Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BARFen in Finnland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    BARFen in Finnland

    Hallo,

    ich heisse Marita, bin Deutsche, aber wohne nun schon seit 15 Jahren in Finnland. Ich habe zwei australian shepherd Hündinnen, die nun seit zwei Wochen GLÜCKLICH barfen. Haupsächlich bekommen sie Hähnchenflügel und püriertes Gemüse. Zusätzlich Rind, Elch, Lamm und Schweinefleisch (ja, hier in Finnland darf man mit Schwein füttern!!), bis jetzt brauchte ich noch nicht so viel kaufen, bin gerade dabei die Tïefkühltruhe zu "verfüttern". Was sich da so alles angesammelt hatte.... ;-)

    Ein Problem bereitet mir noch das einschätzen der richtigen Portionsgrössen. Es sieht so aus, als ob unsere ältere mit den jetztigen Portionen überfordert ist... sie hat wohl etwas zugenommen, obwohl sie nicht immer alles auffrisst. Unsere "kleine" (mit 7 Monaten natürlich schon fast ausgewachsen) scheint ein wenig abgenommen zu haben, was ganz gut ist, war eh ein wenig pummelig...

    Die Umstellung von Fertigfutter auf Rohkost folgte bei uns mit einem Schlag. Zunächst machte ich nur Probeportion, aber nun nach zwei Wochen haben wir schon so richtig Routine. So viel Arbeit ist das Pürieren ja gar nicht. Heute habe bei Schlachthöfen angerufen und angefragt, wo ich was bekommen kann. So langsam klärt es sich. So ein Geschäft wie 'Metzgerei' gibt es hier übrigens gar nicht. Fleischtheken gibt es nur in Supermärkten und die zerlegen ihr Fleisch gar nicht mehr selbst...

    Über das Barfen habe ich mich zunächst in finnischen Foren informiert, bin aber bald auch auf die barfers.de-Seiten gestossen und von dort natürlich hierhergelangt.

    Der erste Eindruck von diesem Forum war natürlich VERZWEIFLUNG, denn ich möchte so gerne viel übers BARFen erfahren, aber kenne hier doch niemanden, der mich empfehlen kann... dachte ich, aber dann fand ich doch einen bekannten Namen: Angela! Die Welt ist doch so klein: Angela hat momentan einen Rüden (Ivan) der Züchterin meiner jüngeren Hündin in Pflege. Vielleicht wird Angela mich ja empfehlen können, wenn ich sie lieb anschreibe und sage, dass Pixa mich kennt und meine Fasu die Tochter von Fami ist? Ach ja, da fällt mir noch ein: Angelas Molly lebt momentan bei der Züchterin meiner älteren Hündin... Also, wenn das keine Gründe ist mich zu empfehlen? Ich werde es gleich mal probieren...

    Schöne (noch winterliche) Grüsse aus Finnland!!

    Marita, Maxi und Fasu
Lädt...
X