Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Barfen mit Pankreasinsuffizienz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Barfen mit Pankreasinsuffizienz

    Hallo,

    interessiere mich für das Thema Barfen, mein Hund hat aber Probleme mit der Bauspeicheldrüse, produziert kaum Verdauungsenzyme, frisst schlecht, hat mal mehr mal weniger Verdauungsprobleme (Durchfall, Erbrechen), bekommt zur Zeit Trockenfutter, das klappt ganz gut, ist aber gewichtsmäßig immer an der Untergrenze.

    Hätte das Barfen Vorteile für diese Erkrankung?

    Liebe Grüße,

    Do

    #2
    Hallo Do,

    ich bin zwar auch noch BARF-Anfänger (barfe seit 4 Wochen), aber vielleicht kann unser Beispiel Dir den nötigen Mut zur Umstellung machen.

    Unsere Hündin hat auch seit einigen Jahren eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz -- während der TroFu-Zeit hatte sie auch starke Blähungen, Durchfall, hellen bis wässrigen Kot, starke Koliken, Erbrechen usw. Wir haben 3 Jahre lang täglich Cortison gegeben.
    Wir gaben und geben zusätzlich Enzyme, damit die Verdauung besser funktioniert.

    Seit der Umstellung auf BARF haben wir keinerlei Probleme mehr! Die Verdauung funktioniert tadellos - der Kot ist gut geformt, fest, dunkel, kleine Menge.
    Sie hat keine der o.g. Beschwerden mehr, und Cortison ist auch passè.

    Ein Vorteil beim Barfen ist auch, dass das rohe Fleisch noch aktive Enzyme enthält (im TroFu ist alles "tot"!), so dass es auf jeden Fall besser ist als TroFu.

    Ich finde, ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!
    Melde Dich doch hier an, es gibt hier so viele Fachleute, die Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Earl und Julchen für immer im Herzen!

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      habt erst mal Dank für eure mutmachenden Antworten. Das mit dem Registrieren geht hier aber nicht so einfach, habe ich gerade gesehen.

      Also, habe einfach meinen Hunden heute mal statt Trofu Hähnchenflügel roh gegeben, man glaubt´s ja nicht, sie haben es anstands- und restlos gefressen. Mein Bauchspreichelhund, der sonst hypermäkelig ist, war als erster fertig, ich bin fasziniert.

      Jetzt schaue ich erst mal, wie dann das "Stoffwechselendprodukt" ist )

      Hoffentlich klappt das, wäre froh, wenn mein kleiner Dingo endlich mal ein wenig zulegen würde (im Gegensatz zu Frauchen),

      viele Grüße,

      Do

      Kommentar


        #4
        Hallo Do

        Keine Angst, dass mit der Registrierung sieht schlimmer aus, als es ist!
        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
        Mail ->

        Kommentar


          #5
          Hallo ihr,

          die Registrierung geht nur noch mit Empfehlung eines Mitgliedes, sonscht nicht, sind halt schon zu viele hier.

          Gruß,

          Do und die satten Hundis

          Kommentar


            #6
            Hallo nochmaaa,

            kann keine Nachricht schicken, geht sich nicht

            Grübelnde Grüße,

            Do

            Kommentar


              #7
              Hallo ihr,

              meine e-Mail-Adresse ist: dodo62@web.de.

              Habt vielen Dank für eure angebotene Hilfe!!

              Liebe Grüße,

              Do

              Kommentar


                #8
                Hallo,

                muss mal eben kurz, halbregistriert wie ich bin (vielen Dank K.), einen kleinen großen Erfolg vermelden.

                Mein Hund, der dürre Olli, der sonst immer mit dem Futter mäkelt, hat sich auch heute wieder auf rohe, ungekochte, kalte....Hühnerflügel gestürzt, das glaube ich einfach nicht.

                Habe einfach mal ausprobiert, ob er da noch einmal rangeht

                Hinterher gab´s noch Reis mit Tomaten gekocht. Haben die beiden dank der darübergeriebenen getrockneten Lammlunge auch noch mit größtem Appetit gefuttert, hoffe, das war richtig so.

                Und die "Geschäfte" sind prima, wenn ich das mal so sagen darf

                Muss mich jetzt aber auch um eine Fleischquelle kümmern, hoffe da auf die Bauern im Nachbarort, allerdings sollte Olli zumindest beim Trofu möglichst kein Rind fressen. Ist das bei Barf anders?

                So, jetzt erst mal liebe Grüße vom glücklichen zufriedenen Olli und seiner Lizzy (die sogar Keramik frisst) und Do

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Susanne,

                  ja, Olli und Lizzy sind die Hundis

                  Rindfleisch, so wurde mir immer wieder gesagt, sei für Bauchspeicheldrüsenhunde nicht gut. Bei Trofu jedenfalls, Olli sollte da Geflügel, Wild, Lamm und Fisch bekommen. Was genau aber im Rindfleisch für ihn nicht verträglich sein soll, weiß ich auch nicht.

                  Tomaten lasse ich weg (war auch nur eine kleine, hat zum Glück nichts gemacht, hatte nur nichts anderes), heute gab´s Pansen im Schlauch, der war ratzfatz aufgefressen.

                  Die Barfers-Seite habe ich angefangen zu durchforsten, ist halt sehr umfangreich aber ich hoffe, ich krieg´s hin.

                  Übrigens habe ich den beiden ein Ei gegeben und sie wussten überhaupt nicht, was sie damit anfangen sollten. Erst als mir eins auf den Boden plumpste, haben sie es gefressen, aber ohne Schale.

                  So, mal gucken, wie sie´s vertragen,

                  alles Liebe,

                  Do

                  Kommentar


                    #10
                    Hi Do

                    Eier mische ich immer unter das Gemüse, so wird es auch gefressen!
                    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                    Mail ->

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      das mit dem Ei werde ich so machen, habe "vorher" immer nur das rohe Eigelb gegeben.

                      Den beiden geht es übrigens sichtlich gut, Olli hat aber etwas abgenommen, mal schauen, ob sich das einspielt. Man hat tatsächlich das Gefühl, sie hätten Spaß am Fressen

                      Meine Fleischquelle ist nichts geworden, in Nordrhein-Westfalen scheinen viele Leute zu barfen (bat meinen Onkel, etwas gefroren mitzubringen, der meinte, in den Schlachtereien muss man mind. 1 Woche vorbestellen, sonst sei alles schon weg),

                      jetzt gibt´s aber erstmal Pansen in Schläuchen, die bekommt man auch hier bei uns!

                      Alles Liebe,

                      Do und die Hundilis

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X