Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Knochenfütterung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Knochenfütterung

    Hallo,

    ich habe zwar schon einmal diese Frage gestellt, aber irgendwie finde ich das nicht wieder. Vieleicht ist es nicht richtig gespeichert.

    Also, was ich überlege: Man gibt doch vor allem auch deshalb Knochen, damit die Knochen des Hundes stark werden und bleiben.

    Beispielsweise gebe ich wegen der Weiche der Knochen Hühnerkarkassen und Hälse.

    Hühner sind ja aber eigentlich nicht so kräftige Tiere. Mein kleiner Terrier ist aber schon sehr kräftig. Also könnte man auf Dauer ausreichend Kalzium für den Hund mit Hühnerknochen geben oder müsste man dann doch besser Knochen eines größeren Tieres füttern?

    Wahrscheinlich würde ein Hund mehr Wert aus einem Rinderknochen als aus einem Hühnchenknochen ziehen oder mache ich hier einen Denkfehler?

    Viele Grüße
    Grete

    #2
    Du hast nicht wirklich einen Denkfehler. Es stimmt, dass härtere Knochen wie Rinderbrustbein stärker durchmineralisiert sind und damit auch mehr Calcium enthalten als weichere wie Hühnerhälse.
    Du kannst aber von den weicheren mehr füttern, um die gleiche Calciumration für den Hund zu haben .

    Ich glaube das Thema wurde schon mal bei "Zusätze für Welpen" hier angesprochen.
    LG Janina & Marlon

    Kommentar


      #3
      Hallo Grete,

      die Antwort hast Du schon bekommen. Einfach ein bissl mehr von den Geflügelknochen, als von Kalbs- oder Rinderknochen und es passt.
      Ich hatte es in dem anderen Thread schon geschrieben. Bei uns gibt es vom Huhn Hälse, Flügel, Rücken und Schenkel; Putenhals geht auch, Flügel gebe ich meist nur im Sommer im Garten, weil die so groß sind. Dann gibt es hier noch Kalbsknochen, Ochsenschwanz, Lammrippchen. Rinderknochen werden meist nur benagt.



      LG nicole
      Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

      Kommentar


        #4
        Die Angabe von 15% RFK bezieht sich auf gemischte Knochen..... also weiche, aber auch härtere.
        Gibt man nur Geflügelknochen, dann gibt man davon einfach etwas mehr

        Ich gebe Putenhals, Lammrippen, Lammhals und Brustbein (Kalb, Rind oder Lamm).
        LG, Anne mit Buster aka Harry und Schwiegermutters Lombard

        Kommentar


          #5
          Danke für die Antworten.

          Ich werde mich mal nach weiteren Bauern umsehen, die an Privatleute verkaufen.

          Glücklicherweise ist mein Hund klein, so daß sich das Mengenmäßig in Grenzen hält.

          Kommentar


            #6
            Dann frag doch auch mal bei Metzgern.
            ..ich habe Dobis, da gehen am Tag 3-4 kg Fleisch weg....



            LG nicole
            Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

            Kommentar


              #7
              Zitat von Grete93 Beitrag anzeigen

              Hühner sind ja aber eigentlich nicht so kräftige Tiere. Mein kleiner Terrier ist aber schon sehr kräftig. Also könnte man auf Dauer ausreichend Kalzium für den Hund mit Hühnerknochen geben oder müsste man dann doch besser Knochen eines größeren Tieres füttern?

              Wahrscheinlich würde ein Hund mehr Wert aus einem Rinderknochen als aus einem Hühnchenknochen ziehen oder mache ich hier einen Denkfehler?

              Viele Grüße
              Grete
              Richtig! (also nix Denkfehler)
              Also: Geflügel- oder auch Kaninchenknochen -> 20 - 25 % der Gesamtration, "richtige" Knochen (Rind, Pferd, Schaf...) -> 10 - 15 % der Gesamtration.
              Steffen

              Nein, ich bin kein Hundeflüsterer. Ich rede in normaler Lautstärke mit ihnen.

              Kommentar


                #8
                Vielleicht hilft dir auch diese Übersicht



                50mg- 80mg pro kg Körpergewicht/Tag



                Huhn:
                Hühnerhälse (mit Fleisch, ohne Haut): 100 g = 1542 mg Ca + 1415 mg P
                Hühnerhälse (mit Fleisch und Haut): 100 g = 841 mg Ca + 870 mg
                Hähnchenknochen (ohne Fleisch und Knorpel): 100 g = 7000 mg Ca
                Huhn ganz (Masthähnchen, mit Haut): 100 g = 650 mg Ca + 470 mg P
                Huhn komplett (erwachsen, inkl. allem ): 100g = 721 mg Ca + 396 mg P
                Hühnerklein (mit Knochen) : 100g = 950 mg Ca + 570 mg P
                Hähnchenflügel (mit Knochen): 100g = 1070 mg Ca + 660 mg P
                Eintagsküken : 100g = 433 mg Ca + 312 mg P


                Pute:
                Putenhals (ohne Fleisch): 100 g = 6900 mg Ca
                Putenhals (mit Fleisch, ohne Haut): 100 g = 1750 mg Ca + 730 mg P

                Wachtel:
                Wachtel komplett: 100 g = 1187 mg Ca

                Rind:
                Rinderknochen (ohne Fleisch): 100g = ca. 14,0 g Ca = 14 000mg Ca
                Rind - Brustbein: 100g = 2900mg Ca + 750mg P
                Schlund/Luftröhre/Kehlkopf: 100g = 40mg Ca + 70mg P

                Kalb:
                Kalbsknochen (ohne Fleisch): 100 g = ca. 13,8 g Ca = 13 800 mg Ca + 6200 mg P

                Lamm, Ziege:
                Lamm, Ziege (ohne Fleisch): 100 g = ca. 14,0 g Ca = 14 000 mg Ca

                Pferd:
                Pferd (ohne Fleisch): 100 g = ca. 14,0 g Ca = 14 000 mg Ca
                Liebe Grüße von Easy mit den Fellnasen Jupp, Iktoomyii und Faro

                Kommentar

                Lädt...
                X