Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Futterwechsel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Futterwechsel

    Jana wird im Zusammenhang ihrer Scheinträchtigkeit/ - mutterschaft wieder ausgesprochen mäkelig, sie mag alles mögliche nicht bzw. nicht mehr. Dadurch ist es schwierig, wirklich alle nötigen Stoffe in sie 'reinzukriegen. Es hat auch keinen Sinn, sie halt erst einmal hungern lassen in der Hoffnung, sie lernt, dass die Spielchen nichts nutzen. Dann wird ihr bloß schlecht und wir stehen um 1/2 6 morgens in vertrockneten Gräsern, die sie verzweifelt nach essbaren Teilen absucht. Das letzte mal hat sie sich mit der Hungerei denn auch ziemlich den Magen ruiniert und drei Kilo abgenommen.
    Dank erst einmal nur vet concept Pferd und Sobamin und Perenterol wurde das wieder ok., sie hat die drei Kilo wieder drauf und verträgt wieder so ziemlich alles. Bis vor ein paar Tagen...
    Ich war heute beim TA, alles gut - es sind wieder die Hormone (man sah im Ultraschall auch, dass ein Eierstock noch "aktiv" ist).
    Was sie beim letzten mal noch am ehesten mochte, war Platinum (das mit Schwein). Bevor wir wieder in so ein Chaos geraten wie im Frühjahr würde ich ihr am liebsten halt Platinum geben und zwischendurch ab und zu "normales" (gekochtes bzw. Reinfleisch-Dosen-Futter mit Zutaten) einfach so anbieten, und dann schauen, wann sich alles wieder normalisiert.

    Kann man das, oder bringt das die Verdauung zu sehr durcheinander?

    So, wie es sich jetzt wieder anläßt und im Frühjahr gewesen ist, war ja auch kein regel- und gleichmäßiges Füttern möglich.
    Aber ein bisschen bang ist mir doch vor der Umstellerei -
    LG, Renate

    #2
    P.S. Denn wenn das bei ihr nach jeder Hitze so läuft, heißt das, alle sechs bis neun Monate Futterumstellung. Sie ist ja noch nicht einmal zwei Jahre alt - es geht also nicht um eine Übergangslösung.
    LG, Renate

    Kommentar


      #3
      Also ich würde es auf jeden Fall versuchen. Das machen hier doch auch einige, dass sie barfen und im Urlaub dann Trockenfutter geben. Bevor ihr wieder so ein Drama habt, würde ich ihr das geben, was sie frisst, bis sich das alles wieder normalisiert hat.
      Liebe Grüße von Katharina und Merle mit Benno und Paddy im Himmel

      Science is real

      Kommentar


        #4
        Danke, Katharina, das beruhigt mich!
        LG, Renate

        Kommentar


          #5
          Hallo Hupsi,

          das ist i.d.R. gar kein Problem.

          Ich habe hier auch einen "Mäkler" (Rüde), der manchmal nichts möchte, der aber zumindest morgens ein bissl was im Magen braucht, weil er sonst (nach mehreren Hunger-Morgende) Galle spuckt. Er bekommt dann eine Handvoll TroFu (i.d.R. Platinum, ist bei uns meist nur Leckerchen) und hungert aber ansonsten bis zur nächsten Mahlzeit. Wichtig ist halt, dass er ein bissl was im Magen hat.
          TroFu gibt es eben als Leckerchen, als Mahlzeit, wenn wir vergessen haben, aufzutauen und wenn mein Mann füttert, denn der findet Fleischfüttern eklig. Meine Hunde vertragen das gut.




          LG nicole
          Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

          Kommentar


            #6
            Danke, genau so hatte ich es mir auch vorgestellt - Platinum inform von Leckerchen einfüllen, wenn sie nicht fressen mag und halt zwischendurch anderes anbieten, aber streßfrei.
            Dann ist auch der Druck 'raus, den ich habe und mit Sicherheit ausstrahle - "ach, Jana, das gute Zeug, und du musst doch was im Bauch haben" und "jetzt hat sie wieder nur das Fleisch gefressen, wo soll sie denn das Kalzium und die Vitamine und die Ballasstoffe herkriegen, ach komm doch, Hundi, noch ein Löffelchen aus der Hand für die Mama"
            (nein, so sag ich das natürlich nicht, also, nicht ganz so )
            LG, Renate

            Kommentar


              #7
              Och, bei uns schon..... Und das mag ich nicht!!!!!





              LG nicole
              Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

              Kommentar


                #8
                Bevor sie tagelang hungert und sich den Magen dabei vermurkst, würde ich die Variante mit TroFu bevorzugen.

