Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alles Barfen oder was???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Alles Barfen oder was???

    Hallo alle miteinander.
    Ich habe bis jetzt einiges über diese Art der Fütterung hier und auf anderen HP´s gelesen.
    So wie es aussieht sind ja ganz viele Leute Barf-Fans ich habe da aber ein Problem denn wenn Ihr sagt die Fertigfuttermittelhersteller nehmen nur Abfall um z.b. Hundefutter herzustellen. Dann wäre mal interessant was denn "Abfall" im Sinne von Hundefutter sein soll? Ein Wolf frisst so ziemlich alles was ihm in den Weg kommt (Aas,Gedärme,Zehen Fell) soweit ich weiss kommt ins Fertigfutter auch nichts anderes rein. Zusatzstoffe können im Fertigfutter tatsächlich enthalten sein,aber wenn es danach ginge und man konsequent seinen Hund davor schützen will sollte man schon Biofutter b.z.w. Biofleisch füttern. Denn das Fleisch von der Humanfuttermittelindustrie ist auch nicht frei von Zusatzstoffen
    (Antibiotika,Wachstumsverstärker;Farbstoffe etc.) auch im Getreide und im Gemüse ist wie man weiss auch nicht mehr alles "sauber" (Insektizide,Chem.Dünger). Also ich habe drei Hunde und mein ältester ist nun schon 13 Jahre alt er ist noch ziemlich fit und kann die Spaziergänge der Jungen (4 Jahre ; 4 Monate) noch gut mitmachen. Alle drei haben ein tolles Fell und vertragen Ihr Futter (Eukanuba) sehr gut und ich könnte mir nicht vorstellen das ich das Futter auf BARF umstellen würde wo ich das Risiko einer Fehlernährung eingehe wenn ich nicht gut aufpasse.
    Trotzdem wünsche ich Euch viel Spass beim Ausbeinen und Pansenschnüffeln;-)
    Gruss Uwe

    #2
    Hallo Uwe,

    schön, daß Du hierhergefunden hast. Nicht alle auf der Liste füttern roh, auch wenn es manchmal den Anschein hat. Hier ist jeder willkommen.
    Bezüglich Informationen über Zusammensetzungen des käuflichen Hunde- und Katzenfutter anbei ein paar Links:

    http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenHund.pdf
    http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenKatze.pdf
    http://www.cats-country.de/infobere.htm
    http://www.cats-country.de/ernaehrung1.htm
    http://www.gesundheit-fuer-ihr-tier....ikatessen.html

    Kommentar


      #3
      Re: Alles Barfen oder was???

      Original geschrieben von Unregistered

      Trotzdem wünsche ich Euch viel Spass beim Ausbeinen und Pansenschnüffeln;-)
      Gruss Uwe
      Hallo Uwe,

      den Spaß haben wir spätestens in dem Moment, wo uns unsere Hunde mit leuchtenden Augen dabei zuschauen und mit Gier und bestem Appetit fressen.
      Ausbeinen können die Hunde übrigens weitgehend allein, bzw. sie brauchen es nicht, weil sie "das Gebein" verzehren.

      Wir wollen hier niemanden bekehren.
      In diesem Forum haben sich viele Menschen zusammengefunden, die von der Frischfütterung überzeugt sind. Ebenso gibt es Leute, die beim Fefu bleiben. Jede/r ist willkommen, wenn er/sie Rat sucht.
      Leider führte der Weg ins Forum für viele über gesundheitliche Probleme der Hunde, die das Fefu nicht so gut vertragen haben und nach einer Umstellung aufgeblüht sind und neue Lebensqualität erhielten.

      Das Risiko einer Fehlernährung gehst Du beim Barfen allerdings nicht ein, denn trotz der von Dir zu recht vorgebrachten Bedenken, in Fleisch und Gemüse seien "Zusatzstoffe" (die in Deinem Eukanuba natürlich ebenso sind), so sind die Futterbestandteile zunmindest weitgehend natürlich.
      Viele haben übrigens die Möglichkeit, beim Bauern um die Ecke einzukaufen oder Gemüse selbst anzubauen bzw. Bioqualität zu beziehen.
      Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, - sie stammen beim Frischfutter aus der frischen Nahrung.
      Fefu ist totgekocht und wird mit künstlichen, chemisch hergestellten Zusätzen aufbereitet.

      Zu dem von Dir genannten "Abfall": Wenns nur der wäre.... Leider fressen deine Hunde u.a. auch zermahlene und zerkochte Flohhalsbänder, die mit den Tieren in der Abdeckerei landen.

      Ich wünsche Dir weiterhin gesunde Hunde und nie Probleme, wie wir sie hier tagtäglich lesen.

      Gruß

      Christa

      Kommentar


        #4
        Re: Alles Barfen oder was???

