Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

an die nicht-barfer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    halloo, also ich melde mich jetzt wieder, um zu berichten wie ich es jetzt machen werde...
    in der früh kriegen alle 3 entweder terra canis oder herrmanns dosen mit reis, hirse oder buchweizen gemischt, am abend wolfsblut verschiedene sorten ebenfalls mit reis, hirse oder Buchweizen, dadurch komm ich jetzt mit einer 800g dose für alle drei aus wenn ein bissl reis etc. immer dabei ist.
    is zwar insgesamt eher noch eine spur teurer als vorher alles, aber nicht wesentlich, und somit haben alle drei ein super nassfutter..auch die großen...

    verzeiht mir wenn ich an der Diskussion mit anja nicht mehr teilgenommen hab, aber darum geht's mir einfach nicht...

    Kommentar


      Zitat von laloba Beitrag anzeigen
      halloo, also ich melde mich jetzt wieder, um zu berichten wie ich es jetzt machen werde...
      in der früh kriegen alle 3 entweder terra canis oder herrmanns dosen mit reis, hirse oder buchweizen gemischt, am abend wolfsblut verschiedene sorten ebenfalls mit reis, hirse oder Buchweizen, dadurch komm ich jetzt mit einer 800g dose für alle drei aus wenn ein bissl reis etc. immer dabei ist.
      is zwar insgesamt eher noch eine spur teurer als vorher alles, aber nicht wesentlich, und somit haben alle drei ein super nassfutter..auch die großen...

      verzeiht mir wenn ich an der Diskussion mit anja nicht mehr teilgenommen hab, aber darum geht's mir einfach nicht...
      Seid lieb gegrüßt von Iris, Sanchi & Jomo
      samt *Tiffy & Fly im Herzen*

      IG Campo Grande mit Paten-Eselin Luisa

      Kommentar


        @sakomo: eine frage noch, was stört dich am wolfsblut?

        Kommentar


          Mein Bauchgefühl ... das rührt daher, daß ich mal eine Liste von allen Aminosäuren, die im Futter enthalten sind, auf die kleinste Einheit genau las. Aber vielleicht spinn´ich ja auch ein bißchen. Und das ist mir alles irgendwie zu weit weg und für mich zu undurchschaubar in Sachen Rohstoffe. Aber bei Fertigfutter sehe ich auch gerne Gespenster. Wenn Deine Hunde es aber bestens vertragen, mach´Dir bitte keinen Kopf. Gerade auch bei Deiner EPI-Hündin ist es sowas von wichtig, daß sie gut mit ihrem Futter zurechtkommt.

          Kommentar


            Langsam frag ich mich wie man es schaffen kann das einzig wahre und beste Futter für jeden Hund dieser Welt zu kennen Denn um alle anderen in Kategorien be(ab)werten zu können sollte man das ja kennen
            Lg
            Tamara und die Spitze

            Kommentar


              Fühlst Du Dich angegriffen von mir? Okay.

              Ich habe vor einiger Zeit lange Zeit recherchiert, weil ich ein Futter suchte in Lebensmittelqualität, das ich meinen Welpen zufüttern konnte. Ich bin sicherlich nicht auf dem neuesten Stand heute. Ich habe die Suche danach ziemlich erfolglos aufgegeben und mich auf einen Kompromiss mit mir selbst eingelassen. Eben weil die meisten Leute sich nicht so viel Gedanken machen möchten um die Ernährung ihrer Hunde wie ich es selbst tue. Ein Kompromiss, der mich schlaflose Nächte gekostet hat (und es immer noch tut), aber man kann niemanden auf dieser Welt zu etwas zwingen. Jeder Welpe ging ernährungstechnisch seinen eigenen Weg anschließend. Auch mein Kompromiss sagte ihnen nach der Eingewöhnungszeit nicht unbedingt zu in diesem Futterschungel. Sich mit Werbeversprechen, Lobby des Hundes, der Natur des Hundes auseinanderzusetzen erfordert einiges ... und man kann nur schubsen, nicht aber zwingen.

              Ich selbst mache es mir ziemlich einfach: ich orientiere mich daran, daß ich meine Hunde liebe und ich möchte, daß es ihnen gutgeht. Und das ist so u.a. gegeben mit ihrem natürlichem Futter.

