Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Futtermenge berechnen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Futtermenge berechnen

    Wahrscheinlich gibt es dieses Thema schon im geschlossenen Bereich des Forums, zu welchem in noch keinen Zutritt habe.

    Wie berechne ich am besten die Tagesportion Futtermenge?

    Lilly (Chi-Zwergpinscher Mix) wiegt 4300 Gramm und bekommt zur Zeit dreimal am Tag Futter. Insgesamt so etwa 300 -350 Gramm. Sie ist rank und schlank. Gefüttert wird sie mit animonda GranCarno, dazu Kartoffeln, Reis und Karotten oder Zucchini. Je nach dem gibt es auch gekochtes Huhn oder Hühnermägen (roh oder gekocht).

    im Voraus.
    Viele Grüße von Susanne mit Lilly (Chihuahua-Zwergpinscher-Mixin, *19.3.2016) und Katze Xenia (10 Jahre). In Herzen unsere Katze Minou, die 2015 mit 21 Jahren von uns gegangen ist.

    #2
    schau mal auf die seite mashanga burani, das ist ein barf blog von nadine wolff,
    und dort findest du einen sehr guten barf.rechner
    grüße von sabine, lucy (8 jahre), mabel (4 jahre) chico (2 jahre) und till + jini als sterne über uns
    -meine Hunde dürfen in meinem bett schlafen ......, weil es in ihren körbchen spukt

    Kommentar


      #3

      Komme mit dem Rechner leider nicht ganz klar.
      Viele Grüße von Susanne mit Lilly (Chihuahua-Zwergpinscher-Mixin, *19.3.2016) und Katze Xenia (10 Jahre). In Herzen unsere Katze Minou, die 2015 mit 21 Jahren von uns gegangen ist.

      Kommentar


        #4
        Auf Swanies Seite hier findest du bei ARTIKEL ZUR ERNÄHRUNG eine Anletung fuer einen Barfplan. (Link 3 Hunde Nacht).
        Alles Liebe
        Gisele ,Jacky,Paris,Amor

        Kommentar


          #5
          Ich verstehe deine Frage nicht so ganz

          Möchtest du jetzt umstellen und roh füttern? Da sind die beiden wichtigsten Links ja schon genannt worden.

          Oder möchtest du wissen, wieviel Dosenfutter du geben sollst? Dazu müsste der Hersteller ja etwas sagen. Bei Fertigfutter kann man ja nicht einfach pauschal sagen "gib xy Gramm", da jedes Futter ja anders zusammengesetzt ist. Da ist die Herstellerangabe die Richtlinie und fürs Feintuning musst du gucken, wie sich der Hund verhält und die Menge dementsprechend anpassen.
          LG, Anne mit Buster aka Harry und Schwiegermutters Lombard

          Kommentar


            #6
            @Anne,

            ich kenne Lilly und Gwen,
            sie fragt wahrscheinlich weil Lilly sehr verfressen ist und überall nach Fressbaren sucht. ( Frist auch Eicheln und ähnliches)
            Lilly war meiner Meinung nach, als sie zu Gwen kam viel zu dünn, nur Haut und Knochen, kein "welpenspeck".
            Nun hat Lilly schon mehr drauf, aber sie ist immer noch sehr schlank.
            Ich habe Gwen geraten hier zu fragen, weil hier viele Welpenerfahrung haben und ich nicht.

            @ Gwen

            Du hast bisher die Menge nach Hersteller Angaben gegeben oder ? ist das Welpenfutter ?
            wieviel meinen die, soll sie den mit ihren 8 Monaten bekommen ?
            Bei Welpen glaube ich rechnet man 4-6% pro Kg ( weis aber nicht mehr ob Ist-gewicht oder vermutetes end-gewicht )
            Gib Lilly mal eine Krauler von mir und Du kannst sie mal fragen ob sie von den Keksen für meinen "Wichtelhund" auch was abhaben möchte.
            Aber ich glaub ich kenne Lilly´s Antwort
            Grüße von Inga, Legasthenikerin ! mit dem kleinen frechen Sonnenschein Felix und mit viel Liebe im Herzen für die wundervolle Jana, Opi Igor und den anderen Geliebten die schon gegangen sind.

