Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

bin neu hier und möchte barfen...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    bin neu hier und möchte barfen...

    hallo
    ich bin neu hier und würde gerne mehr über barfers erfahren. ich habe zwei kleine westhighland terrier mädels ( 11monate und 20 monate ) und würde gerne auf barfers umsteigen. ich füttere im augenblick marengo da ich mit allen anderen futtermittel noch weniger zufrieden war. auch habe ich am anfang selbst gekocht, da ich aber immer wieder künstliche vitamine zufüttern mußte wollte ich dies nicht mehr.
    eine freundin ( hundeschule - meinpartnerhund ) hat mich nun auf barfers gebracht und ist total begeistert. ihre hunde würde so gut wie noch nie fressen und überhaupt würden sie sich hundewohl fühlen. ein bißchen bedenken habe ich allerdings doch noch, da meine beiden überhaupt kein rohes fleisch gewohnt sind. könnt ihr mir vielleicht eure erfahrungen schildern?

    liebe grüße
    eine, leider nicht registrierte barbara

    #2
    Hallo Barbara,

    schön, daß Du Dich entschlossen hast, deine Hunde auf Barf umzustellen.

    Kennst Du schon Swanies HP www.barfers.de
    oder meine www.strolchis-seite.de
    ?
    Dort findest Du eine ganze Menge an Hilfen für den Anfang.

    Auch hier im Gästebereich haben gerade in den letzten Tagen mehrere Leute die gleiche Frage gestellt. Zum Beispiel in dem Beitrag "Umstellung von Trofu auf Barf":
    http://www.gesundehunde.com/forum/sh...&threadid=6768

    Lies Dich einfach mal in alles ein und nebenbei kannst Du Dich ja schon mal registrieren lassen. Dauert i.d.R. ein paar Tage, und wenn Du dann Mitglied bist, findest Du Antworten auf alles, was noch an Fragen offen bleibt.

    Natürlich beantworten wir auch Deine weiteren Fragen gern.

    Liebe Grüße

    Christa

    Kommentar


      #3
      Hallo Barbara,
      wir barfen seit 2 wochen und ich hatte und hab immer noch viele Fragen.
      Meine 2 haben die Umstellung gut vertragen, je nach Fressen ist der Kot mal fest, mal etwas weicher, aber richtig Durchfall hatten sie beide nicht.
      Ich merke jetzt schon, dass sie nicht mehr so doll riechen und die zähne sehen einfach toll aus.
      Außerdem macht es echt spass ihnen beim Fressen zu zu schauen, am Anfang haben sie geschaut, als wollten sie sagen :wie das ist für uns?
      Ich habe es bei ihnen fast so angefangen, wie ich meine Kinder vom Stillen auf feste Nahrung um gestellt hab
      die ersten 2 Tage haben sie nur Rindfleisch mit Möhren bekommen.
      Da ich recht Hals-über-kopf angefangen hab, gab es die 2 Tage das nicht billige Fleisch vom Metzger.
      Dann hatte ich Zeit zum Einkaufen
      Es kam Hühnerklein(auch wenn ich erst Angst hatte)
      Putenfleisch und Fleischknochen dazu, wobei die Knochen, die ich bei unserem Metzger bekomme aus fast nur fleisch und weichen Knochen besteht (weiß gar nicht wo die bei dem Tier sitzen )
      Gestern z.B. bekamen sie vormittags Knochen und abends Reis mit Gurke und tomate (natürlich gewolft) und Thunfisch
      Heute gab es bis jetzt Rindsuppenfleich aus dem Angebot ( ) und Möhren und Paprika
      Man wird wirklich sicherer und auch Selbstbewußt genug, um es gegenüber anderen zu "verteidigen", dass man roh füttert.
      LG
      Sandra

      Kommentar


        #4
        Neu und barfen....

        hallo christa, hallo sandra
        erst einmal, vielen dank für eure antworten.
        www.barfes.de kenne ich schon und ich habe mich heute nachmittag schon etwas intensiver mit dem barfen beschäftigt. ich denke nur, daß meine beiden ganz "roh" vielleicht nicht möchten! mia, meine ältere ist ziemlich kritisch was ihr futter angeht und ist überhaupt kein großer fresser. sie frißt nicht gerne obst und gemüse und mit reis ...naja! nur fleisch pur ohne alles!!! ( hatte es immer gekocht )
        allerdings frißt sie gerne knochen ( also, es besteht noch hoffnung). ich möchte auf barfers umsteigen, weil ich mich mittlerweile echt verar....fühle und die natürliche ernährung trotz - allem die beste ist. ...sind wir doch mal ehrlich, alle futtermittelhersteller meinen es nur gut mit dem geld aber nicht mit unseren süßen, oder? ich denke auch, meine beiden sind noch so jung und wenn ich jetzt damit anfange habe ich gute chancen meine hunde "beschwerdefrei" durch leben zu bringen

        liebe grüße
        barbara

        Kommentar


          #5
          Hallo Barbara

          Ich hab heute auch auf BARF umgestellt. Mein Quero hat Gemüse auch nicht so gern. Dreh doch einfach das Fleisch durch den Wolf und mische dann das pürierte Gemüse drunter. So hat es bei meinem auch geklappt.:bouncy:

          Liebe Grüße

          Kommentar

          Lädt...
          X