Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Hund findet barf nicht toll

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mein Hund findet barf nicht toll

    Hallo Zusammen

    Ich heisse Annik, komme aus der Schweiz und habe eine 1-jährige altdeutsche Schäferhündin (Bayla). Leider hat sie HD und wurde letzte Woche operiert.

    Nachdem ich mir schon längere Zeit Gedanken zur Fütterung gemacht habe und mich auf Euren sehr informativen Internet-Seiten schlau gemacht habe, habe ich seit dem letzten Wochenende auf barf umgestellt.

    Nunja, ich habe Gedacht super, da sie schon immer rohe Knochen bekommen hat und diese liebt, wird sie sicher Freude haben an dem neuen gesunden Futter. Ich habe also gemixt was das Zeug hielt, war beim Metzger, habe mir Kräuter und Oel besorgt und los gings.

    Hühnerhälse zum Frühstück findet sie prima. ABER, das Nachtessen: ihhhh, Gemüse, ihhh rohes Fleisch.... sie ist nun soweit, dass sie sich einzelne Fleischstückchen rauspickt, aber mit einem Gesicht...(lach). Die neuen Knochen vom Metzger gefallen ihr auch nicht, die findet sie viel zu gross. Im Moment muss ich immer aufpassen, dass sie den Katzen nicht ihr Futter wegfrisst...

    Ich wollte mal gerne Eure Erfahrungen hören, wie lange hat's bei Euch gedauert, bis sich Euer Hund an das neue Futter gewöhnt hat? Gibt es Tricks um es ihr schmackhafter zu machen, oder heisst die Devise einfach durchhalten und stur sein?

    Ich nehme an diese Fragen sind schon hundert Mal gestellt worden, leider kenne ich aber Niemanden, der roh füttert und mich für die Anmeldung empfehlen könnte, deshalb jetzt schon vielen Dank für Eure Antworten.

    Liebe Grüsse
    Annik

    #2
    Hallo Annik,

    zuerst war meine Hündin auch nicht begeistert und hat schon so einiges aussortiert. Als es im Urlaub dann Trockenfutter gab (2 Tage) wurde es total verweigert. Von meinem Rüden übrigens auch - ich hatte die Menge falsch berechnet und zuwenig mitgenommen

    Seitdem frisst sie alles - sogar Gemüse, dass sie nie sonderlich mochte.

    Du solltest am Anfang vielleicht nicht zuviel "mixen". Fang langsam an und finde heraus, was Dein Hund mag. Die haben durchaus ihren eigenen Geschmack und vertragen auch manchmal nicht alles.

    Liebe Grüße
    Sabina
    Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
    Deng Ming-Dao
    taoistischer Philosoph

    Kommentar


      #3
      Hallo Sabina

      Ich habe Möhren, Brokkoli, Rukkolasalat, Aepfel, Löwenzahn, Zucchetti und Kabis gemixt (war so begeistert vom neuen Mixer...)

      Vielleicht sollte ich mal nur mit einem Gemüse anfangen?

      Wie hälst Du es mit der Grösse der Fleischstücke?

      Griessli
      Annik

      Kommentar


        #4
        Hallo Annik,

        unser Rüde mochte am Anfang nichts rohes, da hab ichs halt gekocht, mitsamt dem Gemüse. Nach und nach wurde die Kochzeit kürzer, zwischendurch hab ich immer wieder komplette Mahlzeiten roh serviert - das klappte ganz gut. Brauchte halt ein bissl Geduld.
        Heute gibts in der Regel das Fleisch roh und auch das Gemüse, er frißt es sehr gern, muß überhaupt nimmer die Näpfe spülen

        Viele Grüße, Sanne
        Liebe Grüße,
        Sanne

        Kommentar


          #5
          Hallo Annik,

          Giacco hat am Anfang auch jedes neue Fleisch, vor allem Innereien erst einmal mit spitzen Zähnen aus dem Napf geholt und auf den Teppich gespuckt, mich dann angeguckt, als wolle er sagen: "und was soll ich jetzt damit?"