            Kommentar


              #7
              Zitat von *Inga* Beitrag anzeigen
              @Anne,

              ich kenne Lilly und Gwen,
              sie fragt wahrscheinlich weil Lilly sehr verfressen ist und überall nach Fressbaren sucht. ( Frist auch Eicheln und ähnliches)
              Lilly war meiner Meinung nach, als sie zu Gwen kam viel zu dünn, nur Haut und Knochen, kein "welpenspeck".
              Nun hat Lilly schon mehr drauf, aber sie ist immer noch sehr schlank.
              Ich habe Gwen geraten hier zu fragen, weil hier viele Welpenerfahrung haben und ich nicht.

              @ Gwen

              Du hast bisher die Menge nach Hersteller Angaben gegeben oder ? ist das Welpenfutter ?
              wieviel meinen die, soll sie den mit ihren 8 Monaten bekommen ?
              Bei Welpen glaube ich rechnet man 4-6% pro Kg ( weis aber nicht mehr ob Ist-gewicht oder vermutetes end-gewicht )



              Diese Mengenangaben beziehen sich aufs Frischfutter nach Barfprinzip
              Da geht man ja von einem Fettgehalt im Fleisch von 15-25% aus...... Dosenfutter hat meist auch viel weniger Protein als Frischfleisch, insofern muss man schon mal mehr davon füttern, um den Proteinbedarf zu decken.... und es muss Energie in Form von Fett (oder Kohlenhydraten) ergänzt werden.
              Ebenso ists mit den Vitaminen, Mineralien etc. Da passt eben diese Fütterungsempfehlung für BARF, wie es aber z.B. mit dem Calcium für einen Welpen bei diesen Dosen ist, kann ich nicht sagen......

              Und auch beim Barfen gibt es ja Mengenangaben von 4-10% beim Welpen/Junghund. Grundsätzlich ists eher so, je kleiner, desto mehr Futter benötigen sie im Vergleich zum Körpergewicht, allerdings sind die Kleinen ja schneller ausgewachsen, so dass eher die Zeit erreicht ist, in der sie mit der endgültigen Menge hinkommen......
              LG, Anne mit Buster aka Harry und Schwiegermutters Lombard

              Kommentar


                #8
                @ Alle
                Also erstmal vielen Dank für die zahlreiche Info.

                Jetzt sehe ich auch etwas klarer und habe Lilly demnach in den letzten Wochen nicht zuviel gefüttert.

                @ Anne
                Danke, Deine Infos haben mir wirklich ein Stück weitergeholfen.
                Lilly ist ja eine Chi-Zwergpinscher Mix Hündin und jetzt mit 8 Monaten nahezu ausgewachsen und nun ein Junghund.

                @ Inga
                Lilly bekommt Juniorfutter. Sie hat anständig zugenommen und wiegt nun 4300 Gramm und hat 23 cm Schulterhöhe.
                Mittlerweile frisst sie keine (oder seeeehr selten) Eicheln mehr. Manchmal knurbst sie gerne morsches Holz, frisst aber selten was davon.

                Ich habe sie nach Deinen Keksen gefragt und sie hat "wuff-wuff" gesagt, das heißt "klar will ich Nachschub von Ingas leckeren Keksen!"
                Meine Käsekekse schmecken ihr aber auch sehr lecker.

                Liebe Grüße
                Gwen
                Viele Grüße von Susanne mit Lilly (Chihuahua-Zwergpinscher-Mixin, *19.3.2016) und Katze Xenia (10 Jahre). In Herzen unsere Katze Minou, die 2015 mit 21 Jahren von uns gegangen ist.

