Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ernährung alter Hunde

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    ???? Also ich seh Dich als Natty mit dem Bernhardiner-Foto und bin grad ratlos, was da bei Dir ist, von mir aus sieht das alles ganz korrekt aus.
    GHrüßchen
    Hanna

    Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

    Kommentar


      #32
      ich versuch es nochmal
      Liebe Grüße Ulrike

      Kommentar


        #33
        o.k. jetzt ist es auch bei mir wieder normal , jetzt steht auch bei mir wieder mein Name. komisch
        alles wieder in Ordnung
        Liebe Grüße Ulrike

        Kommentar


          #34
          Ich möchte noch einmal auf das Thema zurück kommen.

          Ich erhalte immer die Zeitschrift "der Hund" von unserem Klub automatisch.
          Im Heft 11/2017 kam ein Artikel " FIT BIS INS HOHE ALTER / Hundesenioren ernähren von Dr. Stefanie Handl

          Sie schreibt das man Hundesenioren im Fortgeschrittenen Alter
          bis 10kg ab 10Jahre
          bis 25 kg ab 8 Jahre
          bis 50kg ab 7 Jahre
          über 50kg ab 5 Jahre bezeichnet

          Dem möchte ich schon mal widersprechen, meine Hunde wiegen zwischen 55-65 kg und ich würde sie unter 8 Jahre nicht im Seniorenalter bezeichnen.
          Aber es kommt auch auf die Linie an und vielleicht auch auf die Auslastung, Haltung und Ernährung, m.M.

          Wie denkt ihr darüber ,wann ist der Hund ein Senior?



          Sie schreibt
          Wie beim Menschen gibt es beim Hund individuelle Unterschiede in der Fitness zwischen dem chronologischen und den physologischen Alter.
          Abhängig von Figur, Aktivität und vor allem natürlichen Gesundheitszustand.

          Was sagt ihr dazu ?


          Körperliche Veränderungen
          Abbau von Muskelmasse
          Zunahme des Körperfett
          Zunahme des Schlafbedürfniss
          verminderte Bewegung
          verminderte Leistungstoleranz
          verminderte Entgiftungskapazität der Leber
          verminderte Nierenleistung
          verminderte Immunabwehr
          verminderte Sinnesleistung
          verändeerte Konzentration von Neurotransmittern
          Haut und Fellveränderung

          Alle diese Veränderungen können den Bedarf und die Verwertung von Nährstoffen , die Futteraufnahme und die Fresslust beeinflussen.

          Welche Veränderung seht ihr beim füttern eurer älteren Hunde ?


          Zusammenhang alterbedingter Veränderungen am Magen-Darm-Trakt können entstehen durch
          Zahnfleischentzündungen
          Zahnstein
          Zahnverlust
          krankhafte Veränderungen in der Mundhöhle

          veringerte Speichelproduktion
          dünnere Darmschleimhaut
          weniger produzierte Verdauungsenzyme
          Transport des Nahrungsbrei im Darm wird langsamer
          Zusammensetzungder Darmflora verändert sich

          Diese Veränderungen können bewirken , dass der Verdauungsapperrat empfindlicher wird, der Hund ungewohntes Futter oder kleine Sünden nicht mehr verträgt und dadurch Durchfall oder Verstopfung öfters auftreten.
          Geschmack und Vorlieben können sich ändern.
          Da Hunde zudem ihr Futter stark nach nach dessen Geruch beurteilen sollte man bedenken das die Sinnesleistungen im Alter abnehmen.

          Hat der Hund aber diese Geruchsinne ?

          Zudem können manche Medikamente die schleimhaut angreifen oder komischen Geschmack verursachen.

          Ist dem so ?









          Liebe Grüße Ulrike

          Kommentar


            #35
            weiter

            Wie kann man den Hund länger fit halten ?

            Übergewicht
            Im mittleren Alter sinkt der Energiebedarf- einerseits durch den Abbau der Muskelmasse , anderseits durch geringere freiwillige Aktivität, zu beachten sind auch kastrierte Hunde
            Es ist darum wichtig das Futter auf einen geringere Kaloriengehalt umzustellen.
            Man achte auf das extra Leckerlie, Kausnacks, Rituale, wie das Mitessen beim Frühstück, oder das extra Betthupferl.

            Kalorienärmere Alternativen zu den Snacks wären
            mageres, gekochtes Fleisch, fettarmer Käse, gekochte Nudeln, Knäckebrot, Reiswaffeln und vorallem Obst und Gemüse

            Wie sehen eure Snacks aus beim älteren Hund ?


            Bewegung

            Auf gesunde Mundhöhle achten

            Optimale Nährstoffversorgung (ich schreibe den Abschnitt mal genau so abe wie er hier steht)

            Gerda beim Barfen bekommt der Hund häufig zu wenig Vitamine und Spurenelemente. Wenn es dem Hund gut geht und er fit aussieht , kann ein Mangel lange unbemerkt bleiben und sich erst nach Jahren äußern. Meist sind Symptome unspezifisch: Hautprobleme, schütteres Fell, Neigung zu Infektionen , Mattigkeit.Lassen sie daher ihren Futterplan fürs Barfen und Kochen rechtzeitig von einem Fachtierarzt für Ernährung überprüfen. Ein Blutbild oder Barf-Profil reicht dafür nicht aus. Fertigfutter sind manchmal auch nicht ausgewogen- vor allem jene die derzeit trendy sind und angeblich keinerlei Zusätze enthalten.




