Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beagle barfen mit Küken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Beagle barfen mit Küken

    Hallo,
    wir schon wieder...

    Kann man auch ganze Küken verfüttern oder ist das nix? (Also schon tot)
    Mäuse?
    Ratten?
    Alles komplett oder filetiert oder lieber garnicht?

    Und was macht man, wenn der Hund keine Leber mag, auch nicht überbrüht? Gestern haben wir die püriert, da ging es so halbwegs rein, aber nur mit langen Gesicht. Beinscheibe war ihr lieber.:-)

    Schönen Tag Euch allen,

    Markus

    #2
    Hallo Markus


    Mäuse, Ratten???

    Welche bitteschön meinst Du da?? Willste die selber fangen??

    Das Thema Küken gabs auch schon mal im Mitgliederbereich, theoretisch kannst Du die füttern.

    Aber das mit den "Nagern" versteh' ich irgenwie nicht. Und die willst Du dann noch filetieren.
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Hallo,
      das mit dem Nagetiere filetieren war nicht sooo ernst gemeint, wollte nur wissen, ob´s Fell dran bleiben darf oder die Innereien raus müssen.
      Ich hatte halt im Zooladen Maüse und Ratten (und eben auch Küken) tiefgekühlt gesehen und dachte, daß sich sowas Hunde ja auch fangen und dann könnte man das prima verfüttern.
      Ich weiß aber nicht, ob ich das könnte, da wir selber Mäuse haben, die hier lustig im Terrarium wohnen und was sollten die von uns denken, wenn wir deren Brüder und Schwestern tiefgekühlt in die Wohnung holen, um sie dem Hund zu geben...? War halt nur so´ne Idee, ich überleg halt momentan viel, was man dem Hund wohl alles geben könnte.
      Mit dem Küken schau ich mal im Mitgliederbereich, wenn ich drin bin.
      Vielen Dank und einen schönen Tag für Dich.

      Gruß, Markus

      Kommentar


        #4
        Hallo Markus

        Na ja, mein Ding wären alle drei nicht, da ich mit allem Probleme habe was mich noch anschauen kann. Wenn es sich um gezüchtete Futtertiere handelt, kannnst Du es ja mal probieren. Allerdings denke ich, gehören diese Art von Nagern eher zum Katzen-BARF.

        Es gibt natürlich auch genug Hunde, die sich auf der Wiese eine Maus fangen und verspeisen. Da wäre ich allerdings vorsichtig und würde es nicht durchgehen lassen, da die Gefahr von starker Verwurmung besteht!!:cat:

        Hast Du es schon mal mit probiert?? Ich glaube wir haben genug Alternativen, dass wir nicht unbedingt auf Mäuse u.ä. angewiesen sind.
        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
        Mail ->

        Kommentar


          #5
          Original geschrieben von timsha

          Es gibt natürlich auch genug Hunde, die sich auf der Wiese eine Maus fangen und verspeisen. Da wäre ich allerdings vorsichtig und würde es nicht durchgehen lassen, da die Gefahr von starker Verwurmung besteht!!:cat:

          Hallo Elke,

          nööö, das denke ich nicht.
          Strolchi hat in jüngeren Jahren bestimmt 2 - 3 x wöchentlich eine Maus oder auch ein ganzes Nest ausgebuddelt und verspeist, jetzt, im Alter, ist es vielleicht einmal monatlich eine alte Mäusemama, die sie erwischt.
          Sie hatte einmal mit 2 Jahren Bandwürmer, das war VOR ihrer erfolgreichen Mäusejagdperiode. Woher sie die damals, als Fefu-Hund hatte, weiß ich nicht.
          Seitdem, trotz Mäusefraß und Rohfutter kein Hinweis mehr auf Würmerbefall.

          Liebe Grüße

          Christa

          Kommentar


            #6
            Hallo Christa

            Ich weiss von meiner Freundin, dass ihre Hündin nach dem verspeisen einer Maus, ihr auf die Terrasse :eww: hat. Da lag dann ein ganzes Knäuel Würmer vor ihren Füssen.
            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
            Mail ->

            Kommentar


              #7
              Original geschrieben von timsha
              Hallo Christa

              Ich weiss von meiner Freundin, dass ihre Hündin nach dem verspeisen einer Maus, ihr auf die Terrasse :eww: hat. Da lag dann ein ganzes Knäuel Würmer vor ihren Füssen.
              Hallo Elke,

              wie war denn da der Zeitabstand zwischen Verspeisen und Würmerkotzen?

              LG
              Christa

              Kommentar


                #8
                Hallo Christa

                Kann ich nicht genau sagen, aber ich meine so ca. 1 Stunde.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von timsha
                  Hallo Christa

                  Kann ich nicht genau sagen, aber ich meine so ca. 1 Stunde.
                  Hallo Elke,

                  da werde ich morgen, wenn ich Zeit habe, mal recherchieren. Hab den Mäuse-Würmer-Eiablage-Entwicklungszyklus im Moment nicht im Kopf. Aber soviel ist allemal klar: Jetzt Maus gefressen, nach 1 Std. Würmer gekotzt, - das kommt mit 100%iger Sicherheit nicht von den Maus.