              Auch Wurfstärke, Kondition meiner Hündin bei einem großen Wurf und auch der Welpen von Beginn an, bestärkten mich darin.

              Du musst Dich nicht angegriffen fühlen ... mein Ding muß nicht Deins sein. Aber Deins auch nicht meins. Gäbe es überhaupt keine Akzeptanz, hätte ich meine Welpen nur in barfende Hände übergeben. Ganz so ist es eben nicht. Aber besser geht es trotzdem, wenn man will.

              Kommentar


                Nein nein nicht von dir keine Sorge

                Aber es liest sich nunmal insgesamt so als gäbe es DAS Futter schlechthin genausowenig wie es DEN Müll schlechthin gäbe den man am Preis messen könnte (also sprich alles was unter 35€ kostet muss automatisch Müll sein)

                Und das "beste" Futter nützt nichts wenn der Hund es nicht verträgt
                Lg
                Tamara und die Spitze

                Kommentar


                  Ach so. Ja, ich habe auch lange "Müll" gefüttert vom Preis her. MM.
                  Aber der Preis sagt nichts aus meiner Meinung nach über ein Futter, denn man kann meiner Meinung nach mit Ehrlichkeit nicht rechnen. Würde alles ehrlich zugehen, dann schon.

                  Kommentar


                    Zitat von Sakomo Beitrag anzeigen
                    Ich kann Anjas Gedanken ein Stückweit verstehen, aber mich regen eher so Menschen auf, die könnten und auch wissen, aber nicht wollen. Das sind leider oft die sogenannten "Gutsituierten".

                    Ich glaube aber, hier trifft die Diskussion echt den "Falschen". Jemand der bemüht ist, das Beste aus der Situation zu machen und von sich selbst sagt, daß er für seine Hunde lebt. Was an Produktivem dabei in diesem Thread herausgekommen ist, ein Dosenfleisch aufzupäppen bzw. teilweise zu ersetzen mit Sauermilchprodukten und gekochten Eiern plus Zusätzen und z.B. gekochter Hirse plus Gemüse ist doch nun wirklich vertretbar und hat mit minderwertigem Futter nicht viel zu tun. Und dazu wird wahrscheinlich weiterhin noch Wolfsblut gefüttert, welches ja hier allgemeine Anerkennung findet (obwohl ich das Futter vom Bauchgefühl her gar nicht mag ).

                    Manchmal hilft eine Nacht drüberschlafen, um sich von seinen festgefahrenen Gedanken zu lösen.

                    Es trifft wirklich den Falschen hier. Und ich finde das alles auch irgendwo sehr verletzend. Man selbst möchte so doch auch nicht "durchgesprochen" werden. Manchmal - nein es sollte eigentlich fast immer so sein - ist einfach auch eine höfliche Distanz angebracht, denke ich. Dem Prinzip der Achtung der Menschenwürde und einfach auch der Höflichkeit untereinander zuliebe.
                    Hallo Sandra!

                    Auch ich danke Dir für Deinen ruhigen Beitrag. Dass es mir schon sehr früh nicht mehr um die Threaderstellerin ging, hatte ich allerdings angegeben.

                    Zitat von Anja2 Beitrag anzeigen
                    Wohlgemerkt ist das ja in eine allgemeine Diskussion übergegangen... Mir jedenfalls geht es hier nun ausdrücklich nicht mehr um die Threaderstellerin, sondern prinzipiell

                    Zitat von Lionn Beitrag anzeigen
                    Aber es liest sich nunmal insgesamt so als gäbe es DAS Futter schlechthin genausowenig wie es DEN Müll schlechthin gäbe den man am Preis messen könnte (also sprich alles was unter 35€ kostet muss automatisch Müll sein)
                    Was soll denn das bitte?! Entweder liest Du nicht alles (richtig) oder Du versuchst bewusst und ganz konkret die Unwahrheit darzustellen. Ich habe nämlich vielmehr geschrieben, dass es "DAS" Futter mMn nicht gibt und was heißt denn alles, was unter € 35,00 ist?? Die Rede war von 15kg Futter für € 35,00 - was übrigens € 2,33 je kg ergibt - und dass das kein gutes Futter sein kann.
                    Da Du Dich offensichtlich für besonders findig hälst, dann zeig mir doch bitte nur ein Futter, was genau das kostet und nach der ganz allgemeinen Meinung dieses Forums ein gutes Futter darstellt!