                Kommentar


                  #9
                  8%

                  Hi

                  Du fütterst in etwa 8% Tagesfuttermenge, das ist ganz schön viel für einen fast ausgewachsenen Hund und bedeutet für mich, da sie Dir zu dünn und so verfressen ist, dass das Futter nicht viel hergibt.

                  Nun ist Gemüse und co gut als Ballaststoff, viel mehr zieht der Hund da nicht draus und interessanterweise wird gerade das am liebsten ergänzt und gern auch mehr als die von Swanie empfohlenen maximal 20% vom Gesamtfutter.

                  Ich nehme jetzt einmal 6% und rechne damit:

                  6% Tagesfuttermenge wären knapp 260g am Tag, also mal 7 = starke 1800g die Woche.

                  20% von 1800g wären 360g Gemüse/Obst die Woche

                  und in etwa 1500g Tier die Woche.

                  Macht pro Woche :

                  750g Muskelfleisch

                  300g Pansen/Blättermagen

                  250g gemischte Innereien ( Leber, Niere, Herz, Milz, Lunge würde ich nicht geben, da eh zu schlank)

                  250g Knochen ( gemischte Knochen, wenn nur Geflügel würde ich 30g Knochen geben).


                  Das teilst Du jetzt auf Tagesportionen auf, ich persönlich würde einem zu dünnen Hund keine 3x am Tag geben, denn je größer die einzelne Portion, desto besser wird sie verwertet, aus vielen kleinen Portionen holt der Hund weniger raus.

                  Bei mir gäbe es also 2x /Tag 130g und sobald wie machbar einmal am Tag 260g.

                  Du kannst hergehen und die Wochenportion komplett nehmen und auf 7 Portionen verteilen oder Du teilst es anders auf, also z.B. 2 Tage die Woche Muskel plus Innereien, einen Pansentag, 2 Tage Muskel und einen Gemüsetag. Bei uns geht es so auf, dass es eine Woche Pansen/Blättermagen plus Innereien und die nächste Woche Muskel plus Innereien gibt, so kommen wir auf die gesamte Menge von allem.

                  Muskelfleisch ausreichend fett und als Zusatz wie schon geschrieben, ein gutes Öl wie das Omea369 Öl und die DHN Algen und Kräuter, die Hagebutte und 2x die Woche noch Lebertran, fällt mir gerade ein. Fertig.

                  Gemüse kann gern gedünstet, wichtig ist, dass immer grünes Blattgemüse wie Salat Spinat oder Mangold dabei ist, aber wichtig hier: Saisonal, kein spanisches Treibhauszeugs, sondern das, was jetzt und draussen wächst, derzeit also Acker/Feldsalat.

                  Und zur Info, ich habe die Zahlen einfach gerade gerundet, es ist kein miligrammgenaues Abwiegen nötig.
                  GHrüßchen
                  Hanna

                  Du warst als Hund der beste Mensch,
                  den man zum Freund haben konnte.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Hanna,

                    vielen Dank für die ausführliche Info.
                    Jetzt sehe ich schon etwas klarer.

                    Ich nehme an die Knochen werden extra gefüttert. Richtig?

                    Welche Knochen sind für einen Chi Zwergpinscher Mix empfehlenswert?

                    Du schreibst Muskelfleisch ausreichend fett und.. ..
                    Meinst Du damit Fett vom Fleisch ? Sorry, wenn ich blöde frage, wie gesagt, ich bin völlig neu in der Materie.

                    Nochmal

                    Liebe Grüße
                    Gwen
                    Viele Grüße von Susanne mit Lilly (Chihuahua-Zwergpinscher-Mixin, *19.3.2016) und Katze Xenia (10 Jahre). In Herzen unsere Katze Minou, die 2015 mit 21 Jahren von uns gegangen ist.