                  Nach einer Stunde ist nichtmal ein Fitzelchen von der Maus im Verdauungstrakt aufgeschlüsselt, auch nichts in den Darm transportiert oder ausgeschieden. Und Würmer in Maus machen nicht Würmer im Hund, sondern der Entwicklungsweg geht ganz anders. Wie gesagt, ich gucke morgen - oder jemand weiß es aus dem Kopf und antwortetet.

                  Liebe Grüße

                  Christa

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Christa

                    Kann es nicht sein, dass Terra die Maus "geknackt" hat und daher die Würmer raus kamen??

                    Sie ist ja nicht unbedingt den Mäusen so abgeneigt, daher kann es natürlich sein, dass sie schon am Tag vorher oder so eine gefangen hat.

                    Wenn Stefanie und Wanda morgens die Pferdeweide "abäppeln", streuseln die Hunde durch die Wiesen, da kann schon mal ein Frühstück drin sein.
                    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                    Mail ->

                    Kommentar


                      #11
                      Hi,

                      meine Hündin erweitert ihren Futterplan auch gerne mal mit einer selbstgefangenen Maus. Bis jetzt hat es ihr gut bekommen, auch kein Wurmbefall. Ist nur schwierig, einen solchen "Selbstbeschaffer" auf Diät zu setzen, dann steigt nämlich automatisch der Mäusekonsum

                      Aber eine extra gezüchtete "Futtermaus"? Ich glaube, da hätte ich auch Hemmungen ( obwohl das rein emotional ist, schließlich kommt das Kopffleisch auch nicht aus dem Nichts...). Wir haben auch gerade eine Gastmaus zuhause, die sollte eigentlich auch eine Futtermaus werden. Davor saß sie als Ammenmaus für die weiße- Mäuse- Nachzucht in einem winzigen Käfig ( ein Mal umdrehen) in einem Labor...

                      Viele Grüße, Simone

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Simone,

                        Markus meint vermutlich die gefrorenen Mäuse und Ratten, die man in einigen Zoogeschäften kaufen kann. Sie sind als Frostfutter für Schlangen gedacht.

                        Lieben Gruß
                        Petra und die "Bagage"

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Petra,

                          ja, genau die meinte ich auch mit "extra gezüchteter Futtermaus"

                          Ich weiß nur, daß nicht- gebrauchte Labormäuse ( ausgediente Ammenmäuse, männl. - als Ammenmaus nicht verwendbare - junge Mäuse, etc.) häufig in solchen Zoofachgeschäften als Schlangenfutter landen. Und ich unterstütze diese Praktik ungern.

                          Viele Grüße, Simone

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,
                            diese Mäuse habe ich gemeint und ich dachte halt, es wäre eine feine Sache für den Hund. Unter diesen Umständen ist es natürlich nicht sehr unterstützenswert, zumal unser Beagle auch ein Ex-Labortier ist :o(

                            Ich ergreife nun direkt die Gelegenheit, Fragen zu stellen:
                            -Was sind Karkassen?
                            -Das ganze Ei, was der Hund kriegen soll, roh oder gekocht?
                            -Welches Dosenfutter ist empfehlenswert für´n Urlaub?

                            Gruß, Markus

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von Markus
                              Hallo,
                              diese Mäuse habe ich gemeint und ich dachte halt, es wäre eine feine Sache für den Hund. Unter diesen Umständen ist es natürlich nicht sehr unterstützenswert, zumal unser Beagle auch ein Ex-Labortier ist :o(

                              Ich ergreife nun direkt die Gelegenheit, Fragen zu stellen:
                              -Was sind Karkassen?
                              -Das ganze Ei, was der Hund kriegen soll, roh oder gekocht?
                              -Welches Dosenfutter ist empfehlenswert für´n Urlaub?

                              Gruß, Markus
                              hallo Markus,

                              die Karkasse ist die Karosserie vom Huhn also das was übrig bleibt wenn Flügel, Schenke und Brustfleisch ab sind.

                              Das ganze Ei wird am Besten in rohes Eigelb und gegartes Eiweiß unterteilt. Bei uns bekommen die Hunde jeden 2. Tag ein rohes Eigelb übers Futter. Das Eiweiß wird gesammelt und einmal die Woche in irgendwas verbacken. Entweder mit Hirse-Quinoa-Amaranth und Reismehl als Omelett, oder mit gekochtem Reis gebacken. (Andrea liefert dafür immer mal wieder sehr schöne Rezepte...)

                              LG
                              Susanne
                              Grüsse Susanne

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X