Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem Gemüse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Problem Gemüse

    Ich barfe seit ca. 2 Monaten und bin im Moment ziemlich frustriert.
    Ich habe 2 Hündinnen, Mischling 7 Jahre und Rhodesian Ridgeback 4 Jahre, die bis dahin nur Trofu bekommen haben.
    Ich bin voller Elan eingestiegen, wobei ich gedacht habe, meine gierigen Hunde fressen sowieso alles.
    Nun ja, eine mag kein Gemüse, eine mag kein Fleisch.
    Nun habe ich bei der Gemüsemäklerin gedacht, wenn ich 1 Tag nur Fleisch gebe und den nächsten Tag nur Pansen oder Blätter-magen würde das als Gemüseersatz ausreichen und zählt dieser
    Tag dann als fleischlos? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    #2
    Re: Problem Gemüse

    Original geschrieben von Unregistered Nun habe ich bei der Gemüsemäklerin gedacht, wenn ich 1 Tag nur Fleisch gebe und den nächsten Tag nur Pansen oder Blätter-magen würde das als Gemüseersatz ausreichen und zählt dieser
    Tag dann als fleischlos? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Hallo! (wie heisst du denn?)

    Ich würde sagen: Nein! Erstens ist das nicht fleischlos, zweitens: ich gebe jeden Tag Gemüse, darin sind Vitamine und Mineralien.

    Versuche mal Folgendes:
    Das Gemüse/Obst wird ja eh fein gemixt. Darunter mische dann im Wechsel verschiedene Sachen darunter, probiere aus, worauf dein Hund anspringt:
    Thunfisch, körniger Frischkäse, Quark. Verrühre das nicht ganz, sodass der Hund beim Abschnuppern des Napfes diese für ihn leckeren Sachen riecht und zu fressen anfängt.
    Es geht auch mit einem Schuss Dosenmilch oder Buttermilch, einem Teelöffel Leberwurst usw.
    Außerdem gebe ich in die "Gemüsepampe" verschiedene Zusätze wie: Swanies Öl, Kräutermischung, Spirulina, Hagebuttenpulver, gemahlene Nüsse, Eier usw.
    Evtl. kannst du auch etwas gekochten Reis darunter mischen. Reis gehört zwar nicht unbedingt zur Nahrung. Ich habe mal welchen gefüttert, als mein Hund zunehmen musste und da habe ich festgestellt, dass er das Gemüse mit Reis vermischt sehr gerne gefressen hat.

    Für den Fleisch verschmähenden Hund habe ich keinen Rat. Meiner würde am liebsten nur von Fleisch leben.

    Dann habe ich noch ein Ritual eingeführt: Das Fleisch bekommt Diego erst, nachdem er das Gemüse oder wenigstens einen Teil davon, gefressen hat :bouncy:

    Erzähl doch mal, ob es klappt!
    Herzliche Grüße
    Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

    Kommentar


      #3
      Liebe Susanne, vielen Dank für deine schnelle Antwort.
      Mein Name ist Michaela, ich dachte ich würde über mein Kennwort zu identifizieren sein, deshalb hatte ich mich nicht vorgestellt.
      Meine Hunde heißen Hera (Gemüsemäkler) und Cleo (Fleischmäkler). Ich habe schon viele Sachen mit dem Gemüse vermischt und manchmal frisst sie dann auch, aber halt nicht immer und nicht in der richtigen Menge. Bei Cleo mache ich mir da keine Sorgen. Sie frisst auch Frischkäse und andere Sachen statt Fleisch und hat mehr Appetit, so dass sie gestern abend das am Morgen verschmähte Fleisch vor Hunger sogar noch mit Reis und pürierten Erdbeeren mit Buttermilch gefressen hat.Bei Hera habe ich nur Angst, dass sie im Verhältnis zum Gemüse zuviel Fleisch bekommt und sie dadurch krank wird. Dein genanntes Ritual finde ich sehr gut, dass werde ich ausprobieren, ich habe ihr gestern schon pürierte Erdbeeren mit Buttermilch zwangsweise eingetrichtert. Schade finde ich halt bei den heutigen Preisen für Lebensmittel, dass man wieder Obst oder Gemüse mit irgendwas Leckerem angemischt hat, was dann im Müll landet. Ich habe noch tausend Fragen mache jetzt aber erstmal Schluss mit der Drohung dass ich mich auf jeden Fall noch mit einigen anderen Problemen oder Fragen ans Forum wenden werde. Vielen Dank für diese Möglichkeit sich bei euch beraten zu lassen.
      Tschüss Michaela.