        Original geschrieben von Unregistered Trotzdem wünsche ich Euch viel Spass beim Ausbeinen und Pansenschnüffeln;-)
        Gruss Uwe
        Hallo Uwe,

        genau das ist für mich ein sehr wichtiger Grund, dass meine Hunde kein FeFu kriegen. Denn sie haben Spaß, alles riecht und schmeckt verschieden, muss genagt, gerissen, bearbeitet werden.
        Dagegen sind trockene Kügelchen total reizarm.
        Dass Hunde auch mit FeFu alt werden können, ist unbestritten (dafür wurden und werden ja genug Tierversuche an Kameraden gemacht, gell!)
        Und dass rohernährte Hunde auch krank werden, ist ebenso unbestritten.

        Ich freue mich einfach, wenn meine Hunde mit sichtbarer Begeisterung und Zufriedenheit ihren Pansen oder ihren Gelenkknochen zerkleinern.

        Trotzdem viel Spaß im Forum, es gibt ja auch noch andere Rubriken.
        Herzliche Grüße
        Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

        Kommentar


          #5
          Abfälle

          Hi

          es sei unbestritten, daß es gewissenhafte Fertigfutterhersteller gibt, aber das sind nicht die " Großen", die man kennt, sondern das sind die Kleinen, Unpopulären, die auch nicht so billig sein können, weil sie tatsächlich das reinstecken, was die andren in der Werbung versprechen ( bei den andren reicht schon, wenn man die Firmenverflechtung kennt, um zu wissen, mit welchen Ausgangsstoffen gearbeitet wird wie z.B. Rindergrieben, die als Abfall bei der Seifenherstellung anfallen).

          Aber ich habe meine Kinder nicht mit Fefu ernährt und seh nicht ein , warum ich das meinem Hund antun soll, vor allem nicht nach soviel Beschäftigung mit dem Thema und Vorträgen von Referenten, die unabhängig arbeiten und nicht von der Industrie gesponsort werden.

          Ich kann dazu stehn und sagen, daß ich zu bequem bin und zu wenig Zeit hab und mich nicht damit auseinándersetzen will und deshalb Fefu füttere

          aber ich kenne keinen (Fefu-)Fütterer, der sich dermaßen mit der Materie auskennt, wie es bei vielen Rohfütterern hier der Fall ist und dann noch guten Gewissens Fertigfutter füttert.

          Hier noch ein paar links zu dem Thema

          http://www.savannahcat.de/
          http://www.cats-world.de/futter3.htm
          http://www.tierversuchsgegner.org/v...likatessen.html
          http://www.maulkorbzwang.de/ernaehr...rverwertung.htm
          http://www.maulkorbzwang.de/ernaehrung/
          http://www.olfie.de/erfoto.html (Schöne Photos... )
          http://surf.agri.ch/dierauer/Tierversuche.html
          http://www.cats-country.de/TierfutteretikettenHund.pdf
          http://www.api4animals.org/doc.asp?ID=79
          www.hundewohl.de
          http://www.kritische-tiermedizin.de...assung_nach.htm

          Auf dieser Seite sind Links zu BARF:
          http://mitglied.lycos.de/tristo/barflinks.html

          grüße
          Hanna
          GHrüßchen
          Hanna

          Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

          Kommentar


            #6
            Hallo Uwe!

            Es gibt Hunde, die sind mit Frolic 16 Jahre alt geworden, unglaublich, aber wahr!

            Doch wenn du dich umschaust, dann siehst und hörst du von so vielen kranken Hunden, dass man schon ins Grübeln kommt. Ich bin übrigens auch durch die Allergie meines Hundes zum Barfen gekommen. Klar sind die Krankheiten zum größten Teil genetisch bedingt, aber komisch ist schon, dass sich bei den meisten der Zustand ihrer Hunde durchs Frischfüttern verändert hat.

            Ich fand eine Studie ganz interessant, die bei Ratten gemacht worden ist (immer die armen Ratten...): Einer Population wurde über Jahrzehnte hinweg künstliches Futter gegeben, also alle Vitamine etc., alles, was die Tiere nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Leben eben brauchen. Jedenfalls ging bei der ersten Generationen alles gut, ab der dritten häuften sich dann Fehlgeburten, genetische Defekte etc. Der Autor (Aldington, der kocht) kommt zu dem Schluss, dass in den Lebensmittel eben lebenerhaltende Stoffe enthalten sein müssen, von denen wir noch gar nichts wissen.

            Schließlich fütterst du deinem Hund, so gut das Futter auch sein mag (du bekommst übrigens besseres als Eukanuba zum gleichen Preis), totes Gewebe.

            Mein Hund mochte TroFu noch nie besonders und schaut es heute an, als wollte sie fragen: "Was, das kann man essen, echt?" Ich meine, dein Kind würde auch mit Ravioli überleben - aber würde dir das reichen?

