Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erhöhte Leberwerte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erhöhte Leberwerte

    Hallo,
    Bei meinem 2jährigen Zwergpudel wurden vor 1 Jahr erhöhte Leberwerte festgestellt. Nach Kontrolle vor 4 Wochen, waren die Leberwerte so explodiert, das eine Leberbiopsie gemacht wurde. Der Befund war negativ, Gott sei Dank. Leo bekam jetzt 2 Wochen das Hepatic Diätfutter vom TA und von mir Hepatosan 1Tbl. Täglich (Mariendistel).
    Nun mag er das Futter nicht wirklich.
    Heute kamen dann die Kontrollwerte von Montag und die Werte sind besser geworden. Nun soll ich das Hepatic noch füttern, aber es ist ein Kampf das in den Hund zu kriegen.
    Ich würde ihn gerne barfen abgestimmt auf seine Leber.
    Er wird im Januar 3 Jahre, ist normal gewichtig, auch so putzmunter, außer das er faul ist, das war er schon immer😄😄.
    Wie stelle ich da jetzt einen Futterplan am besten auf?
    Liebe Grüße
    Anja mit Leo
    🐩🐩

    #2
    Hallo Anja,

    schau mal hier, da gibt es Informationen: http://www.dreihundenacht.de/barf_in...ber_diaet.html

    Mein Pudel hatte das auch, alle Untersuchungen waren o.B. Nun wird er homöopathisch behandelt und die Werte sind normal.
    Doris mit Pudelbuben und Katze
    Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. Paul McCartney

    Kommentar


      #3
      Hi,
      Danke Dir, das habe ich mir s hon ausgedruckt, ich finde nur diesen Diätplan nicht der da im Text angeben wird😔
      Liebe Grüße
      Anja mit Leo
      🐩🐩

      Kommentar


        #4
        So,äalso den Proteingehalt reduzieren, Kohlenhydrate erhöhen, ausreichende Calziumzufuhr, ist es da besser Pulver zu nehmen oder Hühnerhälse? Und ich wollte so 60/40 füttern oder noch niedriger?
        Sorry für die vielen Fragen
        Liebe Grüße
        Anja mit Leo
        🐩🐩

        Kommentar


          #5
          klar kannst du das, schau mal hier:
          http://www.barfers.de/barf_leber_diaet.html
          es wird ihm guttun..
          lieben Gruß Mona mit Tosca, Joy, Shani und Katze Enya

          www. gekreuzsiegt.de

          Kommentar


            #6
            Zitat von Montosc Beitrag anzeigen
            klar kannst du das, schau mal hier:
            http://www.barfers.de/barf_leber_diaet.html
            es wird ihm guttun..
            ups-sorry, den hast du ja schon gg* na, dann mal los..
            lieben Gruß Mona mit Tosca, Joy, Shani und Katze Enya

            www. gekreuzsiegt.de

            Kommentar


              #7
              Zitat von Monsty Beitrag anzeigen
              So,äalso den Proteingehalt reduzieren, Kohlenhydrate erhöhen, ausreichende Calziumzufuhr, ist es da besser Pulver zu nehmen oder Hühnerhälse? Und ich wollte so 60/40 füttern oder noch niedriger?
              Sorry für die vielen Fragen
              Hallo Anja,

              hier gibt's für meinen 8,3 kg Pudel, 11 Jahre, mit Tendenz zum Zunehmen - :
              50g Fleisch, 30g Gemüse, 15g Getreide. Fürs Calcium ziehe ich immer die natürliche Version vor, also entweder Geflügelhälse oder Knochenmehl.
              Doris mit Pudelbuben und Katze
              Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. Paul McCartney

              Kommentar


                #8
                Hi Doris,
                Ich sehe, das Du sogar fast 50/50 gehst. Aber Leo ist erst 2 Jahre..ich glaub ich fange mal mit 60/40 an. Ich gehe nachher einkaufen. Calciumcitrat habe ich schon bestellt. Dazu gibt es dann noch Eierschalenpulver im Wechsel.
                Liebe Grüße
                Anja mit Leo
                🐩🐩

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Monsty Beitrag anzeigen
                  Hi Doris,
                  Ich sehe, das Du sogar fast 50/50 gehst. Aber Leo ist erst 2 Jahre..ich glaub ich fange mal mit 60/40 an. Ich gehe nachher einkaufen. Calciumcitrat habe ich schon bestellt. Dazu gibt es dann noch Eierschalenpulver im Wechsel.
                  Ja, das ist sicher etwas anders bei einem so jungen Hund, da ist 60/40 sicher gut.Hast Du schon mal über eine homöopathische Behandlung nachgedacht?

                  Warum willst Du keine Knochen oder Knochenmehl füttern?
                  Doris mit Pudelbuben und Katze
                  Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wären alle Menschen Vegetarier. Paul McCartney

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X