          Wir haben aber die ersten Tage auch immer davor gesessen und gespannt angestarrt. Seitdem ich ihm was hinstelle und es nicht mehr beachte, geht es besser.

          Nach und nach haben wir unterschiedliches Fleisch ausprobiert, und inzwischen frisst er alles .

          Wir barfen seit Weihnachten, und ich denke, nach drei Monaten hat er sofort zugeschlagen, ohne zu überlegen.

          Tricks: Ich habe über Sachen, die er nicht mochte immer ein wenig Parmesan gerieben, das klappte meistens, oder ein wenig Öl aus einer Thunfischdose.

          Nicht verzagen, das wird schon .

          Ciao Tanja
          Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

          Kommentar


            #6
            Hi Annik,

            weiss wie frustrierend das sein kann. Unsere frisst auch nach 4 Monaten immer noch kaum was-du siehst manche Hunde haben ihren eigenen Kopf. Aber ich habe jetzt beschlossen es mir einfach ein bisschen einfacher zu machen und mehr auf ihren Geschmack (welcher ist Huehnchen manchmal, Lachs und Pansen, sonst eigentlich nix) einzugehen. Was ich bei ihr festgestellt habe: Welches Gemuese ist voellig egal, "pur" frisst sie es alles nicht, aber wenn ich es unter gewolften Fisch oder Pansen mixe ist es kein Problem. Das Fleisch dass sie nicht mag kann ich allerdings druntermixen wo ich will, sie frisst es nicht, da hilft dann nur hungern lassen.

            Ich wuerde empfehlen: Nicht zuviel Kopf machen und ruhig auch mal stur bleiben, aber dabei doch ein bisschen rausfinden was sie nun lieber oder weniger gerne frisst und ein bisschen darauf eingehen. Und nicht zu schnell aufgeben

            LG Baer
            Baer, Akina&Simba

            Kommentar


              #7
              Fleischgröße

              Hallo Annik,

              ich habe mit gewolftem Fleisch angefangen, weil meine Maus keine größeren Fleischstücke gefressen hat - sie wusste damit schlicht und ergreifend nichts anzufangen.

              Heute wird auch noch alles verweigert, was größer als ein Hühnerflügel ist.

              Ich glaube, dass wir uns da noch steigern können - mein Neufi hat damit überhaupt kein Problem - Hauptsache fressen

              Wird schon - mach Dir nicht zuviel Gedanken - meine mögen heute noch keinen Fisch - aber mein Oktopussalat, den finden sie klasse!

              Sabina
              Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
              Deng Ming-Dao
              taoistischer Philosoph

              Kommentar


                #8
                Guten Morgen Ihr Lieben

                Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe gestern noch ein rohes Ei unter das Fressen gemixt und siehe da, auf einmal gings. Natürlich kann ich das ja nicht jeden Tag machen, deshalb danke für den Tipp mit Parmesan. Ich hab mir auch überlegt, dass ich ein bisschen gehacktes Fleisch unter das Gemüse mixe und trotzdem noch die grösseren Fleischstücke dazugebe.

                Noch eine Frage: der Kot hat sich stark verändert. Es ist viel weniger und sehr hart. Heute hatte sie wirklich Mühe, überhaupt etwas herauszubekommen, gibt es da was, womit ich sie unterstützen kann, damit es ein bisschen weicher wird?

                Liebe Grüsse
                Annik

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Annik,

                  dass der Kot sich verändert ist ganz normal und für mich eine angenehme Nebenerscheinung.

                  Zu hart sollte er natürlich nicht sein. Fütterst Du vielleicht zu viele Knochen???

                  Wenn Du magst, kannst Du ja mal Deinen "Futterplan" reinstellen, dann haben wir mehr Informationen und können vielleicht besser helfen.

                  Liebe Grüße
                  Sabina
                  Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
                  Deng Ming-Dao
                  taoistischer Philosoph

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Sabina

                    Ja, ich denke das kommt von den Knochen. Bayla bekommt jeden Tag 2-3 Stück, das ist wahrscheinlich zuviel. Ich werd das jetzt mal reduzieren und schauen wie es sich verändert.