            Oder wenn du den Vergleich mit Menschen nicht gelten lassen willst: Zeigt dir einer den Vogel, weil du deinem Hasen frische ganze Karotten gibst?

            Denk mal drüber nach.
            Liebe Grüße
            Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

            Kommentar


              #7
              Original geschrieben von August
              Zeigt dir einer den Vogel, weil du deinem Hasen frische ganze Karotten gibst?
              Hallo Jela,

              und anschließend landet der Hase im Hund.::grinning4


              binganzgemeinheuteabend:bouncy:

              Kommentar


                #8
                @Astra

                Das ist der Kreislauf des Lebens.

                Zu Uwe fällt mir noch ein:

                Eine Fehlernährung ist bei der einseitigen Fütterung von FeFu wahrscheinlicher als bei abwechslungsreichem selbstzubereitetem Futter, auch wenn die Fertigfuttermittel-Werbung dir erfolgreich das Gegenteil vermittelt hat.

                Denn schließlich: Seit wann gibt es denn FeFu? Es wird vielleicht seit 20 Jahren vermehrt verfüttert. Und was war mit all den Hunden zuvor, für die keine Literatur gewälzt, Tabellen studiert worden sind? Hat ausgereicht, um des Menschen liebste Tier bis heute zu erhalten.
                Liebe Grüße
                Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                Kommentar


                  #9
                  Sorry, war auf die schnelle, du heißt ja Andrea!!!
                  Liebe Grüße
                  Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                  Kommentar


                    #10
                    Ja genau, die Frage lautet: Wo ist Uwe? Huhuuuu... !!!
                    Liebe Grüße
                    Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                    Kommentar


                      #11
                      :action4:
                      Liebe Grüße
                      Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                      Kommentar


                        #12
                        Hoppenla
                        da bin ich wieder!
                        Hab Euch doch glatt vergessen, aber nach dem ich alles durchgelesen habe geb ich jetzt noch meinen Senf dazu. ich habe Jahrelang in der Lebensmittelindustrie gearbeitet und sehr viele Leute haben immer wieder gesagt das dort nur schlechtes Zeug verarbeitet wird aber ich kann sagen dass dem nicht so ist.
                        In den Medien wird oft masslos übertrieben und wenn dann doch mal ein Schwarzes Schaf scheisse baut wird das meisst auf die ganze Branche bezogen. Ich denke das dies auch so in der Tier- futtermittelindustrie so sein könnte und gehe davon aus wenn ich nicht gerade das billigste Zeug kaufe, dann geht das schon i.O.
                        Auch wenn Ihr mich jetzt für einen leichtgläubigen Trottel haltet denke ich dass Eukanuba mit dem ich schon jahrelang zufrieden bin das Beste für meine Hunde ist. Ausserdem bekommen meine Hunde zur Abwechslung natürlich ab und zu mal einen frischen Knochen oder auch frisches Fleisch oder Gemüse aber eben nur ab und zu und nicht immer. Trotzdem wünsche ich Euch viel Spass beim Barfen ich werde ab und zu mal bei Euch reinschauen.
                        Bis dann und schöne Grüsse auch an Eure Felligen
                        Uwe
                        www.pobossdogs.de

                        Kommentar


                          #13
                          Tschuldigung wegen der ganzen Schreibfehler aber ich komm grad vo der Nachtschicht. ;-))

                          Kommentar


                            #14
                            Tschuldigung wegen der ganzen Schreibfehler aber ich komm grad vo der Nachtschicht. ;-))
                            uwe

                            Kommentar


                              #15
                              Guten Morgen Uwe!

                              Schön, dass du wieder reingeschaut hast! Schöne Hunde hast du, alle Achtung!

                              Jeder soll füttern, wie er es für richtig hält, Hauptsache es geht den Hundis gut dabei. Gerade gibt es sogar eine kleine Umfrage bei uns, ob sich alle mit dem Barfen auch sicher sind. Natürlich sind das die meisten, nur gibt es auch Stimmen, die Ängste (Über-, Unterversorgung) äußern. Das gehört - vor allem am Anfang - eben dazu.

                              Muss nur kurz anmerken, dass wir in einem anderen Forum jemanden hatten, der bei einem großen Hundefutterhersteller gearbeitet hat (wollte nicht sagen, wo) und er fand's da ziemlich eklig. Seine Aussage war sinngemäß, dass man Sicherheit nur haben könnte, wenn Hundebesitzer tagtäglich selbst bei der Produktion zusehen dürften. Dürfen sie aber nicht, also ist Vertrauen hier Glaubenssache - und wer in bezug auf Hundeernährung nicht mehr glauben, sondern wissen will, muss halt umstellen. Ich könnte nach den ganzen Infos, die ich habe, eben gar nicht mehr ruhigen Gewissens FeFu geben.

                              Viele Grüße auch an deine "Felle"
                              Liebe Grüße
                              Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X