Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Antibiotika & Übelkeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Antibiotika & Übelkeit

    Hallo,

    ich habe seit dem 22.11.14 eine Pflegehündin. Sie ist ein kleiner English Setter, wiegt ca. 17 kg und ist geschätzte 9-10 Jahre alt.

    Kurz nach ihrer Ankunft litt sie unter starkem Juckreiz im hinteren Bereich inkl Schwanzwurzel. Es wurde ein Antibiogramm gemacht und es kam raus, dass es Streptokokken und Staphylokokken bedingt ist.
    Also bekam sie nun 10 Tage lang 3x tgl. Amoxiclav.
    Nach ca. 5 Tagen begann sie 1x täglich zu erbrechen. Zwischenzeitlich war ruhe damit und nun fängt sie wieder an.
    Das AB ist seit 4 Tagen leer.
    Mal ist es Futter (in diversen Verdauungszuständen) und mal nur Magensäure (ist das dieser gebliche Schleim?).

    Zu essen bekommt sie derzeit Josera Solido. Ca. 200-220 Gramm auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt. Ab und zu bekommt sie ein Stück Rinderkopfhaut.

    Meine Frage ist nun, was kann ich ihr geben um ihr die Übelkeit zu nehmen? Vielleicht Tee oder etwas anderes Homöopathisches? Ich habe auch (für mich) MCP Tabletten und Tropfen da und Pantoprazol.
    Ich möchte mit ihr nicht gleich wieder zum Doc rennen wenn es sich nicht vielleicht doch (erstmal) vermeiden lässt.
    Sie hat dort tierisch Angst. Wenn dies allerdings besser ist dann muss die Maus da durch.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Liebe Grüße
    Nicole

    #2
    Hallo Nicole,

    versuch es doch mal mit Gastricumheel und mehreren kleineren Mahlzeiten am Tag bis sich alles wieder beruhigt hat.

    Vielleicht kannst Du ihr Hühnchen mit Reis und Möhren ( alles lange kochen) zubereiten.

    Danach mal an eine Kur Moorliquid denken das hat uns hier gut geholfen.

    Gute Besserung!!

    Kommentar


      #3
      Meiner Hündin mache ich Haferschleim gegen die Übelkeit unters Futter, bei ihr hilft es und sie frisst es auch gerne. Das Pantoprazol würde ich nicht geben, ich habe das mal genommen ich ich hatte das Gefühl einen Stein im Magen zu haben.
      Liebe Grüße Sonja und die bunte Hunderunde mit Leni, Luna, Pauline und Joschi im Herzen

      Kommentar


        #4
        Was gibst du denn im Moment zum Darmaufbau nach der Antibiotikagabe?

        Kommentar


          #5
          Mein Wallace hat Magenprobleme schon von klein auf. Letztens bekam er auch AB und ich mußte abbrechen.

          Er bekommt dann Heilerde und SäureBasenblocker. Und wenn ich ihn für die Nacht nichts zu fressen gebe, dann bricht er morgens den gelben Schleim. Also bekommt er als Betthupfer ein Stück Brot und wir haben Ruhe.
          Liebe Grüße Sabine und Aussie Wallace :sun_smile:kiss::sun_smile

          Kommentar


            #6
            Danke für eure Antworten!

            @Loki
            Sie bekommen zwischendurch etwas Naturjoghurt.
            Zwischen den Mahlzeiten.

            Da fällt mir ein, dass ich auch noch Heilerde hier habe.
            Liebe Grüße
            Nicole

            Kommentar


              #7
              Heilerde in etwas Joghurt gerührt, hast du 2 Fliegen mit einer Klappe
              Liebe Grüße Sabine und Aussie Wallace :sun_smile:kiss::sun_smile

              Kommentar


                #8
                Den Haferschleim in Kombination mit Naturjoghurt kann ich dir als Tipp weitergeben.
                Das ging bei mir damals gegen Übelkeit super. Vielleicht lässt sich die Heilerde ja auch noch irgendwie unterbekommen...

                Gute Besserung

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von SoSo3 Beitrag anzeigen
                  Meiner Hündin mache ich Haferschleim gegen die Übelkeit unters Futter, bei ihr hilft es und sie frisst es auch gerne. Das Pantoprazol würde ich nicht geben, ich habe das mal genommen ich ich hatte das Gefühl einen Stein im Magen zu haben.
                  Haferschleim sollte immer separat eine halbe Stunde vorher gegeben werden. Gruß Hannah
                  Carpe Diem Hannah and her Motley Crew

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X