      Kommentar


        #4
        Original geschrieben von Unregistered
        ich habe ihr gestern schon pürierte Erdbeeren mit Buttermilch zwangsweise eingetrichtert.
        Tschüss Michaela.
        Hallo Michaela,

        was meinst Du denn damit? Hoffentlich nicht, was ich gerade denke.

        Liebe Grüße

        Christa

        Kommentar


          #5
          Nein das war nicht schlimm, ich quäle meine Hunde nicht. Ich habe nur das Pürierte unter die Lefzen mit einem Löffel getan, wie man das auch mit Medizin macht. Tschüss Michaela.

          Kommentar


            #6
            Hallo Michaela,

            das würde ich nicht tun.
            Zum einen, weil Hunde oft besser als wir wissen, was ihnen bekommt und was nicht.
            Dann auch, weil diese prozedur, vergleichbar mit Medikamenteneingabe, eher zu Widerwillen führt.

            Versuch lieber, das Gemüse mit Zusätzen schmackhaft zu machen. Wenn es nicht klappt, andere Sorten probieren.
            Zwingen bitte nicht.

            LG

            Christa

            Kommentar


              #7
              Hallo Michaela!
              Ich würde da jetzt nichts überstürzen.
              Wie gibst du denn Hera das Gemüse? Du kannst erstmal mit einer ganz kleinen Portion anfangen, z.B. einen Eßl. (oder auch weniger) unter eine Dose Thunfisch oder Hackfleisch mischen, dann kann sie es nicht heraussammeln.
              Einige Hunde bevorzugen auch leicht gekochtes Gemüse (manche vertragen/verdauen dies auch besser).
              Oder du machst es auf die "harte" Tour: nur Gemüse mit z.B. Joghurt und Öl und Ei anbieten (läßt sich schön vermischen und du hast deine fleischlose Mahlzeit), wenn sie es nicht frißt wegstellen und als nächste Mahlzeit das gleiche anbieten usw. Mußt ja nicht gleich die volle Menge in den Napf füllen - dann fällt das evtl. Entsorgen auch nicht so schwer....
              Bei meinem Q hat das nach einem Fastentag funktioniert und seitdem hat er seine Liebe zu grünem Salat entdeckt...


              Und bei dem zweiten Hund genauso, langsam die Menge Steigern, ich denke dann, wird er sich auch an Fleisch gewöhnen.
              Wenn nur rohes das Problem ist, erstmal leicht dünsten. Dann immer weniger bis es eben roh ist.
              Manche füttern auch noch einen Eßl. DoFu dazu am Anfang, wenn dem Hund die Umstellung erst nicht ganz geheuer ist....

              Das wird schon, nur nicht gleich verzweifeln

              LG nettsch

              Kommentar


                #8
                Da mein Timor mit Gemüse in Hüttenkäse auch nichts anfangen kann, habe ich heute eine Dose Thunfisch drunter gemengt. Siehe da, er hat alles verspeist!! Allerdings habe ich festgestellt, dass er bei Bananen das :vomit8: kriegt (Sinnbildlich). Naja, dann bekommt die halt nur noch Shari, der ist das wurscht, solange es fressbar ist, nimmt sie alles.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Ich habe immer noch Probleme mit Hera, sie frisst das Gemüse nicht. 1 Dose Thunfisch mit 1 Löffelchen Salatgurke iiiihhhhh.
                  Selbst nach 2 Tagen fasten hat sie ihre Fleischportion nicht angerührt, weil ich 1 EL pürierten grünen Salat untergemischt habe. Ich werde jetzt darauf hinarbeiten, dass sie immer erst etwas Gemüse fressen muss, bevor sie ihr Fleisch kriegt,. Jetzt nochmal 3 Fragen: 1.) Wenn sie grünen Pansen oder Blättermagen bekommt, hat sie dann für den Tag genug Gemüseanteile oder vielleicht sogar für den nächsten Tag was gut? Ich denke immer Pansen oder Blättermagen, das ist doch kaum Fleisch und ganz viel Pfanzliches, oder ???????????????
                  2.) Laut barf soll man ja 1 Fastentag und 1 Gemüsetag einhalten.
                  Wobei ja der Gemüsetag sein muss, der Fastentag nicht unbedingt erforderlich ist. Wenn Hera jetzt den Gemüsetag ignoriert und diesen Tag fastet, hat sie ja einen fleischlosen Tag, reicht das dann?
                  3.) Kann man Gemüse durch Zusätze ersetzen? Ich habe mir das
                  Starterpaket von Swanie schicken lassen. Hagebuttenpulver und
                  Algen.
                  Liebe Grüße Michaela mit Hera und Cleo

