Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem Frischfleisch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Problem Frischfleisch

    Hallo,

    ich habe versucht meinen Hund auf Frischfleisch umzustellen (Pansen, Maulfleisch, Rindfleich). Zwei Tage hat er auch das neue Futter angenommen. Aber auf einmal lehnt er es völlig ab. Egal ob ich es mit Kartoffeln, Gemüse, Haferflocken mische o. pur versuche zu füttern, es ist nichts zu machen.
    Vielleicht kann mir ja jemand ein Grund für die Ablehnung nennen u. einen Rat geben, wie ich meinem Hund das neue Futter wieder schmackhaft machen kann.

    Annett

    #2
    Danke für eure Antworten.
    Die Hitze ist sicherlich ein Grund. Aber sein altes Futter frißt er ja.
    Dieses gemischt mit den frischen Sachen lehnt er dann wieder ab.
    Ich werde es trotzdem weiter versuchen u. kann nur hoffen das mein Hund irgentwann gefallen an frischem Futter findet.

    Liebe Grüße
    Annett

    Kommentar


      #3
      Überbrühen?

      Hi Anett

      und wenn Du das Fleisch kurz überbrühst, wird es dann gefressen?
      Viele steigen um, indem sie es anfangs kochen und dann immer weniger.
      Meine frißt derzeit allerdings auch nicht, ein kleines RFK -stückchen in 2 Tagen, ich denk, es liegt an der Hitze.

      Grüße
      hanna
      GHrüßchen
      Hanna

      Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

      Kommentar


        #4
        Mit "altem" Futter meinte ich Nassfutter (Dose)u. Trockenfutter. Habe mir leider früher keine großen Gedanken gemacht, daß dieses Futter vielleicht gar nicht so gut für meinen Hund ist, bis er anfing zu kränkeln.
        Wußte gar nicht, das man Trockenfutter nicht mit Frischfleisch mischen soll.
        Wie oben beschrieben, habe ich Fleisch u. Gemüse gemischt zu gleichen Teilen. Ich habe gelesen, wenn Hunde älter sind , soll der Gemüseanteil höher liegen.
        Das Fleisch zu überbrühen ist natürlich auch eine Möglichkeit.
        Werde es heute Abend mal probieren.

        Liebe Grüße
        Annett

        Kommentar


          #5
          Du kannst es auch noch mal mit verschiedenen Fleischsorten probieren. Unsere z.B. frisst rotes Fleisch (Rind, Bueffel) sehr ungerne bis gar nicht, dafuer ist Huehnchen kein Problem. Fasan ja, Ente nein, Lamm nur die fette Flanke, nicht den magereren Nacken-du siehst, manche Hunde haben so ihre eigenen Vorstellungen von wegen was gut ist. Wobei es natuerlich schon seltsam ist, dass er es die ersten 2 Tage gefressen hat und dann nicht mehr-steckt also vielleicht doch was anderes dahinter.

          LG Baer
          Baer, Akina&Simba

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            mal einen kurzen Zwischenbericht von mir. Nach fast 3 Wochen ständiger Meckelei frist mein Hund inzwischen fast alles. Rohes Fleisch, Gemüse, Obst, Frischkäse ist alles kein Problem mehr. Die ersten Wochen waren ja wirklich eine Katastrophe. Wenn ich mit seinem Napf gekommen bin, hat er schon das Weite gesucht. Das scheint jetzt zum Glück vorbei zu sein.

            Liebe Grüße
            Annett

            Kommentar


              #7
              Na siehste, Hartnäckkeit zahlt sich aus!!

              Wäre ja gelacht, wenn ein intelligenter Hund kein super Fresschen wollte.
              Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
              und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
              Mail ->

              Kommentar

              Lädt...
              X