Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Seealgenmehl berechnen für Welpen anhand der Futtermenge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Seealgenmehl berechnen für Welpen anhand der Futtermenge

    Hallo zusammen,

    könnte mir jemand notieren, wie ich das Seealgenmehl für einen Welpen anhand der Futtermenge berechnen kann? Vielen dank.

    #2
    Ohne mehr Daten dürfte das schwierig sein.

    Was wird gefüttert: Grundfutter, Menge, sonstige Ergänzungen.

    Und warum anhand der Futtermenge? Bedarfe ergeben sich aus Körpergewicht, Entwicklungsstand und Aktivitätslevel.
    Sabine
    3 Australian Shepherds,
    1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

    Kommentar


      #3
      Ich verstehe auch nicht ganz, worauf du hinaus willst.
      Wofür willst du das Seealgenmehl denn füttern?

      Der Welpe hat ja keinen eigentlichen Bedarf an Seealgenmehl, sondern an Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen... Und wie Sabine schon sagte, der Bedarf errechnet sich aus Alter, Gewicht usw. des Hundes.

      Schreib uns doch mal, wie alt er ist und wie schwer und was du fütterst bzw. wozu du das Seealgenmehl einsetzen möchtest.
      LG Geli
      Mit Herzerwärmer Bruno ❤
      und Herzerfrischer Yoshi ❤

      Kommentar


        #4
        Hi

        für die Schilddrüse ist eine kleine, regelmäßige Jodzufuhr durchaus sinnvoll, weswegen auch in der DHN Algen und Kräutermischung ein Viertel Seealgenmehl enthalten ist.

        Aber eben wegen des Jods und damit das nicht zuviel wird, weil die Welpen ja einen wesentlich höheren Futteranteil bekommen ( im Vergleich zu einem Ausgewachsenen), kann man die jodhaltigen Mischungen bis zum 3. oder 4. Monat in der halben Dosis geben und dann langsam zur normalen Dosis steigern. Die Dosis wird auf dem Etikett nach Gewicht angegeben. Die reine Alge enthält sehr viel Jod und müßte megavorsichtig dosiert werden, weswegen ich beim Welpen eher mit einer Mischung wie der genannten arbeiten würde.

        Grundsätzlich haben wir aber insgesamt dermaßen viel Schilddrüsenunterfunktionen, so dass es durchaus Sinn macht, eine kleine Menge Algen zuzufüttern. Zudem liefern Algen ( und auch Kräuter) viele Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.
        GHrüßchen
        Hanna

        Du warst als Hund der beste Mensch,
        den man zum Freund haben konnte.

        Kommentar

        Lädt...
        X