                    Griessli
                    Annik

                    Kommentar


                      #11
                      Gemüse

                      Hi

                      mehr Gemüse macht auch weicheren Kot.
                      Und Leber ( die man halt nicht öfters als 1 max2x die Woche füttern sollte).

                      Und Sahne oder flüssige Butter oder etwas Sardine oder Dosenthunfisch macht Gemüse schmackhaft.

                      Und stur bleiben, grins.

                      Fleischgröße mußt du probieren, meine wünscht gulaschgroße Stücke, bei Schlingern wird groß empfohlen, daß sie beißen müssen.

                      Wichtig ist Arbeit für die Zähne mit Rohfleischknochen.

                      Und cool bleiben, Aufregung und Anspannung " frißt er oder frißt er nicht" überträgt sich.

                      Verhungern tut keiner.

                      Grüße
                      Hanna
                      GHrüßchen
                      Hanna

                      Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Annik

                        Meinem Rüden kann ich das Gemüse mit Pansenmehl (1-2TL) oder Thunfisch aus der Dose schmackhaft machen. Ansonsten kriegt er auch lange Zähne.

                        Wenn es Leber gibt, püriere ich einen Teil davon und mische das unter das Gemüse.
                        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                        Mail ->

                        Kommentar


                          #13
                          Hey Zusammen

                          Vielen Dank für die Tipps! Gestern mit dem Ei hat sie ja dann gefressen, aber heute wollte sie wieder nicht. Nur so 1-2 Stückchen. Werd gleich mal das mit dem Thunfisch ausprobieren.

                          Werde ihr morgen mal nur Möhren als Gemüse geben und dann langsam immer eins dazu.

                          Ich habe den grösseren Dickkopf, schliesslich tue ich ihr was gutes, auch wenn sie das noch nicht zu schätzen weiss.

                          Uebrigens, wenn ich jemandem erzähle, dass ich roh füttere bekomme ich die seltsamsten Reaktionen...

                          Griessli
                          Annik

                          Kommentar


                            #14
                            Original geschrieben von Unregistered


                            Ich habe den grösseren Dickkopf, schliesslich tue ich ihr was gutes, auch wenn sie das noch nicht zu schätzen weiss.
                            Uebrigens, wenn ich jemandem erzähle, dass ich roh füttere bekomme ich die seltsamsten Reaktionen...
                            Hallo Annik

                            Genau! Bleibe stur Es kann eine Weile dauern, bis deine Hündin alles anstandslos frisst, vor allem dann, wenn sie nicht so verfressen ist. Bei meinem Sesto hat's zwei Monate gedauert... Heute lässt er Trockenfutter links liegen!

                            Ja, die Reaktionen sind manchmal schon lustig. Bei gewissen Leuten sagt man am besten nichts (vor allem bei denen, die von einer Futtermarke gesponsert werden ) andere sind sehr offen dafür. Ich war vor Kurzem sehr erstaunt, als eine Frau bei uns in der TA-Praxis verkündet hat, sie füttere jetzt nach BARF. Die TÄ verstand zuerst mal nur Bahnhof... und ich war natürlich Feuer und Flamme

                            Lieber Gruss von TRIX und Sesto

                            P.s. Woher kommst du? Ich nehme mal an aus Basel?
                            Viele Grüsse von TRIX mit Sesto im Herzen und Camaro

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo Trix

                              Da ist ja noch eine Schweizerin! Ja ich komme aus Basel, wie bist Du drauf gekommen?

                              Ich habe meiner Kleinen gestern eine halbe Dose Thunfisch reingemixt und siehe da, der Futternapf war leer und blitzblank! Sogar den grossen Knochen hat sie in Angriff genommen. Heute gibts dann Hühnchen.

                              Das Fell ist übrigens schön glänzend, ich weiss jetzt aber nicht, ob das vom gesunden Futter kommt, oder weil sie im Moment nicht schwimmen darf wegen der Operationsnähte. Kann sich das Fell so schnell verbessern?

                              Griessli
                              Annik

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X