            Liebe Grüße Ulrike

            Kommentar


              #36
              weiter

              Ergänzungen für den älteren Hund

              Welche Erfahrung habt ihr da ?




              Liebe Grüße Ulrike

              Kommentar


                #37
                weiter

                Das Futter für den Senior sollte eher weich sein - vor allem bei Zahnproblemen
                Fleisch sollte in kleine Stücke geschnitten werden oder gewolft sein
                Trockenfutter besser einweichen
                Wer bisher nur 1x mal gefüttert hat , sollte beim Senior auf 2x bis 3x kleinere Mahlzeiten umsteigen
                nach dem Fressen sollte dem älteren Hund Ruhe gegeben werden
                im Rudel sollte darauf geachtet werden das der Hund auch dort in Ruhe fressen kann, den meist braucht er länger als seine jüngeren Kameraden
                abrupten Futterwechsel vermeiden

                Snacks und Kauartikel wie Rinderhaut , Ohren, Sehnen, Luftröhre , getrocknete Lunge ect. sind auch bei Senioren beliebt. Hier sollte man aber auf die Kalorien und oftmals beim Senior schlechte Verdaulichkeit achten.
                Neigt ein Hund zu Blähungen und weichem Kot sollte man darauf verzichten.
                Besser eignen sich hartes Brot, Brötchen, Gemüse, getrocknetes Fleisch, oder spielzeug gefüllt mit Quark oder Obstbrei

                Auch das Durstgefühl nimmt beim Hund im Alter ab.
                Wasser ins Futter mischen
                Geschmackzugabe von Milch oder Sahne, wenn er es verträgt
                Brühe

                Schluß des Berichts
                Hunde im mittleren Alter profitieren von passendem Futter, das ihre veränderten Bedürfnisse erfüllt. Sinnvolle Ergänzungen ( welche ich hier weggelassen habe) können die ersten Symptome von Alterserscheinungen mildern. Achten sie vor allem darauf , dass ihr Hund ein sportliches Leben führt und eine schlanke Figur behält.

                Liebe Grüße Ulrike

                Kommentar


                  #38
                  Natty, ein 5 Jahre alter Gss ist ja noch mitten in der Pubertät!!! Ich habe einen 9,5 Jahre alten GssUnd bis auf ein paar Probleme mit den Muskeln in der Hinterhand und ein paar Demenzproblemen wie bellen ohne Ursache oder schlechter hören ist mir nichts Negatives aufgefallen. Er wird genauso gefüttert wie mein Kleiner (barfen) .Meine Paris wurde 10, 5 Jahre alt und hatte nie ein Problem mit dem Futter, nur mit zunehmender Arthrose wogegen ich sie mit Gelenkflex bis zu ihrem Tod behandelt habe.
                  Alles Liebe
                  Gisele ,Jacky,Paris,Amor

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von Jpa2015 Beitrag anzeigen
                    Natty, ein 5 Jahre alter Gss ist ja noch mitten in der Pubertät!!!
                    Dies war meine Meinung auch das ein Hund großer Rasse, bei mir der Bernhardiner, noch nicht alt ist.
                    Klar kann man einen Hund verfetten, wie auch manche Krankheiten den Hund älter aussehen lässen

                    Von dem würde ich aber auch nicht ausgehen, weil man ja immer versucht gesunde Hunde und langlebige Hunde zu züchten.
                    Ich weis nicht wie es in anderen Zuchten ist oder bei anderen Rassen
                    Bei mir fragen die Interessenten immer weniger nach Stammbaum und Pokale. Wichtiger ist alte, langlebige Hunde und sie wollen wissen wo der Hund her ist.

                    Der Vergleich der Altersangabe ( Nr.34 ) war in etwa ein Vergleich mit einem 50 Jahre alten Menschen. Auch hier fühle ich mich mit 60 noch nicht alt, aber meine Wehwehchen sind einfach da.
                    Was Sie hier an Ergänzungen angab für den älteren Hund ist nicht anderes als was wir beim Barfen als Zusätze geben, wie Omega 3 Fettsäure, Glucosaminoglykane, Grünlippmuschel

                    Ich verstand es eher so als Vorbeugung.

                    Manches seh ich auch wie in dem Artikel beschrieben
                    Ein Hund der fit gehalten wird alteret vielleicht langsamer, ein beweglicher schlanker Hund auch
                    und ich denke auch eine gesunde Ernährung macht einiges aus.
                    Aufhalten kann man keinen Alterungsprozess aber vielleicht unterstützen

                    Josefine (11) Barf ja, aber manches geht einfach nicht mehr
                    Wie auch hier beschrieben , sie frisst langsamer. Es ist besser sie alleine außerhalb vom Rudel fressen zu lassen.
                    Die Bewegung ist wenig und sehr langsam also braucht sie nicht mehr so viele Kalorien und es ist besser sie 2-3 mal zu füttern.
                    Für ihre Bewegung finde ich es einfach gut sie schlank zu halten.

                    Dazu freut sie sich sehr mal eine Dose zu bekommen oder eine Hundewurst. Sie kann es einfach besser fressen und manchmal frag ich mich einfach warum nicht, warum soll man ihr damit keine Freude machen, wenn sie es mag.

                    Liebe Grüße Ulrike

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X