Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umstellung Trofu auf Roh beim Welpen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umstellung Trofu auf Roh beim Welpen

    Hallo Barf´er
    ich poste das erste mal hier deshalb erstmal hallo an alle. Ich habe zwei hunde und einen muss ich aus gesundheitsgründen seit ca. 4 monaten roh ernähren. es hat super geklappt und er hat sich toll entwickelt. da mein großer chinesische kräuter bekommt habe ich bis jetzt keine anderen kräuter dazu gefüttert. öl habe ich abgewechselt und darauf geachtet dass es kalt gepresst ist. nun habe ich noch eine kleine colliehündin die oft durchfall hat, manchmal auch erbrechen. seit einer narkose wegen einer verletzung will der durchfall gar nicht mehr aufhören, er kommt immer wieder. ta hat gastritis festgestellt. nun hab ich den entschluss gefasst auch mein baby roh zu ernähren. bis jetzt hat mich meine angst ich könnte irgend welche vitamine vergessen da das mäuschen ja noch wächst, davon abgehalten. mein gefühl sagt mir dass ich jetzt wenn die diät beendet ist mit der fütterung umstelle.
    nun meine frage, sollte ich kräuter und öle dazufüttern damit der hund keine mangelerscheinungen hat. was nehme ich eurer erfahrung nach dazu.
    schon jetzt dankeschön und grüße von eva und den hünden

    #2
    Hallo Eva,

    hallo erstmal.
    Deine Angst ist verständlich, die hatte jeder zu Anfang.
    Wenn Du aber abwechslungsreich in Bezug auf Fleisch, Gemüse und Obst fütterst, kann nichts schiefgehen. Öl am besten Kaltgepreßt und auch verschiedene Sorten. Kräuter, da kann ich Dir nur die Kräuter von Swanie ans Herz legen www.barfers.de im Shop. Dort gibt es auch ein hervorragendes Öl.
    Dort findest Du auch sehr viele Infos über die Rohernährung.

    Kommentar

    Lädt...
    X