                  Kommentar


                    #10
                    andünsten?

                    Hallo Michaela,

                    Thamara wollte erst auch kein Gemüse. Ich hab es dann in einer leichten Gemüsebrühe angedünstet und als Highlight noch einen Klacks Butter drangetan. Das roch so gut, dass mein Freund ziemlich enttäuscht war, weil es nicht für ihn bestimmt war Die Hunde fanden es auch klasse.

                    Ich habe erst nur Möhren, dann Zucchini und ganz langsam immer eine Komponente mehr dazugetan. Salat hab ich natürlich nicht gedünstet

                    Mittlerweile ist das kein Problem mehr und die Hundis bekommen alles roh. Der Renner ist Rucola und Sauerkraut mit Apfel. Ich habe auch festgestellt, das bestimmte Fleischsorten nur mit einem bestimmten Gemüse zusammen gefressen werden, z.B. Herz mit Rucola oder Feldsalat und Möhren, alles andere brauche ich bei Herz nicht dazugeben, weil es nicht gefressen wird. Hüttenkäse am liebsten mit Sauerkraut oder Thunfisch, wenn ich Obst dazugebe, lassen sie es stehen. Du wirst auch rumprobieren müssen, aber mit der Zeit weiß Frau was Hund will :bubbly: Obst gibt es dann einfach so zwischendurch.

                    Liebe Grüße
                    Sabina
                    Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
                    Deng Ming-Dao
                    taoistischer Philosoph

                    Kommentar


                      #11
                      Pansen und Blättermagen

                      Hi

                      ich denke, es kommt drauf an, was bei Pansen und Blättermagen gefressen wird.
                      meine schüttelt den Blättermagen, daß die Kuhfladen nur so fliegen und frißt dann das Fleisch. Ich denke nicht, daß sie viel vom Grünzeug erwischt und somit ist es eher eine Fleischmahlzeit.

                      Grüner Pansen ist zwar nicht gewaschen, aber ist da überhaupt Gemüse drin? Bei den gefrorenen Fertigpacks hatte ich zwar den Eindruck, aber keinerlei Kontrolle, wieviel Fleisch und wieviel Grünzeug.
                      Und wenn ich ihn beim Schlachter hole, ist er zwar grün, aber ohne Gemüse, da müßte ich schon einen ganzen Pansen kaufen oder ausdrücklich Panseninhalt bestellen.

                      Aber ich würd an Deiner Stelle versuchen, an Panseninhalt ranzukommen, denn der ist qualitativ wertvoller als Blättermageninhalt, dem die Elektrolyte bereits entzogen sind.

                      LG
                      Hanna
                      GHrüßchen
                      Hanna

                      Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

                      Kommentar


                        #12
                        Pansen

                        Hallöchen mal!

                        Erst mal wieder dickes Lob, ich bin immer ganz begeistert von diesem Forum: Viel Wissen und alles so nett rübergebracht, toll!

                        Also, ich hab vor kurzem einen ganzen Pansen abgeholt, der war zwar kurz durgespühlt, aber beim Schneiden verfing sich so viel Grünzeugs im Messer, dass ich's ständig säubern musste: Würde also sagen, da ist noch ordentlich was dran!

                        Liebe Grüße
                        Jela

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X