                    Kommentar


                      #11
                      Mir fallen gerade noch Fragen ein:

                      Das ganze Fleisch wird wohl roh gefüttert? Dumm Frage wahrscheinlich ...B.A.R.F.

                      Wie ist es mit Kräutern?

                      Welches Fleisch soll ich nehmen?
                      Rind, Lamm, Huhn, Pferd ? Oder gemischt, mal so, mal so ?
                      KEIN Schwein, vermute ich.
                      Pansen soll ja unglaublich stinken.
                      Viele Grüße von Susanne mit Lilly (Chihuahua-Zwergpinscher-Mixin, *19.3.2016) und Katze Xenia (10 Jahre). In Herzen unsere Katze Minou, die 2015 mit 21 Jahren von uns gegangen ist.

                      Kommentar


                        #12
                        Du kannst alles füttern was dein Hund verträgt. Pferd, Ziege, Rind, Lamm, Huhn, Pute und Fisch sind so glaube ich die gängigsten.

                        Wie Hanna schon sagte kannst du die Kräutermischungen aus Swanie's Shop kaufen und da ist dann alles drin was Hund so braucht. Das Öl gibts dort auch.

                        Und ja. Pansen stinkt.

                        LG Suki
                        LG Suki mit Akira

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Suki18 Beitrag anzeigen
                          Du kannst alles füttern was dein Hund verträgt. Pferd, Ziege, Rind, Lamm, Huhn, Pute und Fisch sind so glaube ich die gängigsten.

                          Wie Hanna schon sagte kannst du die Kräutermischungen aus Swanie's Shop kaufen und da ist dann alles drin was Hund so braucht. Das Öl gibts dort auch.
                          Und ja. Pansen stinkt.
                          LG Suki
                          so quer beet fütter ich nicht. hier gibt es fast alles nur vom rind, da aber dann quer beet. ich bin auch nicht überzeugt, dass das unbedingt notwendig ist.
                          pansen stinkt? nicht unbedingt. manchmal stinkt er, manchmal riecht er "nur", aber da er gesund ist wird er gefüttert - so wir einen ergattern.
                          div. kräuter oder öle gibt es hier auch selten.
                          und ja, hier gibt es zwischendurch auch mal etwas, das vom menschl., essen über ist.

                          grüssle
                          jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
                          -----------------------------------------------
                          meine email: hexenkobel[ät]aol.com

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von kim17 Beitrag anzeigen
                            so quer beet fütter ich nicht. hier gibt es fast alles nur vom rind, da aber dann quer beet. ich bin auch nicht überzeugt, dass das unbedingt notwendig ist.
                            pansen stinkt? nicht unbedingt. manchmal stinkt er, manchmal riecht er "nur", aber da er gesund ist wird er gefüttert - so wir einen ergattern.
                            div. kräuter oder öle gibt es hier auch selten.
                            und ja, hier gibt es zwischendurch auch mal etwas, das vom menschl., essen über ist.

                            grüssle
                            Es war damit auch nicht gemeint, dass man alle die sorten füttern muss, sondern sollte eine auswahl darstellen.
                            Ich füttere meist auch nur Lamm und Huhn. Unsere Hûndin ist leider allergisch auf Rind.

                            Ich finde Pansen riecht sehr intensiv und ich persönlich finde es ok auch so zu sagen.
                            LG Suki mit Akira

                            Kommentar


                              #15
                              klar ist es o.k. zu sagen "pansen stinkt".
                              anfangs habe ich mir eine Nasenklammer aufgesetzt und gummihandschuhe angezogen bei pansen und blättermagen, heute kann ich nebenbei kaffeetrinken - für mich halt eine Sache der Gewohnheit.
                              ach ja, piieta hat eine Unverträglichkeit gegen jegl. geflügel, wachteln und -eier sind i.o., aber die gehören ja auch zu wild.
                              grüssle
                              jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
                              -----------------------------------------------
                              meine email: hexenkobel[ät]aol.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X