    LG, Anne mit Joris Jungspund, Schwiegermutters Lombard und dem alten Trödelmännlein auf einer Wolke immer mit dabei

    Kommentar


      #3
      wie viel mehr?

      Hallo Anne

      Die Hündin verträgt sonst absolut keine Knochen, bin schon froh, dass sie gewolfte Pouletkarkassen nimmt. Auf wieviel würdest du den Bedarf denn aufstocken? Oder wieviel Calciumpräparat zufüttern?

      Beim Rüden, dies sind die Knochen, die er gut verträgt. Also müsste ich deiner Meinung nach auch eher Calcium zufüttern? Wie viel denkst du denn da?

      Gruss und Danke!
      Jacqueline
      Jakakuya

      Kommentar


        #4
        Du musst schauen, wieviel Calcium die Karkassen haben und dann den Bedarf ausrechnen.

        Und beim Rüden musst du sehen, ob das Knorpel oder Knochen sind, die du da fütterst und dann entsprechend mehr Karkassen geben oder noch anderes versuchen wie z.B. Lammrippen.
        LG, Anne mit Joris Jungspund, Schwiegermutters Lombard und dem alten Trödelmännlein auf einer Wolke immer mit dabei

        Kommentar


          #5
          Hallo Jacqueline,

          schau mal hier: http://mashanga-burhani.blogspot.de/...barf-plan.html

          Wenn Du die Exel-Tabelle öffnest, das Gewicht Deines Hundes eingibst und ganz nach unten scrollst, findest Du die Calcium-Werte für Hühner- und Putenknochen. Ich denke für Putenkarkassen kannst Du die Werte von Hühnerkarkassen ansetzen.
          Doris mit Pudel Timmy und Katze Momo
          Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. P.McCartney

          Kommentar


            #6
            Super mega herzliche Dank!

            Hallo Pudelrudel

            Ganz herzlichen Dank, das ist eine super Tabelle und damit komme ich klar. Die ganze Berechnung ist ja wirklich nicht ganz ohne, wollte schon fragen, ob mir jemand eine genaue Anleitung geben kann Aber dank deines Tipps hat sich das jetzt schon erledigt.

            Fröhliche Grüsse
            Jacqueline
            Jakakuya

            Kommentar


              #7
              Ich hab eigentlich noch nie den Calciumgehalt der verschiedenen Knochen ausgerechnet.
              Meiner (DSH 40 kg - 2%) bekommt 140 g RFK an 5 Tagen die Woche.

              Er bekommt, Wildrippen, Rinderbrustbein, Kalbsbrustbeine, Putenhälse, Hühä, Hühnerflügel, Kaninchenköpfe, und Wirbelsäule vom Wild.

              Wenn er ein Kalbsbrustbein bekommt, zerhacke ich dies nicht auf 140 g. Sondern er bekommt dann beispielsweise 270 g. am Montag, dafür aber Dienstags dann keine RFK, da Kalbsbrustbeine ja einen hohen Calciumgehalt haben.

              Wie gesagt, ich mach das mehr oder weniger mit dem Auge und ich achte darauf, dass er Abwechslung mit den Knochen hat.
              https://www.gesundehunde.com/forum/c...sun_smiley.gif LG Carmen

              Kommentar


                #8
                Zitat von Titi06 Beitrag anzeigen
                I
                Wie gesagt, ich mach das mehr oder weniger mit dem Auge und ich achte darauf, dass er Abwechslung mit den Knochen hat.
                Das ist das Entscheidene Wenn man aber keine gemischten Knochen füttern kann oder will, sondern die eher weichen Hühnerknochen, dann kommt man mit der üblichen Menge von 15% des tierschen Anteils nicht hin, dann müsste man zumindest grob ausrechnen, wieviele Hühnerknochen man geben muss, um den Bedarf zu decken.
                LG, Anne mit Joris Jungspund, Schwiegermutters Lombard und dem alten Trödelmännlein auf einer Wolke immer mit dabei

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Anne410 Beitrag anzeigen
                  Das ist das Entscheidene Wenn man aber keine gemischten Knochen füttern kann oder will, sondern die eher weichen Hühnerknochen, dann kommt man mit der üblichen Menge von 15% des tierschen Anteils nicht hin, dann müsste man zumindest grob ausrechnen, wieviele Hühnerknochen man geben muss, um den Bedarf zu decken.
                  Ja, da hast du natürlich recht!
                  Und Danke für Deine Antwort, ich hab wieder mehr Sicherheit erlangt mit meinem RFK Plan, manchmal zweifle ich doch noch, ob ich das alles richtig mache
                  https://www.gesundehunde.com/forum/c...sun_smiley.gif LG Carmen

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X