                    Aber genauso, wie keine Stellung zu meiner Anmerkung bezüglich des "Birgit K.-Threads" erfolgte, wird auch hier wieder nichts Faktisches passieren... Aber Hauptsache, im Schutze der - übrigens: vermeintlichen - Mehrheit einen vermeintlich "coolen Spruch" gepostet zu haben. "Dumm" nur, dass es für jeden (Willigen) nachlesbar in diesem Thread anders steht.

                    Edit: Ja, da habe ICH die falsche Zahl im Kopf gehabt - sorry! - und nur, damit gesehen wird, dass das aber für die Sachlage egal ist, habe ich das jetzt hier editiert! Auch für € 2,33 das kg gibt es kein gutes Futter.
                    Zuletzt geändert von Anja2; 01.10.2013, 23:08. Grund: Korrektur siehe Edit
                    Liebe Grüße

                    Anja

                    Kommentar


                      Huhu Anja ich schrieb den Vergleich mit den 35 Euro Futter oder meinst du ein anderes Posting?
                      Hatte ich mich verschrieben?
                      Ich meinte einen 15 Kg Sack für 35 Euro und nicht 35 Kg=35 Euro
                      falls du dich auf mein Posting beziehst
                      Seid lieb gegrüßt von Iris, Sanchi & Jomo
                      samt *Tiffy & Fly im Herzen*

                      IG Campo Grande mit Paten-Eselin Luisa

                      Kommentar


                        Zitat von brave Beitrag anzeigen
                        Ehe es aufkommt..doch, ich schrieb..das es Menschen gibt die es sich leisten können 80 Euro für 15 Kg aus zu geben und es Menschen gibt die "nur" 35 Euro ausgeben können für einen 15 Kg-Sack.
                        Ich las aber das z.b. Markus Mühle um die 35 Euro liegen
                        einige schwören darauf..
                        oder Köbers oder das Marengo für nen 10'er mehr
                        somit sind es keine Discounter-Futter falls das hier aufkommen sollte
                        okay getreidefreie sind teurer, das weiß ich auch...da müßte man dann mal schauen
                        das war mein Posting dazu
                        Seid lieb gegrüßt von Iris, Sanchi & Jomo
                        samt *Tiffy & Fly im Herzen*

                        IG Campo Grande mit Paten-Eselin Luisa

                        Kommentar


                          Siehe Edit zu Beitrag 159
                          Liebe Grüße

                          Anja

                          Kommentar


                            Das günstigste getreidefreie Trockenfutter, welches ich gesehen hatte, liegt bei 50,00 EUR pro 15 kg (HTZ), Josera getreidefrei ... dann mit anderem RP-Gehalt Masterdog Spezialkrokette darüber ...

                            Da ist meist immens viel Kartoffel enthalten (mir persönlich zu viel).
                            Zuletzt geändert von Sakomo; 02.10.2013, 06:02.

                            Kommentar


                              ... und man hat immer die Vitamin-/Mineralstoffmischungen.

                              Bei Barf ist das alles nicht so. Und es hat ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis ... aber ich duck mich nun und wünsche Euch einen schönen sonnigen Tag.

                              Kommentar


                                Zitat von laloba Beitrag anzeigen
                                halloo, also ich melde mich jetzt wieder, um zu berichten wie ich es jetzt machen werde...
                                in der früh kriegen alle 3 entweder terra canis oder herrmanns dosen mit reis, hirse oder buchweizen gemischt (...)
                                Es gibt gute Reinfleischdosen unter 5,00 € / kg. Terra Canis ist wirklich sehr teuer.
                                Schau mal bei Futterfreund, da gibt es Lunderland -Dosen oder Fleischwürste von mybarf.
                                Bei Just-4-dogs gibt es auch offen deklarierte Vollfleischdosen zu einem Preis von 4,94 € / kg, leider ist dort auch viel Wasser (Brühe) drin.
                                Liebe Grüße
                                Sabrina

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X