                Hier gibt es TroFu als Leckerchen und alle 10-20 Tage einen reinen TroFu-Tag, damit die Umstellung nicht zu hart ist, wenn es im Urlaub von heute auf morgen statt Frischem nur noch TroFu gibt. Es gab deswegen noch nie Probleme mit der Verdauung.
                Viele liebe Grüße !

                Kommentar


                  #9
                  Aber nun mag sie auch kein Platinum. Heute morgen 60 gr., unterwegs ein paar als Leckerchen und ab da nix, nada, niente. Wenn ich anstalten mache, sie zu füttern, verzieht sie sich in ihre Box . Ansonsten liegt sie in meinem Bett, beißt auf ihr Quietsch-Schwein, das mir leider vorhin vom Regal gefallen ist, und weint.

                  Gibt es Globuli, die man da geben kann?
                  LG, Renate

                  Kommentar


                    #10
                    Globuli sind ein gutes Stichwort. Ich würde sie einem klassisch arbeitetenden Tierhomöopathen vorstellen. Das gibt in meinen Augen am ehesten eine sinnvolle Verordnung- gute Besserung
                    Petra und Sir Brutus tief im Herzen und Minimausi auf dem Schoss
                    Terrier sind die beste Medizin -- Pinscher sind aber auch nicht schlecht
                    Und: ich bin seit Mai 2011 kein Admin mehr, bitte jemand anderen fragen

                    Kommentar


                      #11
                      Wie viel wiegt sie denn? Hat sie Untergewicht?
                      Liebe Grüße
                      Sabrina

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von brutusfunk Beitrag anzeigen
                        Globuli sind ein gutes Stichwort. Ich würde sie einem klassisch arbeitetenden Tierhomöopathen vorstellen. Das gibt in meinen Augen am ehesten eine sinnvolle Verordnung- gute Besserung

                        Das würde ich auch machen.

                        Und ansonsten einfach entspannt sein, also es versuchen
                        Gib ihr das was sie mag, wenn sie Probleme mit Nüchternsein hat. Und wenn es nur Fleisch ist oder nur Dose/TroFu etc, dann ist es so. Oder was gekochtes von dir. Schmier ihr ein Brot..... Essen hinstellen, gehen, fertig..... TroFu halt zur freien Verfügung, so dass sie fressen kann, wenn sie will und Mengen, die sie will.
                        Und mach dir keinen Kopp um Vitamine und Co.
                        LG, Anne mit Buster aka Harry und Schwiegermutters Lombard

                        Kommentar


                          #13
                          Leider habe ich noch keine/n guten/n THP hier gefunden. Bei einer hatte ich im Frühjahr zunächst einen guten Eindruck, dann aber gar nicht mehr. Und so kurz vor'm Fest ...
                          Meine TÄ hat so die gängigen homöopathischen Sachen auch im Programm, mal sehen, ob ich damit weiterkomme. Die Maus ist seit gestern abend wirklich arm dran, nun leckt sie sich wie besessen Bauch bzw. Gesäuge - ob wegen des Rasierens beim Schallen oder halt, weil es spannt, sagt sie nicht. Ich habe ihr Silicea Gel draufgeschmiert, das kühlt ja ein bisschen Sie leckt es ab. Das schadet zumindest nicht, damit hat sie wenigstens ein bisschen einen Magenschutz ...

                          Ach ja: Meint Ihr, ich soll ihr etwas gegen Magensäureüberschuss geben, damit wir nicht wieder damit das nächste Problem bekommen, wenn sie nichts frisst?

                          @ Sabrina: Jetzt hat sie kein Untergewicht, sie wiegt gute 18 kg. Mit den drei Kilo weniger nach der letzten Geschichte war sie arg dünn.

                          Vielen vielen Dank, dass Ihr Euch im Vorweihnachtsstress noch mit mir Gedanken macht!!!!
                          LG, Renate

                          Kommentar


                            #14
                            Frisst sie ein Stückl Brot? Nur für den Magen.
                            Und versuche, entspannt zu bleiben.
                            Und dann wäre die Suche nach einer/einem guter/n THP echt sinnvoll.




                            LG nicole
                            Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Hupsi Beitrag anzeigen
                              Ach ja: Meint Ihr, ich soll ihr etwas gegen Magensäureüberschuss geben, damit wir nicht wieder damit das nächste Problem bekommen, wenn sie nichts frisst?
                              Ich würde es auch mit einer Scheibe Brot versuchen oder ein paar Kartoffelflocken eingeweicht in Fleischbrühe, oder was sie sonst gerne nimmt.
                              Liebe Grüße
                              Sabrina

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X