Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen mit tiefgekühltem Frischfleisch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erfahrungen mit tiefgekühltem Frischfleisch

    Wer hat schon Erfahrung mit tiefgekühltem Frischfleisch gemacht?
    Gibt es da eine Auswahl auf dem Markt, und wo kann ich das kaufen?

    #2
    Hallo ???

    Ich kaufe einiges aus der TK, da ich oft keine andere Möglichkeit habe (außer Hühnersachen). Im Fressnapf gibt es einige TK-Kost (Pansen, Kopffleisch, Rindermix), ich finde es ganz gut, nur leider auch sehr klein geschnitten. Im Wal-Mart habe ich Lamm-Kleinfleisch (frisch/Abgepackt) bekommen, Ochsenschwanzscheiben (frisch/abgepackt), sowie Putenleber (TK). Bei HL gibt es Hühnerkarkassen in der TK (Auch bei manchen Plus-Märkten). Da ich mit frischen Sardinen bei meinen zwei nicht angekommen bin, werde ich wieder auf Rotbarsch- und Seelachsfilets aus der TK zurückgreifen.
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Hi!

      Ich habe gestern 2 Kilo Pansen aus der TK beim Fressnapf gekauft.
      Das ist so eingefroren, daß man einfach kleine Mengen entnehmen kann. Allerdings stinkt das Zeugs durch die Tüte durch (auch tiefgefroren). Gefüttert habe ich es noch nicht.
      Sonst habe ich schon oft Hühnerherzen im Supermarkt gekauft, die allerdings gekocht, weil ich da noch nicht roh gefüttert habe.

      Lucy.
      Ich finde TK Zeugs nicht schlechter, als frisches, aber ich finde unpraktisch, wenn ich 500 gr Packungen kaufe, und nur 100 gr brauche.

      Kommentar


        #4
        Äh, ich meine Yvo und Lucy.
        Man sollte die Welt so nehmen wie sie ist, aber nicht so lassen.

        Kommentar


          #5
          Frischfleisch, tiefgekühlt

          Fressnapf hat leider nur eine kleine Auswahl. War im Futterhaus Berlin. Unglaublich welche Vielfalt es da gibt. Selbst Vollnahrungen werden dort angeboten. Auf einer Packung war eine Internetadresse www.eiskalt.com.

          Kommentar


            #6
            Hallo!

            Meine Hündin bekommt Hähnchen- und Putenhälse vom Geflügelhändler, aber auch Karkassen, Flügel und ganze Hähnchen (keine Suppenhühner) aus der Tiefkühltruhe, diese Sachen sicherheitsahlber kurz überbrüht (nur, was der Wasserhahn hergibt). Würdet ihr davon abraten oder kann man diese Dinge aus der Tiefkühltruhe beruhigt füttern? Hat jemand damit schon mal schlechte Erfahrungen gemacht?

            LG
            Jela

            Kommentar


              #7
              also ich füttere viel tiefgekühltes. Bekomme es von einer Tierhandlung bei uns in der Gegend. Die Qualität iss gut, allerdings lasse ich das Fleisch über 2 Tage im Kühlschrank auftaun, iss halt etwas umständlich und wir brauchen einen extra Hundekühlschrank, aber was solls.Nur pansen lass ich draussen auftaun, bzw gibts Frisch.

              lg Ina
              Liebe Grüsse von Ina und den drei Döggels, und Ayko,Tabbi und Sue unvergessen

              Kommentar


                #8
                Halo Jela,
                meiner Meinung kann man die Markenprodukte aus dem Fachhandel beruhigt roh füttern. Diese Produkte werden vor der Verarbeitung genau kontrolliert. Die Rohstoffe für die Rodi Produkte sind z.B. alle für den menschlichen Verzehr freigegeben.
                Siehe auch www.rodi-petfood.nl.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Ihr,
                  ich füttere auch viel Tiefgekühltes. Das Futter bekomme ich zwar frisch, aber nach ca. 2 Tagen fängt es an zu müffeln. Dann packe ich es in Gefrierbeutel und ab in die Truhe. Meinen beiden bekommt es blendend. Pansen müffelt aber auch eingefroren.


                  Mit bestem Gruß Petra

                  Kommentar


                    #10
                    Müffelnder tiefgekühlter Pansen

                    Natürlich müffelt der Pansen auch tiefgekühlt weiter. Frier ihn doch direkt frisch ein, oder kauf ihn direkt tiefgekühlt. Da wird er sofort nach dem schlachten schockgefroren und dann tiefgekühlt verarbeitet. Frischer gehts doch nicht mehr, oder?

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo, ich habe mal eine Frage.
                      Vorige Woche erst von Barf gelesen und da ich mein verwöhntes Mäuschen kenne, habe ich Samstag erstmal mit einem rohen Putenhals angefangen. Hat sie 10 Minuten dran geknabbert, minimal, und dann liegen gelassen. Nächsten Tag habe ich es dann doch abgekocht, weil es ja nicht mehr frisch war.
                      Nun muß ich dabei sagen, daß sie ein winzigkleines Hündchen von 3 Kg ist. Ist sie zu klein für so einen Hals? Dann kann ich ihr auch keinen anderen rohen Knochen geben, weil die ja noch größer sind. Soll ich es also lieber mit kleingeschnittenem rohen Fleisch oder Tatar probieren?
                      Ich würde das mit dem Barfen so gerne ausprobieren, weil die Ergebnisse mich total begeistern. Aber wie sind denn die Erfahrungen von anderen, deren Hunde bisher auch nur Fertugfutter bekommen haben?
                      Meine ist jetzt 7 Jahre alt und hat zeit ihres Lebens nur Feuchtfutter von Cäsar, Pal etc. bekommen.
                      Ab und zu mal einen Knochen, aber eben gekocht.
                      Bitte helft mir.
                      LG Gisela

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X